Kameramann hisst Dynamo-Flagge am Mount Everest

Kameramann Andreas Kroemer hisste auf 5500 Metern die Dynamo-Flagge.
Kameramann Andreas Kroemer hisste auf 5500 Metern die Dynamo-Flagge.

Nepal – Dynamo grüßt nicht nur in der Drittliga-Tabelle von ganz oben! Am Fuße des Mount Everest hisste MDR-Kameramann und SGD-Fan Andreas Kroemer eine Flagge der Schwarz-Gelben.

Gemeinsam mit Skisprung-Legende Jens Weißflog und Bergsteiger Jörg Stingl wagte sich Kroemer auf das Dach der Welt. Bis auf den Gipfel (8848 Meter) hat es das Trio zwar nicht geschafft, das war aber auch nicht das Ziel.

„Wir sind auf dem Rückweg vom Everest-Basecamp, haben ungefähr 150 Kilometer in den Beinen und waren auf über 5500 Metern“, berichtet Weißflog.

„Ich will erfahren, wie sich der Körper verhält, will Grenzen testen. Das wird ein Abenteuer“, hatte das ehemalige Skisprung-Ass bereits im Dezember 2014 angekündigt.

Vor Weißflog, Kroemer und Stingl wartet ein dreitägiger Rückweg nach Lukla, anschließend geht es mit dem Flieger zurück nach Katmandu.

Der Film über die Expedition der drei Sachsen ist am 1. Januar 2016 im MDR zu sehen.

Jens Weißflog (re.) und Kameramann Kroemer haben über 150 Kilometer in den Beinen.
Jens Weißflog (re.) und Kameramann Kroemer haben über 150 Kilometer in den Beinen.
Weißflog (li.) und Kroemer beim Selfie im Zelt.
Weißflog (li.) und Kroemer beim Selfie im Zelt.
Der Film über die Expedition ist am 1. Januar 2016 im MDR zu sehen.
Der Film über die Expedition ist am 1. Januar 2016 im MDR zu sehen.

Fotos: privat


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0