Kamera-Frau tritt Flüchtlings-Kinder

In dieser Szene stellt die Kamerafrau dem fliehenden Mann ein Bein.
In dieser Szene stellt die Kamerafrau dem fliehenden Mann ein Bein.

Röszke - Dutzende Flüchtlinge sind in der Nähe der ungarischen Grenze von serbischer Polizei eingekesselt. Dann durchbrechen sie den Ring und rennen in Richtung Grenze.

Dabei spielen sich beschämende Szene ab. Petra Laszlo, eine Kamerafrau des nationalistischen ungarischen Senders N1TV, tritt in zwei Szenen nach flüchtenden Menschen.

Zunächst setzt es von ihr gezielte Tritte an die Beine und Knie von zwei Kindern. Danach stellt sie einem Mann ein Bein, der mit einem Kind auf dem Arm vor der Polizei wegrennt. Er stürzt und fällt auf das Kleinkind.

Aufgenommen wurden die Szenen von Stephan Richter, einem RTL-Reporter. Nachdem er den 20-sekündigen Film getwittert hatte, verbreitete er sich rasend schnell und sorgte für Empörung.

Die Facebook-Gruppe "The Petra Laszlo Wall of Shame" hatte innerhalb weniger Stunden mehr als 7000 Fans.

Der Sender hat inzwischen reagiert und die Kamerafrau entlassen. "Es handelt sich um ein unakzeptables Verhalten, deshalb wurde ihr Arbeitsvertrag mit sofortiger Wirkung beendet."

Foto: youtube


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0