25 Männer geraten am Hauptbahnhof in Streit, dann sticht einer mit Messer zu

Stuttgart - Am Freitag kam es in Stuttgart zu einem Streit von etwa 25 jungen Männern, bei dem zwei schwer verletzt wurden.

Die Polizei nahm einen Mann fest. (Symbolbild)
Die Polizei nahm einen Mann fest. (Symbolbild)  © dpa/Carsten Rehder

Aus bislang unbekannter Ursache gerieten gegen 23.30 Uhr in der unteren Königsstraße, in der Nähe des Hauptbahnhofes eine etwa 15-köpfige Gruppe und eine etwa 10-Mann starke Gruppe in einen Streit, teilt die Polizei mit.

Dabei wurden ein 17-Jähriger und ein 19-Jähriger durch mehrere Stichverletzungen schwer verletzt.

Die jungen Männer wurden in ein Krankenhaus gebracht. Der Zustand des 17-Jährigen ist kritisch.

Die Polizei nahm einen 17-jährigen Iraker vorläufig fest, der verdächtigt wird.

Hintergründe und Mittäter sind derzeit noch unklar.

Die Polizei ermittelt wegen eines versuchten Tötungsdelikts.

Der Streit eskalierte offenbar in der Nähe des Hauptbahnhofs.
Der Streit eskalierte offenbar in der Nähe des Hauptbahnhofs.  © dpa/Marijan Murat

Titelfoto: dpa/Marijan Murat

Mehr zum Thema Stuttgart:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0