Kurz nach der Hochzeit: Schock-Diagnose für Kader Loth!

Top

Um feiern zu gehen! 17-Jährige lässt Baby sterben

Top

Dieses Eis bringt wirklich jede Frau zum stöhnen!

2.206
Anzeige

Zu viel Internet-Konkurrenz: Toys 'R' Us ist pleite

Top
8.544

Russisches Flugzeug mit 224 Menschen abgestürzt

Kairo - Ein russischer Urlaubsflieger mit 224 Menschen an Bord ist kurz nach dem Start im ägyptischen Badeort Scharm el Scheich über der Sinai-Halbinsel abgestürzt.
Die Maschine der russischen Airline Kogalymavia Airbus A321.
Die Maschine der russischen Airline Kogalymavia Airbus A321.

Kairo - Beim Absturz eines voll besetzten russischen Urlaubsfliegers sind auf der Sinai-Halbinsel 224 Menschen getötet worden. Niemand habe überlebt, erklärten die russische Botschaft in Kairo und ägyptische Behörden.

Der Airbus auf dem Weg nach St. Petersburg war kurz nach dem Start im Badeort Scharm el Scheich vom Radar verschwunden. Die meisten Fluggäste waren russische Urlauber. Die ägyptischen Behörden gehen nach Angaben aus Sicherheitskreisen von einem technischen Defekt aus, ein Terroranschlag wurde ausgeschlossen.

Dagegen behauptete ein ägyptischer Ableger der Terrormiliz Islamischer Staat auf einer Internetseite, der IS sei für den Absturz der Maschine verantwortlich.

Das Flugzeug war in einer Unruhe-Region zerschellt, in der auch Anhänger des IS operieren. Rettungskräfte fanden Trümmerteile des Airbus 321 in der Gebirgsregion nahe dem Al-Arisch-Flughafen im Norden des Sinai, wie die ägyptische Flugunfallbehörde mitteilte.

Der Kontakt zu dem Airbus sei bereits 23 Minuten nach dem Start abgerissen, erklärte das Luftfahrtministerium. Gerüchte, wonach der Pilot versucht haben soll, in Al-Arisch notzulanden, wurden von offizieller Seite zunächst nicht bestätigt.

Laut Agentur Interfax befanden sich an Bord 217 Passagiere und 7 Besatzungsmitglieder. Bei dem Unglück kamen den Behörden zufolge 24 Kinder ums Leben. Die meisten Opfer seien Russen, einige andere Passagiere stammten vermutlich aus der Ukraine und aus Weißrussland, hieß es. Ministerpräsident Dmitri Medwedew nannte den Tod der 224 Menschen einen "nicht gutzumachenden Verlust". Die Regierung in Moskau erklärte diesen Sonntag zum Tag der Trauer.

Präsident Wladimir Putin.
Präsident Wladimir Putin.

Psychologen betreuten die Hinterbliebenen am Flughafen von St. Petersburg, wo der Airbus um die Mittagszeit hätte landen sollen. Die Behörden zufolge sollen die Angehörigen an der Unglücksstelle auf der Sinai-Halbinsel Abschied nehmen können. Ein Großteil der Region ist wegen Terrorgefahr allerdings Sperrgebiet.

Die russische Fluggesellschaft Kolavia als Besitzer der Unglücksmaschine schloss menschliches Versagen als Grund für den Unfall aus. Mit 12.000 Flugstunden sei der Pilot sehr erfahren gewesen. Die Maschine habe über alle nötigen Zertifikate verfügt, sagte ein Sprecher. Der mehr als 18 Jahre alte Airbus hatte Moskauer Medien zufolge seit 1997 mehrere Besitzer, unter anderem im Libanon. Flug 9268 wurde vom Subunternehmen MetroJet durchgeführt.

Die russische Justiz ordnete Ermittlungen an. Flugschreiber und Stimmenrekorder würden nach Bergung in Moskau ausgewertet, hieß es. Der russische Katastrophenschutz bereitete den Abflug von fünf Maschinen mit Bergungsmannschaften vor.

Außenminister Frank-Walter Steinmeier übermittelte der russischen Bevölkerung sein Beileid: "Unsere Gedanken sind jetzt bei all denen, die durch dieses tragische Unglück so plötzlich ihre Liebsten verloren haben", sagte er in Berlin. "Ich möchte in diesen schweren Stunden der ganzen russischen Bevölkerung mein aufrichtiges Beileid aussprechen."

Der russische Wetterdienst Rosgidrometa teilte mit, in der Region hätten keine schwierigen Flugbedingungen geherrscht. "Es gibt etwas Bewölkung, die Sicht beträgt sechs bis acht Kilometer", sagte ein Mitarbeiter.

Branchenberichten zufolge besuchten im vergangenen Jahr etwa drei Millionen Russen Ägypten - dies sei die größte ausländische Gruppe gewesen, hieß es. Reisebüros locken mit günstigen Pauschalangeboten und dem guten politischen Verhältnis zwischen Kairo und Moskau.

Da westliche Touristen wegen mehrerer Terroranschläge und der derzeitigen autoritären Regierung das Land meiden, sind russische Gäste für die ägyptische Tourismusbranche von großer Bedeutung.

Fotos: dpa

Chaoten stürmen Spielfeld in Kiel: St-Pauli-Spieler stoppen Vermummte

6.178

Gericht erklärt: Mietpreisbremse verfassungswidrig!

172

TAG24 sucht genau Dich!

59.798
Anzeige

Was steckt hinter diesem brutalen Prügel-Video?

2.715

Angst vor plötzlichem Herztod: Diese App rettet Leben!

1.066

Davor brauchst Du jetzt keine Panik mehr zu haben!

84.477
Anzeige

Mutmaßlicher Todesschütze von Villingendorf gefasst

1.934

Gefährliche Orte im Visier: Videoüberwachung kommt "zeitnah"

101

Baby-Alarm bei Jörn Schlönvoigt: Das ist der Geburtstermin!

3.546

Kunde mit Hausverbot läuft mit Papiertüte über Kopf in Supermarkt

1.772

ARD schmeißt Tatort aus dem Programm!

21.832

Edona James hat Brustkrebs! Ist ihre Umwandlung dran schuld?

1.719

Erneut Weltkriegsbombe gefunden: Flughafen-Autobahn wird gesperrt

2.432

Was hat dieser Photoshop-Fail zu bedeuten?

2.670

Auf Weingut! Mann trinkt Schwefelsäure aus Weinflasche und stirbt

1.914

Familienvater zerstört vor Wut eigene Küche - Nachbarin ruft Polizei

2.267

Ausmaße unterschätzt! Lkw zerstört Torbogen

2.511

Nach mehrfachem Mord: Berliner Polizei nimmt mutmaßliche IS-Anhänger fest

2.785

56-Jähriger sticht 89 Mal auf Mitbewohner ein!

1.867

Altmaiers Vorschlag: Lieber Nicht-Wähler als AfD-Wähler!

2.122

Biker stirbt nach heftigem Crash mit Lkw

6.287

Flüchtlingskind findet 14.000 Euro in U-Bahn und macht damit das!

5.800

48 Flüchtlinge büxen aus und keiner will nach ihnen suchen?

3.606

Möchtegern-Fan? Oliver Pocher disst Martin Schulz

3.000

Passanten finden Neugeborenes auf offener Straße

22.494
Update

"Ich bin ein Scheißtyp, der alles verkackt": Was will Simon Gosejohann damit sagen?

711

Mann kackt in Warenregal und flüchtet

31.215

U-Boot aus dem Ersten Weltkrieg entdeckt: Sind die 23 Insassen noch an Bord?

2.977

Worüber er rappt, könnte Euch irgendwann alle betreffen!

1.196

Serienkrimineller nach tagelanger Flucht von Polizei gefasst

195

Bachelorette Jessica wieder Single? Dieses Bild gibt Aufschluss

4.809

Melania Trump stinksauer: Sprachschule wirbt mit ihrem Portrait

657

Rammstein machen Schluss? Jetzt spricht die Band!

3.816

Nahmen die mutmaßlichen Brandstifter diese Werbung zu ernst?

850

Vater von Knut tot: Eisbär Lars eingeschläfert

1.683

Albtraum! Sechsmal das gleiche Kleid bei Hochzeit

5.248

So offen steht Ex-BTN-Star Anne Wünsche zu ihren Komplexen

1.481

41-jähriger Sohn soll Mutter mit Hammer erschlagen haben

1.831

Mehrere Granaten bei Militärpolizei explodiert: Soldat förmlich zerrissen

4.932

17-Jähriger sucht W-Lan und stürzt aus dem Fenster

1.914

So witzig reagiert die Polizei auf den Einbruch in ihr Präsidium

3.041

AfD-Ordner nimmt unliebsamen Gast in den Schwitzkasten

3.726

Tödlicher Unfall: Radfahrerin von Laster überrollt

5.605

Ärzte dachten, sie wäre schwanger: Frau kämpft nach Spinnenbiss um ihr Leben

6.956

Auf diesem Bild versteckt sich etwas: Siehst du es?

3.420

Biker beim Sterben gefilmt: Polizei jagt Gaffer mit Dashcam-Video

2.554

Besoffener legt sich zum Schlafen ins Gleisbett und wird von Zug überrollt

4.620

Warum liegt hier ein Panzer im Straßengraben?

9.957

SPD-Chef: Flüchtlinge wollen null Toleranz mit kriminellen Ausländern

2.333

63-Jährige soll Angela Merkel in Torgau mit Regenschirm angegriffen haben

5.035

Condor schnappt sich Air-Berlin-Lücke für Flüge in die Karibik

2.002

Was, wenn hunderte Touris vor ihrem Haus feiern, Michael Michalsky?

1.206

Räuber schreckt nicht vor brutalem Überfall auf Rollator-Oma (75) zurück

429

Playboy-Model wird von ihren großen Brüsten beim Joggen k.o. geschlagen

8.311

War die Polizei Schuld an der Eskalation bei AfD-Gegendemo?

3.823