Nach Unfalltod von Kobe Bryant: Witwe verklagt Flug-Unternehmen

Los Angeles (USA) - Nach dem Helikopter-Absturz, bei dem der US-Basketballstar Kobe Bryant und acht weitere Menschen ums Leben gekommen sind, geht die Witwe des Sportlers gerichtlich gegen ein Flug-Unternehmen in Kalifornien vor.

Vanessa Bryant spricht während einer Gedenkfeier für ihren Mann Kobe Bryant und die gemeinsame Tochter Gianna im Staples Center in Los Angeles.
Vanessa Bryant spricht während einer Gedenkfeier für ihren Mann Kobe Bryant und die gemeinsame Tochter Gianna im Staples Center in Los Angeles.  © Marcio Jose Sanchez/AP/dpa

Nach US-Medienberichten vom Montag, unter anderen von NBC, soll Vanessa Bryant in Los Angeles Klage gegen den Betreiber Island Express Helikopters eingereicht haben.

Der Pilot, der ebenfalls bei dem Absturz ums Leben kam, habe bei dem Flug im dichten Nebel fahrlässig gehandelt, laute einer der Vorwürfe. Der Los Angeles Times zufolge wird Schadensersatz in nicht genannter Höhe gefordert.

Der Helikopter des Typs Sikorsky S-76 war am 26. Januar bei Nebel in ein gebirgiges Gelände nördlich von Los Angeles gestürzt und in Flammen aufgegangen (TAG24 berichtete). Mit Bryant waren seine 13 Jahre alte Tochter Gianna und sieben weitere Personen ums Leben gekommen.

Am Montagabend nahmen Zehntausende Menschen bei einer Gedenkfeier im Staples Center in Los Angeles von der NBA-Legende sowie dessen Tochter Gianna Abschied.

Vanessa Bryant wird von Michael Jordan, ehemaliger NBA-Spieler aus den USA, von der Bühne geholfen.
Vanessa Bryant wird von Michael Jordan, ehemaliger NBA-Spieler aus den USA, von der Bühne geholfen.  © Marcio Jose Sanchez/AP/dpa
Basketballstar Kobe Bryant mit seiner Ehefrau Vanessa (l) und den Töchtern Natalia Bryant (2.v.r) und Gianna Maria-Onore Bryant (r) bei der Weltpremiere von "A Wrinkle in Time" im Februar 2018 in Los Angeles.
Basketballstar Kobe Bryant mit seiner Ehefrau Vanessa (l) und den Töchtern Natalia Bryant (2.v.r) und Gianna Maria-Onore Bryant (r) bei der Weltpremiere von "A Wrinkle in Time" im Februar 2018 in Los Angeles.  © Jordan Strauss/Invision/AP/dpa

Mehr zum Thema Sport Diverses:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0