Schmerzhafte Trennung! Jetzt leidet "Bauer sucht Frau"-Anna ganz besonders Top Freundin verrät: So feiert Daniela Büchner das erste Weihnachten ohne Malle-Jens Top Wer eine alte Soundanlage hat, kann bis zu 500 Euro absahnen! 1.909 Anzeige Irak ruft nach Deutschland geflüchtete Landsleute zur Rückkehr auf Top
1.029

Tür eingetreten und Känguru mitgenommen - Familie total verzweifelt

Känguru Viggo wurde vom Veterinäramt in eine Wildtierstation gebracht

Die Familie von Benjamin Müller lebte mehr als drei Jahre mit ihrem Haustier Viggo. "Am Morgen standen plötzlich fünf Leute ohne Ankündigung vor der Tür und als wir sie wieder schließen wollten, traten sie sie ein", sagt Müller.

Celle - Das Veterinäramt hat einer Familie aus Niedersachsen ihr Känguru weggenommen. Sie hätten gegen Haltebedingungen verstoßen und Fristen verstreichen lassen, begründet der Landkreis Celle die Entscheidung.

Familie Müller in ihrem Garten. Archivbild
Familie Müller in ihrem Garten. Archivbild

Die Familie von Benjamin Müller lebte mehr als drei Jahre mit ihrem Haustier Viggo. "Am Morgen standen plötzlich fünf Leute ohne Ankündigung vor der Tür und als wir sie wieder schließen wollten, traten sie sie ein", sagt Müller.

"Die Kinder schrien, ich rief unseren Anwalt an, meine Lebensgefährtin ist auf den Amtstierarzt losgegangen und dann haben sie Viggo eingefangen."

Müller sagt, seine Familie habe die Halteanforderungen erfüllen wollen - dies dauere aber. "Nächste Woche haben wir vor, einen Mietvertrag für ein Haus mit einem genügend großen Grundstück zu unterschreiben." Auch habe er Kontakt zu mehreren Wallaby-Züchtern aufgenommen, um einen Artgenossen für Viggo zu finden, wie dies das Amt gefordert hatte.

Viggo war im vergangenen Sommer ausgebüxt. Nachdem nachdem ihn Polizisten wieder eingefangen hatten, überprüften Tierärzte und Behörden die Haltebedingungen erneut. Sie stellten fest, dass der Garten, in dem Viggo herumhopste, nach den gesetzlichen Bestimmungen zu klein für ein Rotnackenwallaby ist.

Nach Angaben des Landkreises ist das Känguru inzwischen in einer Tierschutzstation "artgerecht untergebracht". Sollte die Familie in den kommenden Wochen nachbessern, werde das Amt das Haustier wieder zurückgeben.

Die Polizei, die den Amtstierarzt und zwei Angestellte der Wildtierschutzstation begleitet hat, ermittelt nun gegen Müllers Lebensgefährtin, weil sie den Beamten Widerstand geleistet, sie bedroht und beleidigt hätte.

Müller sagt: "Wir tun alles, um Viggo zurückzubekommen - wir gehen notfalls auch vor Gericht."

Viggo im Garten der Müllers. Archivbild.
Viggo im Garten der Müllers. Archivbild.

Fotos: DPA

Zwei weitere Verdächtige nach Terror-Anschlag in Straßburg festgenommen Top Schwerer Unfall legt Hamburger Berufsverkehr lahm Neu Egal, worauf Du stehst: So nimmt Dein Sexleben richtig Fahrt auf 14.361 Anzeige Doppelmord am Jungfernstieg: Prozess wird unterbrochen Neu Brandanschlag auf Flüchtlingsheim: Ex-NPD-Politiker bleibt in Haft Neu Bist Du der neue Mitarbeiter für diese Firma in Frankfurt? 1.557 Anzeige "Öffnet Hintertür für Migranten": Tschechien und Ungarn lehnen Flüchtlingspakt der UN ab Neu Kann der Bachelor mit dieser Powerfrau mithalten? Neu Wer hier mitmacht, kann Shopping-Gutscheine gewinnen 9.132 Anzeige Panzerfahrzeug für 1,2 Millionen: Erster "Survivor R" in NRW zum Einsatz bereit Neu Sechs Tote und viele Verletzte bei Feuer in Krankenhaus Neu Panda-Fahrer (23) flüchtet vor Polizei und kracht in Streifenwagen Neu Mitarbeiter verstoßen gegen Vorschriften und lösen Feuer aus: 11 Tote! Neu Raumfahrtmission zum Merkur läuft voll nach Plan Neu Nach Ausschreitungen in Dortmund: Harte Geldstrafe für Hertha 55 Willi und Jasmin Herren nach Suff-Schlägen: So war es wirklich 524
Mann entdeckt unglaublichen Besuch im Vorgarten 2.372 Radler (80) totgefahren: Geldstrafe für Lasterfahrer 785
Kapitän Gentner tritt nach Tod seines Vaters Auswärtsspiel an 754 Schwerer Unfall: Nach Tod des Pferdes verstirbt auch Kutscher 3.384 Skrupellos und grausam: Demenzkranker Mann ausgetrickst und an Dusche gekettet 574 Bauarbeiter bekommt Schock seines Lebens, als er auf Bagger-Schaufel schaut 3.624 Vater ist stinksauer, als er sieht, was sein Sohn (4) im Adventskalender hat 6.395 Mann schüttet Schnee auf das Auto seines Nachbarn, dann kommt es noch wilder 1.417 24-Jähriger nickt am Steuer ein und knallt gegen Laster: Seine Mitfahrer müssen dafür zahlen 3.117 Samantha Markle lästert wieder: Was Meghan diesmal falsch gemacht hat 493 Brutaler Raubmord: "Froschbande" muss lebenslang in den Knast 159 Betrunkene Frau verirrt sich in Hotel-Kühlschrank und erfriert 1.832 Kannibalen-Pärchen verarbeitet Frauen zu Pastete und verkauft diese 3.812 Was ist das? Spaziergänger findet merkwürdiges Tier an der Ostsee! 2.164 Spektakulär! Höchste Klatsche der Geschichte für Rapid: Austria mit Kantersieg! 851 Straßburger Anschlag: Verdächtiger soll in U-Haft! 554 Schock! Dieser "In aller Freundschaft"-Star verlässt "die jungen Ärzte" 1.704 Hammer-Duell in der Champions League! Bayern trifft auf Klopp 899 Update Peinliche Panne: Polizei sucht mit falschem Foto nach Betrüger 757 Horror-Sturz bei Weltcup-Abfahrt: So steht es um den Schweizer Ski-Star 1.287 Deutsche Umwelthilfe reicht Klagen für "Saubere Luft" ein 697 Navi lotst Urlauber mitten auf die Skipiste 1.586 Bis zu 5000 Euro Belohnung! Polizei sucht Zeugen von homophober Messerattacke 223 Prozess gegen Frauke Petry wegen Steuerhinterziehung ausgesetzt 1.321 Millionenschaden: Verwirrter Patient steckt Matratze in Krankenhaus in Brand 1.426 90.000 Euro! Besitzer des Terror-Lkws von Berlin auf Schaden sitzen gelassen 4.593 Dank und Hass: So reagiert die Bevölkerung auf die Messerattacke von Nürnberg 1.826 Staatsanwaltschaft Chemnitz leitet Ermittlungen gegen Höcke ein 1.418 Mit 91 Jahren bei Bares für Rares: Er locht noch wöchentlich ein! 3.565 +++ Hammerlose für die deutschen Vereine in der K.-o.-Runde! +++ 2.723 Dreijährige wird vergewaltigt und kämpft um ihr Leben 17.339 Rechtsradikales Netzwerk bei der Polizei? LKA ermittelt 908 Update Jessi Cooper und Schwiegermama Marion über Brüste und Spieleabend 922 Vierjährige beim Spielen von Fernseher getötet 3.206