Mutter bricht das Herz, als sie sieht, was andere ihrer Tochter (10) im Netz antun 10.719 Zeitungsgebäude in Flammen: Dutzende Mitarbeiter evakuiert 4.014 Sex-Attacke: Wer hat diesen Mann gesehen? 1.397 Verrät Angelina Heger hier versehentlich ihre Beziehung zu Fußballer Adam Szalai? 2.819 Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 52.460 Anzeige
4.654

Bombenanschlag: Viele Tote, Deutsche unter den Verletzten

Tausende Menschen waren gerade auf dem Weg zur Arbeit, als die Bombe detonierte. #Kabul
Der Bombenanschlag sollte dem Focus nach die Deutsche Botschaft in Kabul treffen.
Der Bombenanschlag sollte dem Focus nach die Deutsche Botschaft in Kabul treffen.

Kabul - Bei einem der schwersten Anschläge in der afghanischen Hauptstadt Kabul seit Jahren sind nahe der deutschen Botschaft viele Menschen getötet worden.

Das bestätigte der Leiter der Kabuler Kliniken, Salim Rassuli, am Mittwochmorgen. Etwa 350 verletzte Menschen seien bisher in Krankenhäuser gebracht worden.

Die deutsche Botschaft liegt rund 300 Meter vom Anschlagsort entfernt. Bislang hat sich keine Gruppe zu der Tat bekannt. Es ist der achte schwere Anschlag in Kabul seit Jahresbeginn.

Hunderte Menschen sind bei diesen Anschlägen der radikalislamischen Taliban und der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) getötet oder verletzt worden.

Sprecher Rassuli sagte, er rechne mit noch mehr Toten. Der Zustand vieler Verletzter sei kritisch. Der Sender Tolo TV berichtete unter Bezug auf nicht genannten Quellen, die Zahl der Todesopfer könne auf bis zu 50 steigen.

Der oder die Attentäter könnten für ihre Autobombe einen schwarzen Tanklastwagen für Wasser oder Abwasser benutzt haben, sagte der Sprecher des Innenministeriums Nadschib Danisch. "Aber weil die Explosion so schwer war, können wir das noch nicht mit Sicherheit sagen. Vom Tanker ist kaum noch etwas übrig."

Die Explosion habe sich an einer viel befahrenen Straße zwischen der deutschen Botschaft und einem Sicherheitsposten am Sanbak-Platz ereignet, sagte Danisch.

In den schwer gesicherten Vierteln stehen aber auch viele andere Botschaften, das Nato-Hauptquartier in Kabul und afghanische Ministerien. Tausende Mitarbeiter dieser Ministerien, von Botschaften und anderen Büros waren zur Zeit der Explosion um kurz nach 8.30 Uhr (Ortszeit) auf dem Weg zur Arbeit gewesen.

Ein Hauptquartier von Afghanistans größter Telekommunikationsfirma Roshan liegt ebenfalls sehr nahe dem Anschlagsort. Der Sender Tolo TV meldete, viele der Opfer seien Roshan-Mitarbeiter.

Die Straße ist eng und wird an beiden Seiten von hohen Sprengschutzmauern begrenzt. Die Wucht der Explosion habe mindestens 30 Fahrzeuge zerstört, sagte Ministeriumssprecher Danisch. Tolo TV meldete schwere Schäden an Gebäuden. Bilder zeigten eine von dichtem Rauch erfüllte Straße, mit zerrissenen Autowracks und blutigen Körpern.

Die Nato-Mission Resolute Support ließ verlauten, man sei dabei zu überprüfen, wie es allen Nato-Mitarbeitern gehe. Afghanische Medien berichteten, es seien nun ausländische Soldaten am Ort der Explosion.

UPDATE, 14.17 Uhr: Merkel erschüttert über Terrorattacke in Kabul

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich entsetzt über die Terrorattacke nahe der deutschen Botschaft in Kabul gezeigt. "Meine Gedanken und meine Anteilnahme gelten den Opfern dieses Anschlags und ihren Familien", sagte Merkel am Mittwoch bei der Hauptversammlung des Deutschen Städtetags in Nürnberg.

"In Momenten wie diesen wird uns einmal mehr klar: Der Terrorismus kennt keine Grenzen. Er zielt auf uns alle - ob in Manchester oder Berlin, Paris, Istanbul, Sankt Petersburg oder heute Kabul. Wir sind heute über alle Grenzen hinweg in Entsetzen und in Trauer vereint." Zugleich gab sich Merkel entschlossen: "Wir werden den Kampf gegen den Terrorismus führen und wir werden ihn gewinnen."

UPDATE, 12.09 Uhr: Abschiebung verschoben

Der ursprünglich für diesen Mittwoch geplante Flug zur Abschiebung abgelehnter Asylbewerber nach Afghanistan wird nach dem verheerenden Anschlag in Kabul verschoben. Das erfuhr die Deutsche Presse-Agentur am Mittwoch aus Regierungskreisen. Hintergrund seien organisatorische Fragen.

UPDATE, 10.39 Uhr: Deutsche unter den Verletzten

Bei einem Anschlag in der afghanischen Hauptstadt Kabul mit Dutzenden Toten sind am Mittwoch auch Bedienstete der deutschen Botschaft verletzt worden. Ein afghanischer Sicherheitsmitarbeiter, der das Gelände beschützte, wurde getötet, wie Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) in Berlin mitteilte.

UPDATE, 10.14 Uhr: Deutsche Botschaft massiv beschädigt

Bei einem der schwersten Anschläge in der afghanischen Hauptstadt Kabul seit Jahren ist die deutsche Botschaft massiv beschädigt worden. An der Frontseite wurden unter anderem Dutzende Fenster eingedrückt, wie Fotos vom Tatort zeigen. In dem Gebäude haben auch der Botschafter und sein Stellvertreter ihre Büros.

UPDATE, 09.47 Uhr: Mindestens 64 Todesopfer

Nach einem der schwersten Anschläge in der afghanischen Hauptstadt Kabul seit Jahren ist die Zahl der Todesopfer weiter gestiegen: Mindestens 64 Menschen seien am Mittwoch getötet und weitere 320 verletzt worden, hieß es in einer Mitteilung des Innenministeriums.

Es handele sich um Zivilisten, unter ihnen seien Frauen und Kinder. Ein Sprecher des Gesundheitsministeriums, Wahidullah Madschroh, sprach sogar von 80 Toten und 350 Verletzten. Viele Verletzte seien in kritischer Verfassung.

UPDATE, 08.56 Uhr: Zahl der Todesopfer steigt

Nach einem der schwersten Anschläge in der afghanischen Hauptstadt Kabul seit Jahren ist die Zahl der Toten auf mindestens 49 gestiegen. Zudem seien mindestens 319 Menschen als verletzt gemeldet worden, sagte Regierungssprecher Sedik Seddiki am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur.

Zuvor war die Rede von 20 Toten gewesen.

Zahlreiche Einsatzkräfte sind vor Ort, um die Lage unter Kontrolle zu bringen.
Zahlreiche Einsatzkräfte sind vor Ort, um die Lage unter Kontrolle zu bringen.

Fotos: DPA

Albtraum in 3000 Meter Höhe: Fallschirme verdrehen sich 286 Wegen Personalmangels Brutalität im Kreißsaal? Kind wurde "herausgerissen" 14.532 Gute Gründe, warum es sich lohnt, in Dresden zu studieren 2.116 Anzeige Neuer Feiertag für Berlin: Michael Müller nennt erstmals Datum 667 Mann fährt mit geplatztem Reifen auf Autobahn: Doch er hat noch mehr auf dem Kerbholz 868 Was kann eigentlich die neue TAG24-App? 7.732 Anzeige War es Notwehr? Junge Frau sticht ihren Freund mit Messer nieder 506 Frau bringt Auto in Werkstatt und findet heraus, dass sie seit Jahren verfolgt wird 11.606 Das sind die häufigsten Unfälle im Garten 8.721 Anzeige Mann stürzt nach Schubs auf Gleise und wird am Hochkommen gehindert 1.298 Auf Autobahn: Autotransporter setzt Grünfläche in Brand 657 Ausfälle und Verspätungen: Fluglotsen wehren sich gegen Vorwürfe 167
Er hat seine Medikamente zurückgelassen: Polizei sucht Hendrik S. aus Leipzig 8.315 Tragischer Tod: Dresdnerin stirbt in der Ostsee 23.187
Verzweifelte Rettungsversuche schlagen fehl: Rollstuhlfahrerin bleibt in brennendem Haus 483 Angerempelt und verletzt: Zehnköpfige Gruppe attackiert Juden (17) 550 Furchtbar! Studentin wird von 34-Jährigem auf Toilette attackiert und gewürgt 5.438 Illegale Arznei aus dem Ausland wird immer beliebter 154 Sieht ihr Vater seine Tochter nie wieder? Herzogin Meghan wechselt Handynummer 3.227 Atemberaubendes Video: Fünfjähriger überlebt Sturz aus 19. Stockwerk 6.358 Gericht hat entschieden: Streik bei Neue Halberg Guss darf weitergehen 683 CSD lehnt AfD ab: Junge Alternative Berlin reagiert gewohnt 2.070 BMW-Fahrer meldet Wildunfall: Unglaublich, was in seinem Kühlergrill steckt 9.458 Update Nach wilder Verfolgungsjagd auf A14: Welpe flüchtet in die Dunkelheit 3.238 Nach Einladung in ZDF-Sendung: Kanzlerin löst Versprechen ein 3.711 Liebes-Aus bei Heidi Klum und Tom Kaulitz? 43.566 Drama am Gleis: Mann (22) stürzt zwischen einfahrende S-Bahn 434 WM-Triumph: Rummenigge kündigt Empfang für Tolisso an 926 Weiß dieses "Herzchen", wie Waldemar D. starb? 2.719 Wird das Problem mit dem "Küken-Killer" vom Weiher endlich gelöst? 1.246 "Für nichts auf dieser Welt": Denisé rechnet mit Pascal ab 2.277 Gefährliche Laser-Attacke auf Flugzeug und Autofahrer 200 Salmonellen-Alarm im Altenheim: Nachweis bei weiterer Bewohnerin 974 Mordfall Sophia L.: Tatverdächtiger wird nach Deutschland ausgeliefert 1.945 Nachdem er in Schülergruppe raste: Wo ist der 63-Jährige? 717 Schrecklicher Unfall: Rentnerin von Lastwagen überrollt! 634 Zähne mit Kopfstoß ausgeschlagen: Wer kennt diesen Mann? 913 19-Jährige geht mir ihrem Freund paddeln, kurz darauf macht ihre Mutter eine schreckliche Entdeckung 8.214 Endlich: Dieser Zucker macht nicht dick! 2.549 Lkw-Fahrer erfasst Radlerin: 62-Jährige stirbt in Halle (Saale) 3.185 Pünktlich zum Primeday: Amazon-Mitarbeiter planen neue Streiks 457 Touristin ist geschockt, als sie ihr Hotelbad sieht: Kurz darauf rückt die Polizei an 8.916 Wieder Flüchtlinge auf dem Weg nach Europa aufgehalten 7.878 15 Männer gehen am Hauptbahnhof aufeinander los, dann klicken die Handschellen 597 Heimlich Nackedeis am Ostsee-Strand geknipst! Polizei schnappt Spanner (53) 6.758 Zwei Rettungshubschrauber im Einsatz: Mann stürzt beim Klettern Felsen hinab 222 Radfahrer stirbt bei Unfall mit Auto in Köln-Rodenkirchen 424 Er zieht blank! Welcher Promi zeigt hier seinen knackigen Hintern? 3.586 Schrecklich: Einbrecher sticht Familienvater nieder 5.692 Busenblitzer bei Britney Spears: Da war der Glitzerbody wohl etwas zu klein 7.312