Frau wird auf Heimweg von mindestens acht Hunden angegriffen und zu Tode gebissen

Kalahandi (Indien) - In Deutschland wäre ein solcher Angriff kaum denkbar, in Indien ist er am Samstag geschehen.

Acht bis zehn Hunde attackierten die arme Frau (Symbolbild).
Acht bis zehn Hunde attackierten die arme Frau (Symbolbild).  © 123RF

Eine Frau wurde im Bezirk Kalahandi von acht bis zehn streunenden Hunden attackiert und brutal zu Tode gebissen, berichtet aktuell "Times Now News".

Die Frau sei gerade auf dem Weg zu einem Teich gewesen, als die Tiere über sie herfielen. Zwar hörten Anwohner noch die Hilfeschreie des Opfers, doch sie kamen zu spät.

Die Streuner hatten die Frau so schwer verletzt, dass sie stark blutete. Nichtmal ins Krankenhaus wurde die Verletzte gebracht, starb stattdessen direkt vor Ort. Laut "New Indian Express" wurde sie 57 Jahre alt.

Es ist nicht der erste tödliche Angriff von Straßenhunden in diesem Jahr in Indien. Bereits ein vierjähriges Mädchen wurde dort zu Tode gebissen.

Straßenhunde sind in Indien teilweise sehr aggressiv (Symbolbild).
Straßenhunde sind in Indien teilweise sehr aggressiv (Symbolbild).  © 123RF

Mehr zum Thema Hunde:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0