Mann postet Urlaubsfotos mit Bierglas und muss jetzt über 21.000 Euro Strafe zahlen

Cardiff - Diese Urlaubsfotos hätte ein Mann aus England besser nicht machen sollen. Oder besser gesagt lieber nicht ins Netz setzen sollen.

Auf einem der Bilder des Mannes war ein Glas Bier abgebildet. Darunter schrieb er: "Ein wenig Bier bevor die Bande kommt."
Auf einem der Bilder des Mannes war ein Glas Bier abgebildet. Darunter schrieb er: "Ein wenig Bier bevor die Bande kommt."  © 123RF

Ein Gericht in Cardiff hat einen Urlauber jetzt zu einer Strafe von mehr als 21.000 Euro verdonnert.

Der Grund: Der Reiseveranstalter TUI hatte den Mann angezeigt, da er eine falsche Urlaubskrankheit als Entschädigungsanspruch geltend gemacht hatte.

Auf die Schliche sind sie ihm nur gekommen, weil er mehrere Urlaubsfotos auf Facebook postete.

Wie "Mirror" berichtet, gab der Schuldige an, dass er bei seinem Urlaub auf den Kapverden wegen mangelnder Hygiene und schlechtem Essen an Erbrechen, Fieber und Durchfall leide.

Dazu passten seine Bilder allerdings gar nicht. Das erste Foto zeigte ein Restaurant, darunter schrieb der Mann: "Das beste chinesische Essen, das ich je hatte."

Auf dem zweiten Schnappschuss war ein Glas Bier zu sehen: "Ein wenig Bier bevor die Bande kommt", stand darunter.

Alles Dinge, die bei Erbrechen und Durchfall eher nicht so an der Tagesordnung sind.

TUI verklagte den Mann und bekam Recht.
TUI verklagte den Mann und bekam Recht.  © DPA

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0