Adieu: Zwei Jung-Vögel müssen Bielefeld verlassen

Der Jungstorch Antonio bekommt ein neues Gehege in Ghota.
Der Jungstorch Antonio bekommt ein neues Gehege in Ghota.

Bielefeld - Zwei Vögel aus dem Tierpark Olderdissen ziehen davon. Aber nicht Richtung Süden, wie es Zugvögel normalerweise machen, sondern in einen Tierpark im thüringischen Gotha.

Sechs Wochen lang hatte Tierpflegerin Andrea Günnemann den Schwarzstorch Antonio per Hand aufgezogen, doch jetzt heißt es für sie wehmütig Abschied zu nehmen, denn der Jungvogel bekommt ein neues zu Hause und eine neue Gefährtin.

Aber Antonio muss nicht alleine umziehen, denn mit ihm zusammen wird auch ein junge Schnee-Eule die lange Reise nach Thüringen antreten.

Denn aus das Eulen-Männchen wird dort ein neues Heim finden und eine neue Partnerin an seine Seite bekommen.

Vor allem für den Schwarzstorch dürfte diese Reise ein großer Moment werden, da er im Mai mit einer Verletzung geboren wurde und fast als Küken schon ums Leben gekommen wäre, da seine Eltern kaum Interesse an ihm hatten. "Ein Wunder, dass er es überhaupt geschafft hat", gab Chef-Tierpfleger Markus Hinker gegenüber der Neuen Westfälischen zu.

Die Pfleger fanden ihn damals voll von Fliegeneiern. Inzwischen ist der Vogel, durch die Hilfe seiner Ziehmutter, aber groß und robust und bereit für die große Reise.

Auch das Eulen-Männchen wird in Thüringen eine neue Partnerin an seine Seite bekommen.
Auch das Eulen-Männchen wird in Thüringen eine neue Partnerin an seine Seite bekommen.

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0