Käfer-Stammtisch gibt es auch außerhalb des Dschungel-Camps 79
Frontal-Unfall mit Laster: Frau stirbt in brennendem Auto Top
Umstrittener AfD-Politiker als Vorsitzender von Rechtsausschuss abgewählt Top
Alles muss raus: Euronics in Ahaus verkauft Technik bis zu 44% günstiger! 2.156 Anzeige
Venedig versinkt im Hochwasser: Zwei Tote Top
79

Käfer-Stammtisch gibt es auch außerhalb des Dschungel-Camps

Insektenforscher sterben aus

Dass viele Insekten vom Aussterben bedroht sind, hat sich mittlerweile rumgesprochen. Doch auch Experten, die sich mit den Tieren auskennen, werden rar.

München - Einmal im Urlaub, da hechtete Michael von Bressensdorf unten ohne auf einer Düne Käfern hinterher. Weil er sie mit der bloßen Hand nicht zu fassen kriegte, funktionierte er das Netz in seiner Badehose kurzerhand zum Kescher um.

Ein Käfersammler hält einen aufgespießten Käfer in der Zoologischen Staatssammlung vor einem Katalog mit abgebildeten Käfern.
Ein Käfersammler hält einen aufgespießten Käfer in der Zoologischen Staatssammlung vor einem Katalog mit abgebildeten Käfern.

"Zum Glück hat das nur meine Frau gesehen", erzählt er beim Käfer-Stammtisch - oder wie es offiziell heißt: Arbeitstreffen interessierter Coleopterologen an der Zoologischen Staatssammlung München (ZSM).

Dass es einmal so weit kommt, hätte er sich vier Jahre zuvor kaum träumen lassen. Damals kam er zum Tag der offenen Tür an der ZSM - und begann ein neues Hobby.

Dass sie keine Profis sind, betonen die Teilnehmer immer wieder, die sich alle vier Wochen treffen. Auch wenn es Stammtisch heißt: Mit Wirtshaus und Bier hat das nichts zu tun. An Tischen mit Mikroskopen und vor Regalreihen voll Kästen präparierter Käfer fachsimpeln sie, zu welcher Art das grüne Exemplar vor ihnen gehört, legen Datenbanken über Funde am Computer an und tauschen Fachliteratur.

Was auffällt: alles Männer, fast alle mit grauen Haaren. Mit 55 Jahren ist von Bressensdorf beinahe der Jüngste unter den gut 15 Teilnehmern. Nachwuchsmangel bei Artenbestimmern, sogenannten Taxonomen, ist schon länger Thema - auch auf professioneller Ebene.

Der Verband Biologie, Biowissenschaften und Biomedizin in Deutschland etwa spricht von einer "Krise der Taxonomie".

Forschung an Insekten ist die Grundlage des Artenschutzes

Präparierte behaarte Prachtkäfer, die mit einer Nadel aufgespießt sind, stecken in einem Insektenkasten der Zoologischen Staatssammlung in München.
Präparierte behaarte Prachtkäfer, die mit einer Nadel aufgespießt sind, stecken in einem Insektenkasten der Zoologischen Staatssammlung in München.

Exakte Bestimmung sei aber auch wirtschaftlich wichtig - etwa bei einer invasiven Art, die in Deutschland nicht heimisch ist: "Je frühzeitiger diese erkannt und dann bekämpft werden kann, desto kostengünstiger fallen die Maßnahmen aus."

Auch Steffen Pauls, Leiter der Sektion Entomologie III am Senckenberg-Forschungsinstitut Frankfurt, sagt, an Universitäten habe die Bestimmung von Arten während des Studiums an Bedeutung verloren. Und Geld in der Forschung werde eher für anderes ausgegeben. Dabei seien viele Arten noch unbekannt - gerade bei Bodenorganismen. Für einzelne Gruppen gebe es weltweit nur eine Handvoll Experten.

Hintergrund sei die demografische Entwicklung: "Da stirbt uns große Expertise weg", sagt Pauls. Er sieht aber auch eine mögliche Trendwende: "Bis vor wenigen Jahren mussten wir in Museen noch erklären, was Biodiversität ist." Das sei heute anders. Spätestens die Krefelder Studie zum Insektensterben habe Politik und Öffentlichkeit für das Thema sensibilisiert.

So heißt es in einem Antrag der Bundestagsfraktionen von Union und SPD aus dem Jahr 2017, Taxonomie sei mehr als nur die Grundlage des Artenschutzes. "Sie ist die grundlegende Wissenschaft für weite Bereiche der Lebenswissenschaften, von der Biodiversitätsforschung über die Wirkstoffforschung bis zur Infektionsmedizin."

Es sei aber schwierig, Forschungsmittel einzuwerben. Die Zahl entsprechender Lehrstühle habe deutlich abgenommen.

"Die Scheu nehmen": Viele Menschen ekeln sich vor Insekten

Die Käfersammler Michael von Bressensdorf (r-l), Hans Mühle und Franz Wachtel betrachten in der Zoologischen Staatssammlung München (Bayern) einen Katalog mit abgebildeten Käfern.
Die Käfersammler Michael von Bressensdorf (r-l), Hans Mühle und Franz Wachtel betrachten in der Zoologischen Staatssammlung München (Bayern) einen Katalog mit abgebildeten Käfern.

Dabei sind es vor allem die Amateure, die ihr Fachwissen beisteuern. "Kein Staat bezahlt einen dafür, dass man den ganzen Tag Käfer sammelt", sagt von Bressensdorf vom Münchner Käfer-Stammtisch. Sein Kollege Mühle fährt im Jahr für seine Leidenschaft an die 40.000 Kilometer. In zig Ländern war der ehemalige Förster schon unterwegs. Prachtkäfer aus aller Welt werden ihm zum Bestimmen geschickt.

Aber die Hürden für Einsteiger seien hoch, sagt Mühle: "Seit den 80er Jahren brauchen wir eine Genehmigung, dass wir sammeln dürfen." Je nach Schutzstatus des Gebiets seien andere Behörden zuständig.

Stachelkäferexperte Herbert Fuchs meint, ein weiteres Problem sei der verloren gegangene Bezug zur Natur. In den Schulen sei das kein Thema mehr. Gerade in der Stadt ekelten sich die Menschen eher vor Käfern, vor allem Erwachsene. "Wir müssen den Leuten die Scheu nehmen."

Hinzu kommen die Kosten: Insektenschränke, Bestimmungsbücher, ein gutes Mikroskop - da kommen schnell einige Tausend Euro zusammen. "Dafür sind die Käfer umsonst", sagt von Bressensdorf. Wenn der gelernte ITler vom Käfersammeln spricht, schwärmt er: "Es ist faszinierend, dass man was mit der wahren Natur zu tun hat."

Beim Blick durch ein Mikroskop sehe man plötzlich Haare an der Käferstirn. "Du schaust da rein und bist in einer anderen Welt." 6000 Käfer hat er inzwischen zu Hause. Anfangs brauchte er zum Präparieren zehn Minuten pro Stück. Inzwischen schafft er 20 in der Stunde.

Fotos: DPA

In Hamburg startet bald ein Mega-Event für alle Gamer! 21.266 Anzeige
Mehr als 200 Elefanten sterben wegen extremer Dürre Neu
Schlimmer Verdacht: Schüler wegen Chatgruppe im Polizei-Visier Neu
90 Mio. Euro Weihnachtsgeld? Das könnte schon bald Realität sein! Anzeige
Fußball-Star kündigt Rücktritt an: "Traumhafte Karriere" Neu
E-Zigaretten: So gefährlich sind sie für die Gesundheit Neu
Dieser 40-Zoller ist bei Conrad gerade 26% billiger 1.306 Anzeige
Carsharing-Auto stürzt in Wasserbecken: Taucher bergen zwei Tote Neu Update
"Bares für Rares": Händler streiten um kultige Musikbox Neu
Hast Du Lust auf einen Job als Kundenberater? Diese Firma hat freie Stellen! 3.728 Anzeige
Heftige Schneefälle sorgen für Verkehrschaos in Südtirol Neu
FC Bayern: Darum ist Pep Guardiola heißer Trainer-Kandidat Neu
Vier Frauen in drei Jahren: Nico Schwanz schießt gegen seine Hater Neu
So einfach kriegst Du raus, wie hoch Dein Risiko für Diabetes ist 1.773 Anzeige
Rollstuhl-Mutter muss in den Knast! Festnahme im Gerichtssaal Neu
Drogen, eine Maschinenpistole und mehr: Großer Polizei-Schlag gegen Dealer-Bande Neu
Fan-Traum wird wahr: Kult-Serie "Friends" steht vor Comeback! Neu
Welcher Promi-Nachwuchs macht denn hier ein Cockpit unsicher? Neu
Vergewaltigung in Ulm: Mindestens drei junge Männer sollen 14-Jährige missbraucht haben 2.312
Nach Diebstahl: Security-Mitarbeiter erpresst Mädchen mit Sex-Deal 6.844
Familienbetrieb in 9. Generation: Ist das die älteste Dachdeckerei Deutschlands? 2.202
Frau (20) erwürgt: Ex-Freund soll Tat geplant haben! 1.818
Einsturzgefahr! Brand zerstört komplette Halle 2.196
Terroranschlag geplant? Mann (24) muss vor Gericht! 547
Hündin an Zaun festgebunden: Hat sie ein Wanderzirkus zum Sterben zurückgelassen? 1.538
Laster steht in Flammen: A4 voll gesperrt! 4.887
Schwule "Prince Charming"-Kandidaten beschimpfen sich als "F*tze" und "Schl*mpe" 1.343
Pisten-Gaudi beginnt! Saison startet an der Zugspitze 37
Inzest-Horror: Bruder und Schwester bringen ihre gemeinsamen Kinder um 13.735
Freiburg-Coach Streich sorgt auf DFB-Event wieder für viele Lacher 1.434
Macao-Comeback nach Horror-Unfall: Sophia Flörsch ist von Strecke besessen 647
Hund versteht nicht, warum sich der Lieblingsball nicht bewegen lässt 2.096
Caitlyn Jenner will sich die Dschungel-Krone schnappen 1.021
Vater verkauft seine Tochter, weil er Geld für erotische Live-Streams braucht 1.807
"Wir schulden ihnen Milch": Feuerwehrleute retten Haus und hinterlassen netten Brief 1.247
Busen-Duell gegen Heidi Klum: Motsi Mabuse lässt tief blicken! 4.379
Bayern-Rückzug von Uli Hoeneß: Das denkt Dietmar Hopp über Schritt 808
bigFM-Lola rutscht im Schwimmbad, dann der Schock 2.037
Zoff bei "Bachelor in Paradise": Spielt Filip ein falsches Spiel? 1.272
Mord auf Norderney! Falke und Grosz ermitteln für neuen NDR "Tatort" 43
Nach Halle-Attentat mit zwei Toten: Betroffener Dönerladen öffnet wieder 584
Horoskop: Das sagen die Sterne über Deinen Tag! 23.466
Sexsüchtige erklärt, was viele Männer im Bett falsch machen 7.243
Pferdebesitzer installiert Kamera in Stall und ist geschockt, was Einbrecher mit seiner Stute treibt 3.511
Mädchen verheimlicht Stichwunde vor Eltern und stirbt wenig später 5.225
Hund fährt allein mit dem Zug durch Deutschland 754
Unfall-Drama auf A2: Kurierdienst kracht auf Sattelschlepper, Fahrer sofort tot 2.907 Update
Frau geht zu ihrem Auto und ist völlig überrumpelt, was darin gerade geschieht 7.220
Horror-Crash: Dacia-Fahrer kracht frontal in VW, Fahrer stirbt an Unfallort 420
Gute Nachrichten für Autofahrer: Maut-Befreiung in Österreich kommt 1.118