Drama bei Karnevalsumzug: 22-Jähriger knallt auf Festwagen mit Kopf gegen Brücke

Kalefeld - Ein schwerer Unfall im Rahmen des Karnevalsumzugs erschüttert das niedersächsische Kalefeld (zwischen Göttingen und Hildesheim).

Auf einem Karnevalsumzug ist am Samstagnachmittag ein 22-jähriger schwer verletzt worden. (Symbolbild)
Auf einem Karnevalsumzug ist am Samstagnachmittag ein 22-jähriger schwer verletzt worden. (Symbolbild)  © Fabian Sommer/dpa

Wie die zuständige Polizeiinspektion Northeim am Sonntagabend mitteilte, ereignete sich das Unglück bereits am Samstagnachmittag.

Nach Beendigung des Umzug auf der Rückfahrt in den Ortsteil Echte musste einer der Festwagen unter der Autobahn 7 hindurchfahren.

Dabei stand ein 22-jähriger Mann aus Kalefeld auf dem Anhänger des Wagens, übersah die Mindesthöhe der Autobahnunterführung.

"Der junge Mann prallte ungeschützt mit dem Kopf gegen die Betonträger der Brücke und erlitt schwerste Kopfverletzungen", so ein Sprecher.

"Er wurde mit einem Rettungshubschrauber der Uni-Klinik Göttingen zugeführt."

Beim Passieren der A7-Brücke knallte der 22-Jährige gegen die Brücke.
Beim Passieren der A7-Brücke knallte der 22-Jährige gegen die Brücke.  © Google Maps

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0