Unglaubliches Video: Straßenhunde retten Frühchen, das grausam "entsorgt" wurde

Kaithal (Indien) - Diese Bilder sind nichts für schwache Nerven! Ein extrem unscharfes Video, das Überwachungskameras aufzeichneten, zeigt das grausame Verbrechen: Ein nur wenige Stunden altes Baby wird von einer Frau in hohem Bogen in Richtung eines Abflusses geworfen. Weitere Aufnahmen zeigen, wie Straßenhunde das Neugeborene entdecken und sich darüber hermachen.

Die Frau schleuderte das Neugeborene Richtung Abfluss.
Die Frau schleuderte das Neugeborene Richtung Abfluss.  © YouTube/Screenshot/News18Digital

Was in dem Video noch Schlimmeres erahnen lässt, entpuppt sich bei genauerem Hinsehen als vorläufiges Happy End. Die Hunde hatten nämlich nicht vor dem Kind etwas anzutun, sondern versuchten es zu retten.

Schauplatz war die indische Stadt Kaithal am frühen Donnerstagmorgen, wie die "Times of India" berichtet. Dort wurde das schreiende Mädchen auf so unmenschliche Weise "entsorgt".

Die Straßenhunde hörten die Kleine vermutlich weinen und näherten sich ihr vorsichtig. Dann zogen sie das Mädchen, das in Folie eingewickelt worden war, behutsam zurück auf die Straße.

Als das Neugeborene gut sichtbar vor ihnen lag, schlugen die Vierbeiner Alarm und bellten solange, bis endlich ein paar Passanten zu ihnen gelaufen kamen und den Tieren das Kind abnahmen.

Die Ersthelfer alarmierten umgehend die Polizei und das Baby wurde ins Zivilkrankenhaus von Kaithal gebracht, berichtet "Times of India" weiter.

Die Polizei versucht die Frau zu finden, die das Neugeborene in Lebensgefahr brachte

Die Straßenhunde befreiten das Kind.
Die Straßenhunde befreiten das Kind.  © YouTube/Screenshot/The Times of India

"Sie ist wahrscheinlich ein Frühchen, das nach sieben Monaten Schwangerschaft geboren wurde. Wir haben beschlossen, sie unter Beobachtung zu halten, da eine Verlegung für sie lebensbedrohlich sein könnte", sagte Dinesh Kansal, Chefarzt des Zivilkrankenhauses in einem ersten Statement.

Das Mädchen hatte sich am Kopf verletzt, als es auf dem Boden aufgeschlagen war. Die Ärzte sagten, es wiege weniger als 1100 Gramm und ihr Zustand war ernst, als sie ins Krankenhaus eingeliefert wurde.

"Das Kind wird im Zivilkrankenhaus behandelt. Wir versuchen die Identität der Frau festzustellen, die gemäß der einschlägigen Bestimmungen... angeklagt wird", sagte ein Polizeibeamter, laut "Khaleej Times".

Die Polizei wertet derzeit die Videobilder aus und ist auf der Suche nach der Frau, die das Kind in Lebensgefahr brachte.

Bleibt zu hoffen, dass das Neugeborene überlebt und keine bleibenden Schäden davonträgt.

Chefarzt Dinesh Kansal äußerte sich zu den schrecklichen Vorfällen.
Chefarzt Dinesh Kansal äußerte sich zu den schrecklichen Vorfällen.  © YouTube/Screenshot/News18Digital
Das Neugeborene soll ein nur sieben Monate altes Frühchen sein.
Das Neugeborene soll ein nur sieben Monate altes Frühchen sein.  © YouTube/Screenshot/News18Digital

Mehr zum Thema Missbrauch:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0