Tierärzte ziehen sich aus, um Spenden zu sammeln

Midlothian (Großbritannien) - Hin und wieder sind Tierärzte auf Spenden angewiesen. Wenn sie welche sammeln gehen müssen, steht meist eine Büchse mitsamt Sicherheitsplombe auf dem Tresen beim Bäcker oder sie stellen sich mit solch einem Sammelgefäß in eine Fußgängerzone.

Eine Studentin posiert mit einem Huhn für den Kalender.
Eine Studentin posiert mit einem Huhn für den Kalender.  © Screenshot/When Vets Undress

Schottische Tierarztstudenten der "Royal (Dick) School of Veterinary Studies", also der königlichen Veterinärs-Universität, sind nun aber einen ganz anderen Weg gegangen.

Sie haben sich ausgezogen und posierten wie Gott sie schuf mit verschiedenen Tieren vor der Kamera.

Um einen Kalender auf die Beine zu stellen, der die Schotten anspricht und etwas Gutes bewirkt, hätten bereits zwölf Studenten dieser Veterinärs-Universität gereicht.

Für das Projekt haben sich jedoch gleich 94 Studentinnen und Studenten gemeldet!

"Wohltätigkeitskalender mit Nackten sind seit einiger Zeit eine Tradition für Tierärzte", erklärte Projektorganisatorin Jara Mrdja der britischen Zeitung The Sun.

Sie sagte, dass dies kein spezielles Thema an ihrer Universität sei, sondern dass generell viele Hochschulen es so handhaben würden.

Jedes Jahr wird durch den Verkauf ein anderes Tierschutz-Projekt im Land unterstützt. Denn das Geld, das mit dem Verkauf der Kalender eingenommen wird (ein Exemplar kostet 12 britische Pfund, umgerechnet rund 14 Euro), soll im Anschluss an eine wohltätige Einrichtung gespendet werden.

Nackt-Kalender für den guten Zweck

In diesem Jahr gehen die Erlöse an "All4Paws". Das ist eine Klinik, in der Haustiere von Obdachlosen oder schutzbedürftigen Personen rund um Edinburgh kostenfrei tierärztlich versorgt werden. Freiwillige Studenten der Veterinärs-Schule arbeiten in der Tierklinik.

Dort kümmern sie sich um die Verabreichung von Impfstoffen, bieten Floh-, Zecken- und Wurmbehandlungen an, pflanzen Mikrochips in die Tiere ein und führen kostenlose Gesundheitschecks durch.

Auf Instagram gewähren die Studenten bereits einen ersten Blick in die Motive des Kalenders und hinter die Kulissen. Bestellen kann man das kreative Werk auf ihrer eigenen Internetseite. Dass sie internationalen Versand anbieten, wird schon vorher extra betont...

Die heißen und engagierten Studenten auf Instagram

Titelfoto: Screenshot/When Vets Undress

Mehr zum Thema Erotik:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0