Sachse stirbt nach Lawinen-Katastrophe in Alpen
Top
Igitt! So schlimm verwüsten Fußball-Chaoten einen ICE
Top
Liebling des Führers: Hitlers Krokodil seit 72 Jahren im Moskauer Zoo?
Top
Wetterchaos zum Wochenstart: Nach Glätte kommen Dauerregen und Hochwasser
Top
3.451

Justizminister Gemkow kritisiert Bürgerwehr

Dresden/Leipzig - Die Justiz ist nicht erst seit der Flüchtlingskrise stark belastet. Viele Menschen sind verunsichert und sehen Recht und Ordnung in Gefahr. Einige versuchen wie etwa in Leipzig, das Recht selbst in die Hand zu nehmen.
Justizminister Sebastian Gemkow (37, CDU) steht Bürgerwehren kritisch gegenüber.
Justizminister Sebastian Gemkow (37, CDU) steht Bürgerwehren kritisch gegenüber.

Dresden/leipzig - Sachsens Justizminister Sebastian Gemkow (37, CDU) widerspricht Ansichten, wonach es in Deutschland einen rechtsfreien Raum gebe.

Zugleich hält er Bürgerwehren für problematisch. In Leipzig will am 1. Februar das erste Mal eine Bürgerwehr auf die Straße gehen.

Auch bei der Polizei stößt dies auf Bedenken. "Als Polizei sehen wir das kritisch", sagte Andreas Loepki, Sprecher der Polizei in Leipzig.

Bürgerwehren würden sich auf rechtlich dünnem Eis bewegen. Die Polizei Sachsen antwortete auf die Ankündigung der Gründung von Bürgerwehren, sie beobachte diese sehr genau und mit großer Sorge. "Wir werden und können sie weder akzeptieren noch mit ihnen zusammenarbeiten."

Viele Menschen sind verunsichert und sehen Recht und Ordnung in Gefahr. Einige versuchen gar, das Recht selbst in die Hand zu nehmen - etwa in Leipzig.
Viele Menschen sind verunsichert und sehen Recht und Ordnung in Gefahr. Einige versuchen gar, das Recht selbst in die Hand zu nehmen - etwa in Leipzig.

Justizminister Gemkow: "Der Rechtsstaat ist handlungsfähig. Er ist in der Lage, den inneren Frieden zu verteidigen und die Rechtsordnung einzuhalten."

In Sachsen sei die Zahl der Fälle bei den Staatsanwaltschaften heute im Vergleich zu 2009 um 17 Prozent höher. Die Zahl der Gefangenen steige derzeit moderat an, obwohl Prognosen bei rückläufiger Bevölkerungszahl vom Gegenteil ausgingen.

Allerdings müsse der Staat auf steigende Fallzahlen reagieren, sagte Gemkow: "Die Politik muss dafür sorgen, dass der Staat handlungsfähig bleibt."

Er halte es für dringend erforderlich, den vor langem beschlossenen Stellenabbau in der sächsischen Justiz zu überdenken. "Gegenwärtig können wir die Aufgaben unter Anspannung aller Kräfte noch bewältigen".

Einfaches nach dem Rechten sehen kann laut Gemkow schnell in strafbares Verhalten umschlagen.
Einfaches nach dem Rechten sehen kann laut Gemkow schnell in strafbares Verhalten umschlagen.

Wenn die bisherige Entwicklung so weitergehe, müsse es aber in der Justiz genau wie bei der Polizei personelle Verstärkungen geben.

Gemkow räumte ein, dass es auch mit Blick auf die Flüchtlingskrise in Teilen der Bevölkerung ein Unsicherheitsgefühl gibt: "Das macht mir Sorgen." Die gesellschaftliche Auseinandersetzung werde zunehmend verbal aggressiver und münde sogar in tätliche Auseinandersetzungen.

"Daraus entsteht das Gefühl, sich mit anderen zusammenzutun und die gesellschaftliche Ordnung aufrechterhalten zu müssen", sagte der Minister mit Blick auf Bestrebungen, mit einer Bürgerwehr selbst für Ordnung und Sicherheit sorgen zu wollen.

Der Justizminister sieht das jedoch kritisch. "Es kann schnell passieren, dass Straftatbestände erfüllt werden. Das reicht von Nötigungen über Bedrohungen bis hin zu Amtsanmaßung und dem Verdacht, eine kriminelle Vereinigung zu bilden."

Gemkow erinnerte an die Rechtslage. Beim sogenannten Jedermanns-Recht könne zwar jeder Bürger nach Paragraf 127 der Strafprozessordnung einen Täter bis zum Eintreffen der Polizei festhalten, wenn er ihn auf frischer Tat ertappe. Eine Bürgerwehr könne aber nicht bei bloßem Verdacht auf Straftaten Menschen einfach so kontrollieren.

"Darüber hinaus ist es allein Aufgabe von Polizei und Gerichten, das Gewaltmonopol des Staates auszufüllen und zu handeln", sagte der Minister.

Jeder, der sich einer Bürgerwehr anschließe, laufe Gefahr, die Grenzen des straffrechtlich noch Zulässigen zu überschreiten und Straftaten zu begehen: "Das muss jedem klar sein, der sich in eine solche Situation begibt und meint, vielleicht sogar etwas Gutes zu tun."

In Fällen von Gruppendynamik bestehe immer die Gefahr, dass die Verhältnismäßigkeit außer Acht gerät und letztlich Straftaten die Folge sind. "Wenn Bürger abends in ihrer Wohnsiedlung nach dem Rechten sehen, ist das noch keine strafbare Handlung", stellte Gemkow klar.

Das könne aber leicht in strafbares Verhalten umschlagen, wenn mehrere Personen uniformiert auftreten und von sich aus Kontrollfunktionen erfüllen wollen. "Solche Eingriffsbefugnisse obliegen nur dem Staat".

Fotos: Thomas Türpe (1), dpa/ Bernd Weißbrod (1) , David Young (1)

Horror-Unfall auf der Autobahn: In diesem Wrack starb ein Mann
Top
Wegen dieser Memme lohnt sich das Dschungel-Gucken doch langsam
Top
3 Tage eingeschlossen: Einsatzkräfte erreichen endlich Brocken
Neu
Ganz schön heiß! Ex-GZSZ-Star Isabell Horn schickt sexy Urlaubs-Grüße
Neu
Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?
120.527
Anzeige
Polizisten erschießen mit Messern bewaffneten Mann an seiner Wohnungstür
Neu
Massenschlägerei bei Kinderturnier: Eltern rasten komplett aus
Neu
Endstation Dschungelcamp? Damit landest Du später nicht im Urwald!
29.152
Anzeige
Nach dieser Restaurant-Rechnung gehen Touristen zur Polizei, selbst der Bürgermeister schaltet sich ein
Neu
Mutter soll Neugeborenes in Plastiktüte gewickelt und auf Dachboden verstaut haben
Neu
Bombenanschlag mit drei Toten schockt beliebtes Urlaubsland
Neu
Nach SPD-Votum: Politiker dissen sich mit Stinkefinger-Tweet und Nahles-Vergleich
Neu
Auf Moor erbaut: Wie geht es weiter mit der Krater-Autobahn?
Neu
"Möglichst viel für Bürger rausholen": SPD-Chef Schulz stimmt auf harte Gespräche ein
Neu
"Ich lass mich nicht aufhalten": DSDS-Sternchen Melody Haase macht Schluss
Neu
Musste ein 19-Jähriger sterben, weil die Täter ihn aus Langeweile niederstachen?
Neu
Hier kämpfen 500 Schlittenhunde gegeneinander
Neu
Wird bei Anne Will die Große Koalition heute wieder schöngeredet?
2.637
Update
Tumult am AfD-Stand! Landesvorsitzender bespuckt
4.364
Unfassbar! Vater entdeckt Juden-Hass-Bilder am Spielplatz-Zaun
2.404
Krass! Das wolltet Ihr am Wochenende unbedingt sehen
2.185
Mann schlägt Angestellte mit Stein bewusstlos und flüchtet
475
Tiefe Fleischwunde! Zirkus-Dompteure zu nah am Gehege, dann packt der Tiger zu
2.363
Tragisch! Kind (4) stürzt bei Eiseskälte in Teich
10.693
Alarmstufe Fett! So dick ist Sachsen
4.154
Frauke Petry: "Ich schäme mich nicht für meine AfD-Vergangenheit"
3.688
10 Ladys nehmen Gruppenfoto auf und suchen danach sofort das Weite
14.740
Rettung aus 600 km Entfernung: Münchnerin wählt 112 und rettet damit ihre Tante in Berlin
3.827
Ein Detail auf diesem Trump-Foto sorgt für große Irritation
5.550
Horror-Unfall: Auto wird gegen Betonmauer geschleudert
189
Mann fragt Fahrradfahrerin nach dem Weg: Was er dann macht, ist verstörend
4.217
Mann schlägt Loch zum Nachbarn ein, um seine Wohnung zu vergrößern
1.043
Arbeiter wird auf Autobahnbaustelle von Auto erfasst und tödlich verletzt
4.972
Welches Model will Sophia Thomalla denn hier abschlecken?
2.548
Selbst Fremde sind sehr betroffen, als sie die Geschichte hinter diesem Tattoo erfahren
4.934
Mit diesem Ergebnis stimmt SPD für GroKo
4.649
Update
Polizeihubschrauber im Einsatz! Vermisster Junge gefunden
7.994
Update
Braut (18) wird in Hochzeitsnacht vergewaltigt
11.114
Situation völlig eskaliert, weil Mann fünf Kekse kaufen will
2.901
21-Jähriger ritzt Freundin mit Rasierklinge, bis sie in Ohnmacht fällt
4.687
Drei Lawinen in Bayern: Fünf Menschen gerettet
2.208
Update
Bruder sticht Lebensgefährten der Schwester nieder
2.473
Ohne Konfetti-Verbot! Hier waren heute Tausende Narren
92
Junge Lehrerin festgenommen: Hat sie einen Schüler (14) oral befriedigt?
5.267
Frau wird fast von Ast durchbohrt: Gaffer machen nur Bilder und helfen nicht
3.838
Als Siebenjährige bekommt sie die traurige Diagnose, doch ihre Mutter spielt ein falsches Spiel
8.360
Partner statt Konkurrenten? AfD bietet FDP Zusammenarbeit an
2.509
"Ich bringe das verdammte Kind um!“ Mann greift in S-Bahn Familie an
6.457
Sehr private Einblicke: So wohnt Ex-GZSZ-Star Isabell Horn
7.298
Vor der Abstimmung: Das verspricht Martin Schulz seiner Partei
935
Freier würgt Prostituierte in Bordell bis zur Bewusstlosigkeit
2.864
Tödlicher Autobahn-Crash! 41-Jähriger rast in Pannen-Lkw
3.547
Tragischer Hotelbrand in Prag! Deutscher unter den Todesopfern
5.203
Fußballfan landet nach Auswärtssieg in der Psychiatrie
6.735