Typ will in Bar einbrechen und bleibt im Schornstein stecken

Der Einbrecher blieb im Schornstein stecken.
Der Einbrecher blieb im Schornstein stecken.

Kalifornien - Dass das Karma manchmal schneller zurückschlägt, als man erwartet, musste jetzt ein Mann in Kalifornien am eigenen Leibe spüren.

Der US-Amerikaner wollte nämlich in eine Bar einsteigen. Warum er sich dafür ausgerechnet den Schornstein ausgesucht hat, wird er sich im Nachhinein wohl auch fragen.

Denn er hatte sich damit selbst eine Falle gebaut. Er blieb stecken. Und zwar so sehr, dass er von alleine nicht mehr herauskam.

Glücklicherweise konnte er noch seinen Arm bewegen und mit seinem Handy den Notruf wählen.

"Er rutschte den Schornstein hinunter, um in das Geschäft einzubrechen, jedoch war das erfolglos und er blieb hängen", erklärt ein Polizeisprecher. "Die Feuerwehr musste spezielle Ausrüstung einsetzen, um ihn auf dem Schornstein zu befreien."

Der dumme "Fast-Einbrecher" blieb bei der ganzen Aktion zumindest unverletzt. Er wurde laut Metro anschließend verhaftet.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0