Kurios! Großeinsatz der Feuerwehr wegen Kamin-Video

Am Ende war das Feuer doch nicht so wild und zerstörerisch.
Am Ende war das Feuer doch nicht so wild und zerstörerisch.  © 123RF

Bielefeld - Als die Feuerwehr Bielefeld zu einem vermeintlichen Brand in eine Steuerberatung und Anwaltskanzlei in der Otto-Brenner-Straße gerufen wurden, staunten die Kameraden nicht schlecht, warum sie alarmiert wurden.

Nachbarn hatten die Feuerwehr alarmiert, nachdem sie im dritten Stock des Bürogebäudes ein ihrer Meinung nach deutliches Feuer sahen.

Ein kompletter Löschzug machte sich laut Informationen der Neuen Westfälischen auf den Weg zu dem Bürokomplex in der Otto-Brenner-Straße.

Schon beim Eintreffen am Einsatzort konnten die Feuerwehrmänner keine Flammen lodern sehen.

Als sie schließlich in dem Bürogebäude waren, stellte sich schnell heraus, dass das Feuer nur auf einem gefahrlosen Video zu sehen war. Eine Rechtsanwältin der Kanzlei klärte die Feuer-Verwechslung auf.

Schon in einigen Fällen kam es vor, dass Kamingeruch als Brand eingeschätzt wurde. Dass ein Video allerdings einen Fehlalarm ausgelöst hat, war auch für die Feuerwehrmänner neu.

Die Mitarbeiter der Kanzlei stellten den Beamer danach lieber aus, um sicher zu gehen, dass nicht noch einmal die Feuerwehr anrückt.

Titelfoto: 123RF


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0