Junkie randaliert! Gullydeckel in Rettungswagen geworfen

Der Rettungswagen parkte in der Straße Neue
Fahrt, als es zu der Attacke kam (Symbolbild).
Der Rettungswagen parkte in der Straße Neue Fahrt, als es zu der Attacke kam (Symbolbild).  © dpa/Daniel Bockwoldt, Thomas Türpe

Kassel - Unglaublich: Ein polizeibekannter Drogenabhängiger stemmte einen Gullydeckel in die Höhe und schleuderte ihn durch das Fenster eines Rettungswagens.

Die Attacke ereignete sich am Montagabend in Kassel. Der 26-jährige Mann griff den Rettungswagen völlig unvermittelt an, während dessen Besatzung wegen einem medizinischen Notfall im Einsatz war. Der Wagen stand zu diesem Zeitpunkt im Bereich Neue Fahrt 11 im Süden der Stadt.

Als die Besatzung des Notarztwagens zurückkehrte, wartete der Mann neben der zerstörten Fahrertürscheibe. Von der sofort hinzugerufenen Polizei ließ er sich widerstandslos festnehmen. Nach der Feststellung der Personalien wurde er wieder entlassen.

Über die Motive des 26-Jährigen gibt es keine Erkenntnisse. Sicher ist: Er war nicht betrunken. Allerdings sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Nordhessen gegenüber TAG24, dass es ich bei dem Mann um einen bekannten Drogenabhängigen handele.

Titelfoto: dpa/Daniel Bockwoldt, Thomas Türpe


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0