Legendärer Kameramann Michael Ballhaus gestorben

Der legendäre Kameramann Michael Ballhaus verstarb mit 81 Jahren.
Der legendäre Kameramann Michael Ballhaus verstarb mit 81 Jahren.  © DPA

Berlin - Der Kameramann Michael Ballhaus ist tot. Er drehte bekannte Filme wie "Grüße aus Hollywood", "Good Fellas", "Zeit der Unschuld" oder "Gangs of New York".

Der international bekannte Filmkünstler starb in der Nacht zu Mittwoch im Alter von 81 Jahren in seiner Berliner Wohnung, wie sein Verlag DVA Sachbuch in München unter Berufung auf die Familie von Ballhaus mitteilte.

Er erfand den "Ballhaus-Kreisel" (die 360-Grad-Kamerafahrt machte ihn berühmt) und drehte unter vielen anderen für Fassbinder und Scorsese. Seit 1958 war Ballhaus mit der Schauspielerin und Ausstatterin Helga Betten verheiratet, sein Sohn Florian ist ebenfalls Kameramann.

Nach dem Tod von Helga Betten heiratete Ballhaus 2011 Sherry Horman, mit der er bei dem Natascha-Kampusch-Film "3096 Tage" zusammenarbeitete.

Im vergangenen Jahr hatte Ballhaus auf der Berlinale den Goldenen Ehrenbären für sein Lebenswerk erhalten. Er war mehrfach für einen Oscar nominiert gewesen. Ballhaus führte auch bei einigen wenigen Filmen die Regie und trat zudem gelegentlich in kleineren Rollen als Schauspieler auf.

Im Februar 2016: Bei den 66. Internationalen Filmfestspielen Berlin mit Meryl Streep.
Im Februar 2016: Bei den 66. Internationalen Filmfestspielen Berlin mit Meryl Streep.  © DPA

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0