Darum wird bei "Shopping Queen" nie bei H&M und Zara gekauft

Top

Kein Schulz-Effekt! CDU hängt SPD bei Saarland-Wahl ab

Top
Update

Echtes Wunder! Mutter gibt todkrankem Sohn Cannabis, und er wird gesund

Neu

Tragisch! Malinas letztes Lebenszeichen war eine Liebeserklärung

9.950

So kriegst Du im Krankenhaus ein exklusives Einzelzimmer

8.424
Anzeige
2.038

Alte Richter, Crystal im Knast: Was tun Sie dagegen, Herr Minister?

Dresden - Sachsens Justizminister Sebastian Gemkow (37) kämpft gegen due Überalterung der Richter und Staatsanwälte. Was er sonst noch auf seiner Agenda hat, verriet er im MOPO24-Interview.
MOPO-Redakteurin Juliane Morgenroth im Gespräch mit Sebastian Gemkow.
MOPO-Redakteurin Juliane Morgenroth im Gespräch mit Sebastian Gemkow.

Von Juliane Morgenroth

Dresden - Seit Jahren warnen Gerichtspräsidenten und Richterverein: Sachsens Richter und Staatsanwälte sind überaltert - knapp 70 Prozent sind 48 Jahre alt oder älter.

Sie gehen schon bald auf einen Schlag in Pension. Kritiker befürchten, dass das Problem ignoriert wird und der Generationswechsel genauso krachen geht wie bei den Lehrern.

Wie Sachsen das Problem angehen will, erklärt Justizminister Sebastian Gemkow (37, CDU) im exklusiven MOPO24-Interview.

Zwischen 2026 und 2030 geht ein Drittel aller Richter und Staatsanwälte in Pension.
Zwischen 2026 und 2030 geht ein Drittel aller Richter und Staatsanwälte in Pension.

MOPO24: Seit Jahren schlagen Richter Alarm: Die Justiz sei überaltert, die Altersstruktur werde zur personellen Zeitbombe. Ist das nur Schwarzmalerei?

Sebastian Gemkow: Anfang der 90er-Jahre musste die Justiz auf einen Schlag neu aufgebaut werden. Deswegen haben wir tatsächlich eine ziemlich unausgewogene Altersstruktur. Die Hälfte der Richter und Staatsanwälte sind 48 bis 55 Jahre alt. Zwischen 2026 und 2030 gehen 470 Kollegen, also ein Drittel aller Richter und Staatsanwälte, in Pension. Mittelfristig ist dies das drängendste Problem der Justiz.

MOPO24: Wie kam es dazu?

Sebastian Gemkow: Man hat damals die jungen Assessoren mit 30 bis 35 Jahren eingestellt. Und die kommen nun so langsam in die Jahre. Schon jetzt gehen die Altersabgänge los, was uns aber erstmalig die Gelegenheit gibt, nachzubesetzen. Das war bisher nicht möglich.

Februar 2015: Jahrespressekonferenz und Schlüsselübergabe am neuen Standort des Landessozialgerichtes in der Kauffahrtei, Gerichtspräsident Bernd Schmidt (52) empfängt den Staatsminister der Justiz, Sebastian Gemkow, zur ofiziellen Einweihung.
Februar 2015: Jahrespressekonferenz und Schlüsselübergabe am neuen Standort des Landessozialgerichtes in der Kauffahrtei, Gerichtspräsident Bernd Schmidt (52) empfängt den Staatsminister der Justiz, Sebastian Gemkow, zur ofiziellen Einweihung.

MOPO24: Wieso eigentlich nicht?

Sebastian Gemkow: Mangels Altersabgängen gab es keine Möglichkeit. Es wurden auch keine neuen Stellen geschaffen. Jetzt geht es los mit den Altersabgängen, man kann junge Leute einstellen. Neu ist, dass wir im aktuellen Haushalt 36 neue Richterstellen bekommen - bestehende Stellen, die aufgewertet wurden. 2017/18 sind 20 weitere Stellen eingeplant. In dieser Größenordnung ist das neu.

MOPO24: Das löst das Problem mit dem Generationswechsel?

Sebastian Gemkow: Wenn es gelingt, jedes Jahr in einer signifikanten Zahl neue Richter einzustellen. Also nicht nur Altersabgänge zu ersetzen, sondern darüber hinaus Vorsorge zu treffen. Wenn wir erst 2025 reagieren, würde man den Zustand fortschreiben. Am schwierigsten wäre es, auf einmal so viele hochqualifizierte Leute zu bekommen. Das Ziel muss also sein: Jetzt schon die Besten für uns zu gewinnen.

"Wir brauchen aber ausreichend Personal, weil wir die Gefangenen intensiv betreuen und ihnen auch neue Therapien bieten wollen."
"Wir brauchen aber ausreichend Personal, weil wir die Gefangenen intensiv betreuen und ihnen auch neue Therapien bieten wollen."

MOPO24: Ist das mit dem Finanzminister geklärt? Ich denke da an die Feilscherei um Lehrerstellen.

Sebastian Gemkow: Natürlich gab es harte Verhandlungen. Ich habe das Problem bei jeder Gelegenheit angesprochen. Was jetzt dazu kommt: Die Asylverfahren sind in den letzten Monaten stark angestiegen. Und das landet dann an den Verwaltungsgerichten. Das muss personell untersetzt werden. Deswegen gibt es mit Zustimmung des Landtages nun nochmal 20 ganz neue Stellen. Das gab es seit vielen Jahren nicht mehr. Und es zeigt, welche Flexibilität wir auch aufgrund der soliden Finanzpolitik der vergangenen Jahre mittlerweile haben.

MOPO24: Aber parallel müssen Sie ja weiter Stellen abbauen. Wie passt das zusammen?

Sebastian Gemkow: Wir haben im Hintergrund natürlich einen Stellenabbau zu leisten. Bis 2020 sind es 516 Stellen. Es wäre schon paradox, wenn wir Richter einstellen und gleichzeitig abbauen. Hier gibt es aus meiner Sicht Diskussionsbedarf.

MOPO24: Wo ist die Not größer, bei Richtern oder Staatsanwälten?

Sebastian Gemkow: Die Staatsanwaltschaften sind wegen fehlender Stellen bislang unterbesetzt. So fehlten zeitweise etwa 40 Staatsanwälte. Aber wir steuern jetzt gegen. Bei den Staatsanwaltschaften gibt es keinen Rückgang der Verfahren, trotz Rückgang der Bevölkerung bleibt die Zahl der Straftaten gleich oder ist sogar angestiegen.

MOPO24: Wie wirkt sich der Personalmangel auf die Verfahren aus?

Natürlich hat die Verfahrensdauer etwas mit der Personaldecke zu tun. Und wir sind nicht an allen Gerichten auskömmlich ausgestattet. Zu wenig Personal haben Verwaltungs- und Sozialgerichte. Aber das können wir jetzt mit den jungen Proberichtern ausgleichen. Quantitativ fehlt uns aber noch einiges.

Sebastian Gemkow zeigt den neuen Zellentrakt. Zuletzt wurden in der JVA Bautzen Millionen investiert.
Sebastian Gemkow zeigt den neuen Zellentrakt. Zuletzt wurden in der JVA Bautzen Millionen investiert.

MOPO24: Haben Ihre Vorgänger das Problem verschlafen?

Sebastian Gemkow: Das Problem ist einer Entwicklung geschuldet, die außergewöhnlich war. Im Prinzip war die Altersstruktur bekannt. Hätten wir aber in den vergangenen Jahren Unmengen von Richtern über dem Bedarf eingestellt, wäre das finanziell auch nicht richtig gewesen.

MOPO24: Im Strafvollzug gibt es auch Personalsorgen?

Sebastian Gemkow: Hier muss etwas passieren. Wir werden auch aufgrund des noch zu leistenden Stellenabbaus personell an unsere Leistungsgrenze kommen. Wir brauchen aber ausreichend Personal, weil wir die Gefangenen intensiv betreuen und ihnen auch neue Therapien bieten wollen, damit sie nach ihrer Entlassung straffrei leben. Hier gibt es dringenden Handlungsbedarf. Denn ein guter Strafvollzug leistet einen entscheidenden Anteil für unser aller Sicherheit.

MOPO24: Hinzu kommt das Problem Crystal in den Gefängnissen.

Sebastian Gemkow: Es ist erschreckend. 20 Prozent der sächsischen Häftlinge sind crystalabhängig. Crystal verdrängt sämtliche anderen Drogen und ist jetzt die Nummer eins bei den Funden. In diesem Jahr wurden bislang 33 Gramm gefunden.

MOPO24: Wird das Modellprojekt zur Therapie von Crystalabhängigen der JVA Zeithain ausgeweitet?

Sebastian Gemkow: Wir prüfen das für Regis-Breitingen, wo junge Gefangene einsitzen, und auch für das Frauengefängnis in Chemnitz. Die Therapie richtet sich an Gefangene, die dafür auch offen sind. In dieser Intensität gibt es das bislang deutschlandweit nur in Zeithain. Bedarf gibt es auch anderswo.

Das ist Sebastian Gemkow

Sebastian Gemkow (CDU) ist mit 37 Jahren der Jüngste in der Staatsregierung.
Sebastian Gemkow (CDU) ist mit 37 Jahren der Jüngste in der Staatsregierung.

Sebastian Gemkow (CDU) ist 37 Jahre alt und damit der Jüngste in der Staatsregierung. Seine Berufung hatte viele überrascht.

Der gebürtige Leipziger studierte Jura, 2007 ließ er sich als Rechtsanwalt in Leipzig nieder. Seit 2009 ist er Landtagsabgeordneter. Vor seiner Zeit als Minister war er medienpolitischer Sprecher seiner Fraktion.

Gemkow ist seit 2010 Präsident des Parlamentarischen Forums Mittel- und Osteuropa. Seine Tätigkeit als Honorarkonsul von Estland für Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen lässt er derzeit ruhen.

Gemkow ist verheiratet und hat eine Tochter (4). Noch im August wird er zum zweiten Mal Vater.

So dramatisch ist die Überalterung

Wegen der steigenden Überalterung drohen bald Richtersessel leer zu bleiben.
Wegen der steigenden Überalterung drohen bald Richtersessel leer zu bleiben.

Das Problem der Überalterung der Richterschaft in Sachsen lässt sich in Zahlen beschreiben.

Gegenwärtig arbeiten hierzulande in der so genannten ordentlichen Gerichtsbarkeit (verhandelt Zivil- und Strafsachen an Amts- und Landgerichten sowie dem Oberlandesgericht) insgesamt 715 Richter.

Das Gros dieser Richter (338) ist zwischen 50 und 54 Jahre alt. 162 Richter sind zwischen 55 und 59 Jahre alt. 59 haben dieses Alter schon überschritten. Ihnen zur Seite stehen 24 junge Kollegen (35 bis 44 Jahre alt).

Die Situation an den Fachgerichten stellt sich kaum anders dar. Reinhard Schade, der Landesvorsitzender des Richtervereins beschrieb 2014 ganz konkret die Situation am Amtsgericht Bautzen: Der jüngste Richter dort wurde 1969 geboren. Allein vier der elf Richter entstammen Jahrgang 1962.

Bis auf einen, der 1966 geboren wurde, sind alle älter. Dabei wurde eine Kollegin (43), die vorübergehend am Amtsgericht tätig ist, nicht berücksichtigt.

Fotos: Eric Münch, Gleisberg, Oliver Killig/dpa

Hohe Fehlerquote bei Registrierung von Flüchtlingen

1.916

Wer keine Angst hat, kann jetzt Urlaubs-Schnäppchen machen

1.040

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

17.662
Anzeige

In Urlaubsort! Frauenleiche in Koffer entdeckt

3.772

Tausende protestieren in Russland gegen Korruption

514

Marc Terenzi schwänzt Dinner bei Hanka! Das hat Konsequenzen...

7.051

Mit Hammer auf Radler eingeschlagen: Blutspur führt zu Täter-Wohnung

4.081

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

14.969
Anzeige

Drama im Einkaufszentrum! Rolltreppe rast in Affen-Geschwindigkeit hinab

3.864

Witwe des HSV-Managers zweifelt an Unfalltod

4.154

Krasse Vorwürfe gegen Bachelor-Traumpaar: Ist ihre Liebe nur gespielt?

5.095

Du suchst was neues für Dein Auto? Dann schau mal hier!

2.656
Anzeige

Bewaffneter Joker versetzt eine ganze Stadt in Angst und Schrecken

2.057

Sie wollte Streit schlichten: Mann schlägt Schwangeren in den Bauch

6.563

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

11.884
Anzeige

AFD-Petry wird Spitzenkandidatin und erleidet Schlappe auf Parteitag

2.671

Vorbestrafter Reichsbürger schießt in Innenstadt um sich

9.895

Geburtstagsfeier eskaliert komplett! 17 Streifen müssen anrücken

4.238

Frau bittet Polizei um Hilfe und landet hinter Gittern

2.782

Panik im Tierpark! Gaffer ärgern Löwin, dann springt sie plötzlich

13.972

Tupper-Fans aufgepasst! 500 Läden in Deutschland geplant

3.283

Heftige Gasexplosion! Mehrere Gebäude stürzen ein, über 30 Menschen verletzt

1.655

Schlangenlinien auf A4: Lasterfahrer mit 2,4 Promille unterwegs

2.952

Radrennfahrer knallen ungebremst in Auto. Mehrere Verletzte

3.392
Update

Helden in der Not: Polizeibeamte löschen Brand mit Cola

1.487

Wie Rapunzel! Frau war 20 Jahre nicht beim Friseur

3.555

"Kein Kölsch für Nazis": Diese Stadt macht gegen die AfD mobil

1.801

Spektakulärer Raubüberfall auf Luxus-Juwelier

4.392

Ärzte geben Sex-Monster Schmökel auf. Jetzt kommt er in den Knast

9.756

Besitzerin droht der Ruin! In ihrem Garten liegen zehn Tonnen Munition

6.199

Neue Asphalt-Decke: "Walzenrennen" auf dem Sachsenring

1.763

Ursprungsland der Reformation: Doch 80 Prozent drücken sich vor der Kirche

871

Dieser Dussel fiel 32-mal durch die Führerscheinprüfung

5.820

Frau am Alex zusammengeschlagen und schwer verletzt

6.200

Kein Witz! Durch dieses Haus fährt ein Zug!

8.043

Dem ölreichsten Land der Welt geht der Sprit aus

5.893

Nimm die Eier in die Hand! Darum sollten Männer schon früh zum Hodencheck

6.311

Der ging ins Leere: Helene Fischers Kuss-Abfuhr an ihren Florian

31.729

Dieses Geheimnis steckt hinter dem "Sandmännchen"-Lied

3.224

"One-Direction"-Star und Cheryl Cole sind Eltern geworden!

1.607

Al-Kaida-Anführer in Afghanistan bei US-Angriff getötet

2.192

Ups! Zeigt die Katze hier mehr als gewollt?

51.241

War es Mord? Slowakischer Politiker von Zug überrollt

2.816

Massenschlägerei! Großfamilien gehen aufeinander los

7.498

Mega-Veränderung: Wird bei Vapiano bald alles neu?

6.377

Eine Stunde Schlaf geklaut! Seit Sonntag stehen alle Uhren auf Sommer

1.692

Rentnerin legt falschen Gang ein und zerquetscht Kinderwagen

15.730

Polizei warnt: Darum bekommt Mordkommission ständig Pizza geliefert

8.017

Rührend! Junge verkauft Bilder, um todkranken Bruder glücklich zu machen

1.578

Keine Pommes auf Dates? Frauen wütend über Sex-Studie

3.643

Das Foto ist der Grund, warum dieser Junge noch lebt

9.709

Familie sorgt sich um Christine Kaufmann

3.486

Held der Schulkantine: Klassenkamerad rettet Jungen vor Erstickungstod

4.063

Nach Unwetter-Drama: 85 Tote und fast 700.000 Betroffene

1.312

TU-Professor: "Inzwischen ist PEGIDA ein verlorener Haufen von Leuten"

11.591