Irrer Käfer-Fahrer rastet an roter Ampel aus: Auch ein Kind verletzt!

Hamburg - Die Hamburger Polizei fahndet nach einem bislang unbekannten Mann, der bereits am Samstag vier Personen im Alter von 8, 37, 47 und 72 Jahren mit Reizgas verletzt haben soll. Der Grund dafür ist einfach nur unglaublich.

Der Streit eskalierte an einer roten Ampel. (Symbolbild)
Der Streit eskalierte an einer roten Ampel. (Symbolbild)  © DPA

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, habe der 47-jährige Fahrer eines VW gegen 15 Uhr am Überseering in Hamburg an einer roten Ampel angehalten.

Erst als ein Fahrer eines Fahrzeugs hinter ihm hupte, bemerkte er, dass das Licht bereits auf Grün umgesprungen war und fuhr daher etwas verspätet weiter.

Der Käfer-Fahrer hinter ihm überholte den VW. An der nächsten roten Ampel stieg der Mann aber plötzlich aus, riss die Fahrertür des Polo auf, beleidigte die vier Insassen und sprühte mit Pfefferspray in das Gesicht des 47-Jährigen sowie in den Innenraum des Fahrzeugs.

Anschließend kam es laut Polizeiangaben auch noch zu einer Rangelei der beiden Fahrer auf der Straße, bei der der Tatverdächtige erneut das Reizgas versprühte. Danach konnte er unerkannt flüchten.

Die vier Insassen des VW Polo blieben mit Augen- und Atemwegsreizungen zurück und mussten medizinisch versorgt werden.

Auch eine Sofortfahndung der Polizei führte bislang nicht zur Ergreifung des Täters. Er wird von Zeugen wie folgt beschrieben:

  • 40 bis 50 Jahre alt
  • etwa 180 cm groß
  • schlanke Figur
  • blonde, kurze Haare
  • dunkle Bekleidung

Der Unbekannte fuhr einen himmelblauen VW Käfer Typ 1302/1303. Die Polizei bittet die Öffentlichkeit um Hilfe.

Insbesondere ein Motorradfahrer, der während des Vorfalls direkt hinter den Beteiligten stand, wird gebeten, sich als Zeuge unter der Nummer 040/4286 53310 zu melden.

Eine Sofortfahndung der Polizei blieb zunächst ohne Erfolg. (Symbolbild)
Eine Sofortfahndung der Polizei blieb zunächst ohne Erfolg. (Symbolbild)  © DPA

Mehr zum Thema Hamburg Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0