Sehstörungen und erweiterte Pupillen: Vorsicht vor diesen Sojaflocken!

Kaltenkirchen – Der Hersteller Nordlicht Naturkost in Kaltenkirchen hat Sojaflocken wegen möglicher Verunreinigungen zurückgerufen. Betroffen ist das Produkt "Biogreno Sojaflocken 500g".

Die Sojaflocken können schwere Beeinträchtigungen hervorrufen.
Die Sojaflocken können schwere Beeinträchtigungen hervorrufen.  © Screenshot/lebensmittelwarnung.de

Die Sojaflocken könnten mit sogenannten Tropanalkaloiden verunreinigt sein, die zum Beispiel zu Sehstörungen, erweiterten Pupillen, Mundtrockenheit oder Müdigkeit führen können.

Tropanalkaloide sind natürliche Inhaltsstoffe bestimmter Pflanzen wie Bilsenkraut, Stechapfel und Tollkirsche.

Wer die Ware mit der Chargennummer 1903182 (MHD 15.12.2020) gekauft hat, kann sie zurückbringen und bekommt den Kaufpreis zurückerstattet.

Betroffene Bundesländer sind Berlin, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Schleswig-Holstein.

Erst in der vergangenen Woche hatte die Drogeriemarktkette Rossmann das Produkt "Enerbio Soja Flocken" ebenfalls wegen möglicher Verunreinigungen zurückgerufen (TAG24 berichtete).

Ein Einkaufswagen mit verschiedenen Bio-Produkten wird durch einen Biomarkt geschoben
Ein Einkaufswagen mit verschiedenen Bio-Produkten wird durch einen Biomarkt geschoben  © David-Wolfgang Ebener/dpa

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0