Verheiratete Lehrerin soll 10-jährigen Schüler sexuell genötigt haben

Kanada - Eine Grundschullehrerin wurde jetzt im kanadischen Ajax wegen sexueller Nötigung eines zehnjährigen Schülers angeklagt.

Krystal Wilson soll einen Zehnjährigen sexuell genötigt haben.
Krystal Wilson soll einen Zehnjährigen sexuell genötigt haben.  © Screenshot/Instagram/#krystalvoice

Krystal Wilson (31), die nebenbei auch als Model arbeitet, wurde von der Polizei festgenommen, nachdem diese von der Beziehung Wind bekamen.

Die 31-Jährige soll das Verhältnis mit dem Jungen gehabt haben, also sie im vergangenen Jahr an der Da Vinci Schule unterrichtet habe. Die Eltern der Schüler dort wurden per E-Mail über den Vorfall benachrichtigt, wie CTV berichtet. Krystal war dort unter dem Namen Krystal Clunis bekannt, den Namen, den sie nach ihrer Hochzeit annahm.

Auch in anderen Schulen arbeitete die junge Frau bereits als Lehrerin. Die Polizei ruft deshalb dazu auf, sich zu melden, falls es auch dort zu ähnlichen Vorfällen gekommen sein soll.

Skurriles Kennzeichen: Polizei wird bei diesem Auto sofort misstrauisch
Polizeimeldungen Skurriles Kennzeichen: Polizei wird bei diesem Auto sofort misstrauisch

Weil sie auch als Model und Sängerin arbeitet, gab sie vor Kurzem ein Interview mit einem Radiosender, wie "Metro" berichtet. Dort erzählte sie über ihren Job als Lehrerin. "Ich bin so glücklich als Grundschullehrerin zu arbeiten. Das ermöglich mir nicht nur, Einfluss auf die Jugend auszuüben, sondern auch meine Leidenschaft für Kunst mit ihnen zu teilen."

Gegen Kaution wurde die 31-Jährige vorerst freigelassen. Dennoch darf sich Krystal Wilson keinem Jugendlichen unter 14 Jahren nähern.

Titelfoto: Screenshot/Instagram/#krystalvoice

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: