Jugendliche baut Unfall und filmt, wie ihre 14-jährige Schwester stirbt

Obdulia S. (18) aus Kalifornien filmte nach einem Unfall, wie ihre kleine Schwester starb.
Obdulia S. (18) aus Kalifornien filmte nach einem Unfall, wie ihre kleine Schwester starb.

Kalifornien - Obdulia S. (18) war mit ihrer kleinen Schwester Jaqueline und deren Freundin unterwegs. Die 18-Jährige saß am Steuer, filmte sich mit ihrem Handy beim Singen. Dann verlor sie plötzlich die Kontrolle über ihr Auto.

Der Wagen geriet ins Schleudern, raste von der Fahrbahn, krachte dann in einen Stacheldrahtzaun und überschlug sich schließlich.

Bei dem Crash wurden die beiden Mädchen vom Rücksitz aus dem Auto geschleudert. Sie sollen nicht angeschnallt gewesen sein.

Doch anstatt ihrer 14-jährigen Schwester zu Hilfe zu Eilen, ging Obdulia auf Instagram live. Sie stellte ihre Handy-Kamera so auf, dass man Jaqueline sehen konnte - regungslos und blutüberströmt.

"Meine Schwester stirbt. Ich liebe meine Schwester so verdammt sehr. Das war das letzte was ich wollte, das uns zustößt, aber es ist wie es ist," erklärte die 18-Jährige im Video. "Jaqueline, bitte wach auf", bettelte sie dann. Im Hintergrund schrie das andere Mädchen. Jaquelines Freundin wurde ernsthaft am Bein verletzte, überlebte den Unfall aber.

Doch für die 14-Jährige selbst kam jede Hilfe zu spät. Sie starb kurz darauf am Unglücksort.

Obdulia S. sitzt laut The Washington Post mittlerweile in Haft. Ihr wird das Fahren unter Einfluss von Drogen und Alkohol sowie fahrlässiger Totschlag vorgeworfen.

Nur wenige Tage später, wäre Jaqueline 15 geworden. Eine Spendenseite wurde eingerichtet, damit die Familie die Beerdigung des jungen Mädchens bezahlen kann.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0