So könnt Ihr euch die Rundfunk-Beiträge der letzten drei Jahre zurückholen

TOP

15 Millionen Euro: Mann macht fette Beute beim Juwelier

NEU

Trauriger Abschied! Bommels Ende ist gekommen

NEU

Betrunkener schläft in Hallenbad ein und zieht Kinder unter Wasser

NEU

Du willst ein lächeln wie die Stars? Dann schau mal hier!

ANZEIGE
176

Drei Jungunternehmer verraten ihre Tipps für ein erfolgreiches Online-Business

Drei Jungunternehmer haben uns im gemeinsamen Gespräch ihre besten Tipps für ein erfolgreiches Online-Business verraten.

Deutschland - Wir haben drei ehrgeizige Junggründer gefragt, was ihre ganz persönlichen Tipps sind um mit dem eigenen Online-Business langfristig erfolgreich zu sein. Die Antworten sind so verschieden, wie es die Branchen sind, aus denen sie kommen. Dennoch sind sich bei einigen Eigenschaften alle einig.

Endlich unabhängig: Das geht mit dem eigenen Start-Up.
Endlich unabhängig: Das geht mit dem eigenen Start-Up.

Ein florierendes Online-Business ist der Traum vieler Selbstständiger. Es verspricht neben finanzieller Unabhängigkeit vor allem örtliche und zeitliche Flexibilität. Und die ist in Zeiten, in denen die Work-Life-Balancen vielen immer wichtiger wird, oft bedeutsamer als ein hohes Einkommen. Digital Natives wollen nicht unbedingt weniger arbeiten, aber sie wollen selbstbestimmen wann und von wo aus sie berufstätig sind und womit sie ihr Geld verdienen. Sie wollen keinem beratungsresistenten Vorgesetzten gehorchen, sondern ihre eigenen Ideen und damit sich selbst verwirklich.

Wir haben drei erfolgreiche Online-Unternehmer gefragt, welche Tipps sie Selbstständigen geben, die ihr Glück ebenfalls online suchen. Einig sind sich alle darin, dass man auch im Netz fleißig für seine Brötchen arbeiten muss und weder von selbst noch über Nacht zum Millionär wird. Wer jedoch bereit ist, etwas dafür zu tun, Kreativität, Unternehmergeist und Durchhaltevermögen mitbringt, der kann sich ein einträgliches Online-Business aufbauen und sein Geld damit verdienen, was einen selbst interessiert und was einem wirklich Spaß macht.

Leidenschaft und Risikobereitschaft sind notwendig

Marco Schwertfegers Hobby war schon immer der Sport und die Möglichkeit, auf den Sieger zu setzen. Schon mit fünf Jahren trat er in den Fußballverein ein und wollte eigentlich einmal Profi werden. Das Zeug dazu hätte er gehabt, aber eine monatelange Knieverletzung hat ihn als Jugendlichen zurückgeworfen. Die Folgen haben den Traum zerplatzen lassen. In der Krankheitsphase hat er Sportwetten für sich entdeckt. Die haben ihn vor allem deshalb gereizt, weil er auch auf Spiele der englischen Premier League setzten konnte, seiner Lieblingsliga.

Nach dem Informatikstudium machte sich Schwertfeger selbstständig und programmierte seine eigene Wettplattform. Nachdem er jahrelang Erfahrungen gesammelt hat, wollte er endlich das bessere machen, was ihn bei der Konkurrenz immer gestört hat.

"Um wirklich jede freie Minuten in das Online-Business zu stecken, ist es unverzichtbar, dass man sich mit der Thematik, mit der man sich beschäftigt, hundertprozentig identifiziert.", sagt Schwertfeger. Er hat seine Leidenschaft zum Beruf gemacht. Obwohl er am Tag bis zu 14 Stunden arbeitet, empfindet er dies nicht als Belastung. Schließlich tut er das, was er gern macht und will darin immer besser werden.

Schwertfeger, der seit fünf Jahren sein Geld mit Online Wetten verdient, ist ein besonnener junger Mann. Er musste nicht nur viel Zeit, sondern auch Geld in den Aufbau seiner Existenz stecken. Das Risiko hat er wohl kalkuliert. Letztlich, so Schwertfeger, muss man aber auch den letzten Schritt gehen und ein bisschen Risikobereitschaft mitbringen. "Nur wer wagt, kann gewinnen. Wer immer nur die negativen Seiten der Selbstständigkeit sieht, ist kein Vollblutunternehmer und wird kaum erfolgreich sein können."

Regionalmarketing bietet großes Potential

Im Online Geschäft liegt nach wie vor Potenzial.
Im Online Geschäft liegt nach wie vor Potenzial.

Das Risiko für Lars Kissinger war überschaubar. Der 27-jährige hat sich schon während seiner Ausbildung zum Mediengestalter vor über zehn Jahren mit der Suchmaschinenoptimierung (SEO) beschäftigt. Erst waren es eigene Projekte, die er auf die fordern Plätze bei Google hob, dann die von Freunden und schließlich kamen die ersten Unternehmen auf ihn zu.

Weil viel zu viele Optimierer um die wenigen Plätze auf Seite eins der Suchergebnisse kämpfen, hat Kissinger früh damit begonnen Nischen zu bedienen. Statt wie alle anderen Fernseher und Reisen ganz nach oben bringen zu wollen, was heute kaum noch möglich ist, setzt er auf lokale Suchmaschinenoptimierung. Kissinger optimiert auf regionale Suchphrasen und bringt so beispielsweise das Hotel, den Rechtsanwalt oder die Werkstatt auf die vorderen Plätze. Das zahlt sich aus, denn die meisten Internetnutzer suchen nach Händlern und Dienstleistern in ihrer Umgebung.

Auch Lars Kissinger selbst setzt auf Regionalmarketing. Der Dresdener hat deshalb vor allem Kunden aus seiner Region, mit denen er sich meist persönlich trifft um ihnen die Vorteile und Möglichkeiten der Suchmaschinenoptimierung darzulegen. Würde er mit seiner kleinen Agentur bundesweit um SEO-Aufträge konkurrieren, hätte er deutlich weniger Kunden, vermutet der Online-Unternehmer. Er ist davon überzeugt: "Wer sich regional einen Namen gemacht hat, der kommt auch an die großen überregionalen Fische."

Online-Unternehmer müssen ihre Unabhängigkeit wahren

Auch Sabine Gerdes hat sich früh ins Abenteuer Selbstständigkeit gewagt. Sie wurde früh Mutter von Zwillingen. Ihre Ausbildung zur Textildesignerin musste sie deshalb unterbrechen. Mit den Kindern hat sie genug zu tun, trotzdem verspürte sie das Verlangen, etwas mit den eigenen Händen schaffen zu wollen. Sie begann Baby- Accessoires zu nähen, die bei Familie und Freunden beliebte Geschenke waren. Ihre Geschäftsidee entstand durch die immer häufigeren Anfragen, wo ihre Artikel zu kaufen seien.

Nachdem sie mit dem Nähen nicht mehr hinterherkam, hat Gerdes umgedacht und Webseiten aufgebaut, auf denen es Nähanleitungen, Schnittmuster und Video-Tutorials von ihr gibt. Statt nun selber zu nähen bringt sie es anderen virtuell bei und verdient ihr Geld mit Werbung und einem kleinen Online-Shop. So ist zumindest der Verdienst durch Affiliate-Marketing und Google AdSense passiv und sie hat wieder mehr Zeit für die eigenen Kinder.

Schnell begann Sabine Gerdes damit, nicht nur Anzeigenblöcke von Google einzubinden, sondern auch nach anderen einfachen Einnahmequellen zu suchen. Sie wollte sich nicht hundertprozentig vom Suchmaschinengiganten abhängig machen. Deshalb wirbt und verkauft sie auch auf Provisionsbasis und bietet selbst Nähzubehör an.

"Google bietet kinderleichte Möglichkeiten, Webseiten zu monetisieren. Allerdings nutzt der Konzern seine Marktmacht manchmal auch aus. Wer einmal von Google gesperrt wurde, generiert keine Einnahmen mehr und wird nie wieder in den Kreis der Google-Partner aufgenommen. Das hat schon so manche Existenz zerstört." erklärt sie. "Vor allem stört mich auch die Ignoranz. Oft bekommt man auch auf Nachfrage keine Begründung für die Kontosperrung." sagt Gerdes.

Vier Tipps für Gründer

1.

Man sollte sich nur mit dem selbstständig machen, was einen wirklich interessiert und wofür man langfristig Leidenschaft aufbringen kann.

3.

Bevor man nach den ganz großen Kunden greift, sollte man sich regional einen Namen machen. Dann kommt der Rest von ganz allein.

2.

Ein Minimum an Risikobereitschaft ist unerlässlich.

4.

Man sollte seine Existenz niemals von nur einem Kunden abhängig machen.

Bildquelle: GaudiLab - 280611161 / Shutterstock.com, nenetus - 235508848 / Shutterstock.com

Mann könnte seine Frau mit nur einem Kuss töten

NEU

Achtung! Produkttester-App hebt Hunderte Euro von Konto ab

NEU

Aufgepasst! So tricksen die Chefs beim Mindestlohn

NEU

Für Film, der bald in Deutschland startet: Hund wird in strömendes Wasser gedrückt

NEU

So kassiert Skandal-Redner Höcke die Schelte der Medien

NEU

Beim Klauen erwischt: Mann schluckt MP3-Player und Ladekabel

NEU

Unterrichtsfrei für 230 Kinder nach Einbruch in Schule

NEU

Schattiges Plätzchen: Riesenpython verschanzt sich unter Auto

NEU

Was machen diese chinesischen Firmenmitarbeiter auf der Bühne?

1.223

Beim Modeln ist Mama Ochsenknecht richtig streng

750

Schlimme Grippewelle: Dringender Impf-Appell

2.212

Cathy Hummels: Shitstorm für Fashion Week-Selfie mit Sarah Lombardi

2.997

Traurige Beichte: Ist Gina-Lisas Beziehung gescheitert?

3.336

Aufatmen bei RB: Keita doch fit für Frankfurt?

252

Das sind die häufigsten Todesursachen in Deutschland

1.886

Licht aus: Deshalb bleibt Paris nachts dunkel

1.471

Gruseliges Gepäck: Zerstückelte Frauenleiche in einem Koffer gefunden

2.830

Unzählige Tote: 17-stöckiges Einkaufsgebäude eingestürzt

2.866
Update

"Mein größter Flop": Mit dieser pikanten Aussage überrascht Dieter Bohlen alle

3.909

Nach Höckes Skandalrede in Dresden: Farbanschlag aufs Watzke

6.912
Update

Beängstigendes Geständnis: BKA hat islamistische Gefährder aus den Augen verloren

2.236

Sensation bei Australian Open: Djokovic fliegt in der zweiten Runde raus

858

Viele Tote! Lawine verschüttet Hotel in Italien

4.100

Prozessbeginn! Deutsche Bahn kämpft gegen Studentenwohnheim!

501

Deal mit Huddersfield geplatzt: Geht RB-Stürmer Boyd nach Darmstadt?

1.608

Skifahrer prallt gegen Baum und stirbt

6.813

Bundestag will heute Cannabis auf Rezept freigeben

1.229

dm-Verkäuferin will bei Rossmann shoppen und wird vor allen bloßgestellt

17.171

Sperrung aufgehoben! 21-Jähriger auf A14 von Autos erfasst und getötet

30.950

"Auf toten Juden rumspringen!" So schockt Yolocaust mit der Vergangenheit

10.419

Schulbus kracht gegen Lkw! Mehr als 15 tote Kinder befürchtet

3.392

SPD-Mann nennt AfD-Vorsitzenden Höcke "Nazi"

2.646

Bund zahlt bereits erste Hilfen für Berliner Terroropfer aus

2.474

Spontan-Heilung bei Hanka? "Nimmste eene, wolln'se alle!"

5.462

15-Jähriger nach Amoklauf in mexikanischer Schule gestorben

1.610

Diese grausamen Tierquäler-Bilder schocken die ganze Welt

14.602

So sehr müssen Labormäuse für deutsches Bier leiden

2.026

Sarah Joelle und Micaela drehen heißes Lesben-Tape

11.403

Vier aus vier: Handballer bleiben bei WM unbesiegt!

874

Polizei entdeckt Pony im Kofferraum

8.494

Dynamo kämpft: Teilausschluss gegen Union soll abgewendet werden

7.749

Eltern sterben bei Horrorcrash - und hinterlassen sieben Waisen

28.113

Betrunkene rennt ins falsche Haus, beißt Studentin und stürzt die Treppe hinunter

3.814