Kölner (16) zerlegt geklauten Audi auf Spritztour!

Köln - Ein Jugendlicher (16) aus Köln hat bei einer Verfolgungsjagd mit der Polizei einen geklauten Audi kaputt gefahren. Erst zwei Tage vorher stoppte ihn die Polizei mit einem geklauten Ford!

Der geschrottete Audi A6 erlitt einen Achsbruch.
Der geschrottete Audi A6 erlitt einen Achsbruch.  © Polizei Rheinisch-Bergischer Kreis

Der Audi fiel der Polizei am Mittwoch um 14.10 Uhr in Köln-Neubrück auf, weil der Fahrer offensichtlich sehr jung war.

Auf einen Anhaltehinweis reagierte der Fahrer allerdings anders als erwartet: Er gab Gas und fuhr mit hohem Tempo auf die Autobahn in Richtung Olpe.

Während der Fahrt touchierte der Audi-Fahrer laut Polizei ein geparktes Auto in Herweg und prallte schließlich vor eine Laterne in Herkenrath.

Der Kölner flüchtete zu Fuß, konnte aber schnell festgenommen werden. Er war aus einer Jugendschutzeinrichtung in Köln abgehauen.

Und er war der Polizei bereits bekannt. Nur zwei Tage vorher wurde er mit einem geklauten Ford ebenfalls von der Polizei verfolgt und erwischt.

Nach ersten Ermittlungen ist davon auszugehen, dass der Jugendliche den Audi selbst in Bensberg gestohlen hat. Dort wurde der junge Mann auch am Donnerstag dem Haftrichter vorgeführt.

Ihn erwartet nun ein umfangreiches Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, Pkw-Diebstahl, Nötigung im Straßenverkehr und Verkehrsunfall-Flucht.

Die Polizei konnte die Raser stoppen. (Symbolbild)
Die Polizei konnte die Raser stoppen. (Symbolbild)

Mehr zum Thema Köln Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0