Weil er seinen Lappen zurückhaben will: Rentner stürmt Amt mit Revolver!

Kamenz - Rabiater Amtsbesuch: Vor Jahren hatte ein hochbetagter Kamenzer (77) seinen Führerschein abgeben müssen.

In der Kamenzer Führerscheinstelle sorgte der Pistolenmann für einen Polizeieinsatz.
In der Kamenzer Führerscheinstelle sorgte der Pistolenmann für einen Polizeieinsatz.  © Ove Landgraf

Doch offenbar wollte sich der Senior unbedingt wieder hinters Steuer setzen. In der Kamenzer Führerscheinstelle forderte er recht vehement seine Fleppen zurück- mit der Waffe in der Hand!

Der Rentner lebt schon lange in Mecklenburg-Vorpommern. Doch nun kehrte er in seine alte Heimat zurück, weil in Kamenz einst seine Fleppen ausgestellt worden waren.

Dort wollte er seine Fahrerlaubnis "zurückerobern". Doch in der Behörde an der Macherstraße stieß er auf den Widerstand der zuständigen Sachbearbeiterin.

Schließlich ist ein Führerschein, der eingezogen wurde, erst mal futsch. Ihre Antwort war folgerichtig: "Ich kann da leider nichts für Sie tun."

Das wollte der Senior nicht einsehen - und er war offenbar vorbereitet. "Der Mann zog einen Schreckschussrevolver und zeigte ihn ihr", so Polizeisprecher Thomas Knaup (40).

Mit Blick auf die Waffe drohte der Rentner: "Dann müssen wir das eben so klären!" Der alarmierte Sicherheitsdienst überwältigte den rabiaten Rentner und nahm ihm das Schießeisen ab. Dabei stellte sich heraus: Die Waffe war glücklicherweise nicht geladen.

Polizisten nahmen den Knarren-Senior mit aufs Revier. "Er verhielt sich ruhig und leistete keinen Widerstand", so Polizeisprecher Knaup. "Er war im Besitz eines Waffenscheins." Zumindest bis zu dem Ausraster. Denn Schein und Waffe stellte die Polizei erstmal sicher.

Die Kripo hat die Ermittlungen übernommen. Ob der Senior unter den gegebenen Umständen jemals wieder eine Fahrerlaubnis erhält, bleibt fraglich.

Um seinen Führerschein zurückzuerobern, zückte ein Rentner (77) in Kamenz plötzlich eine Waffe.
Um seinen Führerschein zurückzuerobern, zückte ein Rentner (77) in Kamenz plötzlich eine Waffe.  © Imago

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0