Das wär's! Sitzen Pietro und Sarah Lombardi bald in der DSDS-Jury? Top Es wird konkret! Dürfen 16-Jährige bald Autofahren? Top Aus Liebe: Verlässt Motsi Mabuse Deutschland? Top In Berlin unerwünscht: Umstrittenes Sexismus-Gedicht hängt jetzt in dieser deutschen Stadt Neu Hast Du Lust, bei uns mitzumachen? 150.806 Anzeige
3.451

Justizminister Gemkow kritisiert Bürgerwehr

Dresden/Leipzig - Die Justiz ist nicht erst seit der Flüchtlingskrise stark belastet. Viele Menschen sind verunsichert und sehen Recht und Ordnung in Gefahr. Einige versuchen wie etwa in Leipzig, das Recht selbst in die Hand zu nehmen.
Justizminister Sebastian Gemkow (37, CDU) steht Bürgerwehren kritisch gegenüber.
Justizminister Sebastian Gemkow (37, CDU) steht Bürgerwehren kritisch gegenüber.

Dresden/leipzig - Sachsens Justizminister Sebastian Gemkow (37, CDU) widerspricht Ansichten, wonach es in Deutschland einen rechtsfreien Raum gebe.

Zugleich hält er Bürgerwehren für problematisch. In Leipzig will am 1. Februar das erste Mal eine Bürgerwehr auf die Straße gehen.

Auch bei der Polizei stößt dies auf Bedenken. "Als Polizei sehen wir das kritisch", sagte Andreas Loepki, Sprecher der Polizei in Leipzig.

Bürgerwehren würden sich auf rechtlich dünnem Eis bewegen. Die Polizei Sachsen antwortete auf die Ankündigung der Gründung von Bürgerwehren, sie beobachte diese sehr genau und mit großer Sorge. "Wir werden und können sie weder akzeptieren noch mit ihnen zusammenarbeiten."

Viele Menschen sind verunsichert und sehen Recht und Ordnung in Gefahr. Einige versuchen gar, das Recht selbst in die Hand zu nehmen - etwa in Leipzig.
Viele Menschen sind verunsichert und sehen Recht und Ordnung in Gefahr. Einige versuchen gar, das Recht selbst in die Hand zu nehmen - etwa in Leipzig.

Justizminister Gemkow: "Der Rechtsstaat ist handlungsfähig. Er ist in der Lage, den inneren Frieden zu verteidigen und die Rechtsordnung einzuhalten."

In Sachsen sei die Zahl der Fälle bei den Staatsanwaltschaften heute im Vergleich zu 2009 um 17 Prozent höher. Die Zahl der Gefangenen steige derzeit moderat an, obwohl Prognosen bei rückläufiger Bevölkerungszahl vom Gegenteil ausgingen.

Allerdings müsse der Staat auf steigende Fallzahlen reagieren, sagte Gemkow: "Die Politik muss dafür sorgen, dass der Staat handlungsfähig bleibt."

Er halte es für dringend erforderlich, den vor langem beschlossenen Stellenabbau in der sächsischen Justiz zu überdenken. "Gegenwärtig können wir die Aufgaben unter Anspannung aller Kräfte noch bewältigen".

Einfaches nach dem Rechten sehen kann laut Gemkow schnell in strafbares Verhalten umschlagen.
Einfaches nach dem Rechten sehen kann laut Gemkow schnell in strafbares Verhalten umschlagen.

Wenn die bisherige Entwicklung so weitergehe, müsse es aber in der Justiz genau wie bei der Polizei personelle Verstärkungen geben.

Gemkow räumte ein, dass es auch mit Blick auf die Flüchtlingskrise in Teilen der Bevölkerung ein Unsicherheitsgefühl gibt: "Das macht mir Sorgen." Die gesellschaftliche Auseinandersetzung werde zunehmend verbal aggressiver und münde sogar in tätliche Auseinandersetzungen.

"Daraus entsteht das Gefühl, sich mit anderen zusammenzutun und die gesellschaftliche Ordnung aufrechterhalten zu müssen", sagte der Minister mit Blick auf Bestrebungen, mit einer Bürgerwehr selbst für Ordnung und Sicherheit sorgen zu wollen.

Der Justizminister sieht das jedoch kritisch. "Es kann schnell passieren, dass Straftatbestände erfüllt werden. Das reicht von Nötigungen über Bedrohungen bis hin zu Amtsanmaßung und dem Verdacht, eine kriminelle Vereinigung zu bilden."

Gemkow erinnerte an die Rechtslage. Beim sogenannten Jedermanns-Recht könne zwar jeder Bürger nach Paragraf 127 der Strafprozessordnung einen Täter bis zum Eintreffen der Polizei festhalten, wenn er ihn auf frischer Tat ertappe. Eine Bürgerwehr könne aber nicht bei bloßem Verdacht auf Straftaten Menschen einfach so kontrollieren.

"Darüber hinaus ist es allein Aufgabe von Polizei und Gerichten, das Gewaltmonopol des Staates auszufüllen und zu handeln", sagte der Minister.

Jeder, der sich einer Bürgerwehr anschließe, laufe Gefahr, die Grenzen des straffrechtlich noch Zulässigen zu überschreiten und Straftaten zu begehen: "Das muss jedem klar sein, der sich in eine solche Situation begibt und meint, vielleicht sogar etwas Gutes zu tun."

In Fällen von Gruppendynamik bestehe immer die Gefahr, dass die Verhältnismäßigkeit außer Acht gerät und letztlich Straftaten die Folge sind. "Wenn Bürger abends in ihrer Wohnsiedlung nach dem Rechten sehen, ist das noch keine strafbare Handlung", stellte Gemkow klar.

Das könne aber leicht in strafbares Verhalten umschlagen, wenn mehrere Personen uniformiert auftreten und von sich aus Kontrollfunktionen erfüllen wollen. "Solche Eingriffsbefugnisse obliegen nur dem Staat".

Fotos: Thomas Türpe (1), dpa/ Bernd Weißbrod (1) , David Young (1)

Kleinflugzeug stürzt in die Tiefe: Tote befürchtet! Neu Joggerin mit Stein angegriffen: 18-Jähriger legt Geständnis ab Neu
Lkw kracht gegen Kieslaster und wird komplett zerfetzt Neu YouTuber macht Obdachlosem Geschenk: Darum droht ihm jetzt der Knast Neu
"Solidarisches Grundeinkommen" soll getestet werden Neu Spahn über Masern: "Verantwortungslos, Kinder nicht impfen zu lassen" Neu Gleich entdeckt? Dieser Künstler ist ein Meister der Tarnung Neu SEK zersiebte Audi R8: Schwer verletzter Kaufmann erneut vor Gericht Neu Priester verzockt über 500.000 Euro Kirchengelder beim Glücksspiel! Was droht ihm jetzt alles? Neu Kim Kardashian postet mega heißes Bild vom Strand, doch ihre Fans sehen etwas ganz anderes Neu Mann würgt Freundin beim Spaziergang: Nach acht Monaten Wachkoma ist sie tot Neu Trainer-Legende trauert: Ehefrau gestorben! Neu Ehefrau erkrankt an AIDS, weil ihr Mann fremdging: Ihre Reaktion ist unfassbar Neu Polizisten suchen mit außergewöhnlichem Post nach Teddy-Besitzer Neu Stadt Köln bekommt Klarheit: Armenier-Mahnmal kann weg! Neu So schnell geht's - Einmal falsch aufgetreten und wochenlang berufsunfähig! 27.088 Anzeige Integration in Deutschland: Sexualität muss mehr in den Fokus Neu Nach Gürtelattacke auf Israeli: Täter stellt sich der Polizei Neu Kurz und Schmerzlos: Jetzt brauchst Du keine Angst mehr vor dem Zahnarzt haben! 4.771 Anzeige Krankenkassen-Studie beweist: Männer sind Zahnarzt-Muffel! Neu Papst schaltet sich in deutschen Kirchenstreit ein Neu Kurioser Streit: Ist diese Straße nur ein "schlechter Ostfriesenwitz"? Neu Rekord! Bier aus dem Südwesten ist in diesem Land besonders beliebt Neu Nach Tariferhöhung: Auch Merkel bekommt mehr Geld Neu Obduktion klärt auf: Lehrer (50) erschoss Tochter (19) und sich selbst Neu Rauch und Asche: Hier bahnt sich eine Katastrophe an Neu Horror-Unfall: Leopard fällt deutschen Touristen an! 1.076 Skandal-Schlachthof wegen Tierschutz wieder gesperrt! 422 Mann wird von Drohne mit Nägeln beschossen 1.014 Spaziergänger findet verbrannte Leiche auf Parkplatz 1.444 CDU-Generalsekretärin: "Kein türkischer Wahlkampf in Deutschland!" 438 FDP-Chef Christian Lindner (39) ist wieder Single 1.409 Ein Toter und ein Schwerverletzter: Radler stoßen frontal mit VW-Bus zusammen 1.039 Erzieher soll Jungen über 280 Mal missbraucht haben, doch seit zwei Monaten ist er auf freiem Fuß 701 Großes Interesse: Für neue 5-Euro-Münze stehen die Menschen Schlange 487 Gefahrgut-Transporter auf A9 verunglückt 2.381 Schrecklich: Jugendlicher von Bahn überrollt! 4.002 Update "Auschwitz-Vergaser": Staatsschutz ermittelt nach Angriff auf junge Flüchtlinge 1.912 Liebes-Comeback? Plötzlich taucht Leebo wieder bei Bonnie Strange auf 697 Machen vegane und vegetarische Ernährung Kinder klein? 785 Häftling schreibt Liebesbriefe mit Justizbeamtin und erpresst sie damit 897 Beim Trecker-Überholen: Zwei Autos stoßen zusammen und krachen gegen Baum 75 Zum Geburtstag von Hitler: Wer Hakenkreuz trägt, kommt gratis ins Theater 2.637 Auf der Flucht! Automaten-Knacker rammen Transporter mit Luxus-Flitzer 1.097 Update So jung und so trainiert: Seit Jahren tut sie alles für den perfekten Körper 3.612 Furcht vor Ultras: In der VfB-Kurve sollten Fans keine Tracht tragen 1.263 Volksverhetzung: Ex-AfD-Mann Arppe muss erneut vor Gericht 183 Transsexuelle Sängerin über ihre Kindheit: "Ich habe mein Leben gehasst" 902 Taubes Mädchen zum Oralsex gezwungen: Busfahrer wandert in den Knast 2.263 41-Jähriger soll Mädchen missbraucht und dabei gefilmt haben 1.220 Update