Touristen machen Wüsten-Tour und können nicht glauben, was sie sehen

Südafrika - Auch die Tiere der Kalahari-Wüste in Südafrika haben ein ausgeprägtes Sexleben. Zeuge davon wurde jetzt eine Touristengruppe.

Die vier Giraffen konnten mit ihren langen Hälsen das Treiben gut beobachten.
Die vier Giraffen konnten mit ihren langen Hälsen das Treiben gut beobachten.  © Screenshot/Youtube/Kruger Sightings

Gleich drei Geparden vergnügten sich miteinander. Und dieses Schauspiel ist in der Regel sehr selten zu beobachten, da Geparden sehr scheu beim Liebesakt sind.

Einer, der den Dreier hautnah miterleben durfte, war Juan Venter, ein Tourenführer. Er erzählte dem Portal "Latestsightings", dass die Gruppe zunächst dachte, es würde sich um einen Kampf handeln. "Aber es waren zwei Männer, die beide die Frau begatteten."

Als er die Geparden beim Dreier sah, war er ganz aufgeregt. "Ich war sprachlos. Ich habe meinen Gästen gesagt, sie sollen das filmen, weil sie das nicht nochmal sehen werden. [...] Ich habe Freunde in dem Business, die seit 15 Jahren Touren begleiten und die haben so etwas noch nie gesehen."

Danach verschwanden die Tiere in einen Busch. Außerdem witzig für die Zuschauer: Vier neugierige Giraffen versuchten einen Blick auf das Liebesglück der Drei zu erhaschen. Sie schlichen sich von hinten an und schauten mit ihrem langen Hals über die Büsche.

Titelfoto: Screenshot/Youtube/Kruger Sightings

Mehr zum Thema Tiere:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0