Junge Frau (22) auf Reiterhof erschossen: Tatverdächtiger (55) stellt sich - ist es der Partner des Opfers?

Hofheim - Zwei Tage nach dem Mord an einer 22-jährigen Frau auf einem Reiterhof (TAG24 berichtete) im hessischen Hofheim-Langenhain scheint der Täter nun gefasst zu sein.

Zeugen fanden die 22-Jährige in ihrem eigenen Blut liegend auf.
Zeugen fanden die 22-Jährige in ihrem eigenen Blut liegend auf.

Wie ein Polizeisprecher des Polizeipräsidiums Westhessen am Donnerstag berichtete, soll sich ein 55-jähriger Mann aus dem Beziehungsumfeld des Opfers am Mittwoch freiwillig der Polizei in Limburg gestellt haben. Sein Erscheinen bei der Polizei soll er kurz zuvor über seinen Rechtsanwalt angekündigt haben.

Somit verdichtet sich die Annahme, dass der weitaus ältere Partner der 22-Jährigen sie aus Eifersucht ermordet hat. Bekannte der jungen Frau hatten ausgesagt, dass das Opfer beabsichtigte, sich von dem ihrem Freund zu trennen. Auch von einer Schusswunde am Körper der Toten war die Rede.

Noch am Donnerstag wird der 55-jährige Tatverdächtige einem Haftrichter vorgeführt, der über den weiteren Verlauf entscheiden wird. Indessen dauern die Ermittlungen der Polizei an.

TAG24 bleibt dran...

Auf dem Gelände des Reiterhofes in Hofheim-Langenhain kam es zu dem tödlichen Unglück.
Auf dem Gelände des Reiterhofes in Hofheim-Langenhain kam es zu dem tödlichen Unglück.  © Wiesbaden112/Andreas Labonté

Mehr zum Thema Mord:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0