Kachelmann kehrt heute ein letztes Mal als "Wetterfrosch" zurück

Leipzig - Zum Start in die mitteldeutschen Ferien kehrt Jörg Kachelmann ein letztes Mal als Wettermoderator zum MDR zurück und berichtet den ganzen Tag über sein ehemaliges Expertengebiet.

Jörg Kachelmann kehrt ein letztes Mal als "Wetterfrosch" zurück.
Jörg Kachelmann kehrt ein letztes Mal als "Wetterfrosch" zurück.  © DPA

Am Mittwoch wird der ehemalige Wetterfrosch einen gesamten Tag lang den "MDR-Wettertag" mit mehr als 25 Wetterberichten - und Interviews moderieren. Das beinhaltet sowohl das Frühprogramm ab 7 Uhr mit diversen Wettertalks in den Sendungen von MDR Aktuell, MDR Sachsen, MDR Jump und MDR Kultur, als auch die Moderation des Reisewetters am Nachmittag und kleinerer Clips online.

"Endlich mal wieder viele Stunden über den Plan hinaussenden - als zweifacher Träger der 'Frida-Hockauf-Medaille' wurde es mal wieder Zeit", so Jörg Kachelmann vor seinem großen Tag gegenüber dem MDR.

Seit 1994 hatte der heute 60-Jährige die Wettervorhersagen in der ARD präsentiert und stieg dort mit seinen launigen Sprüchen zum Publikumsliebling auf. 2010 wurde seine TV-Karriere jäh unterbrochen: Seine ehemalige Lebensgefährtin warf ihm vor, sie vergewaltigt zu haben.

Im darauffolgenden Prozess wurde er aber freigesprochen. Seitdem war er aus dem Fernsehen verschwunden, bis er mit kleineren Projekten zurückkehrte und schließlich auch wieder als Moderator beim MDR-Riverboat einstieg.

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0