Witwe findet nach 13 Jahren ihren verlorenen Verlobungsring wieder

Die 84-Jährige ist glücklich. Sie hat ihren Verlobungsring wieder.
Die 84-Jährige ist glücklich. Sie hat ihren Verlobungsring wieder.

Kanada - Mary Grams aus dem kanadischen Edmonton hat schon lange nicht mehr dran geglaubt. 2004 verlor die 84-Jährige ihren Verlobungsring bei der Gartenarbeit.

Jetzt, 13 Jahre danach, wurde der Ring doch tatsächlich wiedergefunden - an einer Möhre! Zwar suchte sie damals fieberhaft nach dem Schmuckstück, doch ohne Erfolg.

Jetzt erzählte sie "Global News", dass sie damals einen Ersatzring kaufte, damit ihr Mann nichts mitbekam. Mit Erfolg! Zwar war der neue Ring wesentlich kleiner, doch ihr Mann merkte nichts.

Ärgerlich: Erst kurz zuvor musste der Ring von 1950 ausgetauscht werden, da er nach der langen Zeit kaputt gegangen war.

Mittlerweile lebt Mary Grams in einem anderen Haus, ihr Sohn und seine Frau leben nun auf ihrem alten Grundstück. Und Marys Schwiegertochter war es auch, die den Ring jetzt wiederfand - ebenfalls bei der Gartenarbeit.

Marys Schwiegertochter erntete zufällig die Karotte mit dem Ring.
Marys Schwiegertochter erntete zufällig die Karotte mit dem Ring.

Sie dachte zuerst an eine Verformung der Karotte, doch ihr Mann wusste sofort was los war. "Sie zeigte mir die Karotte und sagte zu mir: 'Weiß du etwas darüber?' Dann habe ich gesagt, dass ich glaube, dass ich es weiß", so Marys Sohn Brian.

Gleich am nächsten Tag überbrachten sie die wundervolle Überraschung der 84-Jährigen. Und siehe da, der Verlobungsring sitzt immer noch perfekt.

Für die Rentnerin ein besonderes Erlebnis, auch weil ihr Mann fünf Jahre zuvor verstarb. Beide waren 60 Jahre verheiratet.

Die 84-Jährige ist immer noch aus dem Häuschen: "Nach all den Jahren glaubt man nicht mehr, dass man etwas so Kleines wiederfindet. Ich denke, dass der einzige Weg es wiederzufinden ist, wenn er an einer Möhre wächst."


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0