Hurrikan Irma zerstörte sein Traumhaus, doch unter den Trümmern findet er Hoffnung

Kyrie Caulfield verlor im Hurrikan "Irma" sein Haus.
Kyrie Caulfield verlor im Hurrikan "Irma" sein Haus.

Tortola - Kyrie Caulfield hatte sich zusammen mit seiner schwangeren Frau ein Haus auf der Karibik-Insel Tortola gekauft. Es sollte ein Neuanfang werden, mitten im Paradies. Vier Tage später lag dieser Traum allerdings in Schutt und Asche.

Als der Mega-Sturm "Irma" über die Karibik zog, hinterließ er schreckliche Zerstörung und manche Menschen mussten in dem Hurrikan sogar ihr Leben lassen.

Auch vor Kyries Haus machte "Irma" nicht Halt. Er und seine Frau wurden vorher evakuiert. Als der gebürtige Brite wenig später zu seinem neuen Zuhause zurückkehrt, ist er geschockt:

"Am vergangenen Freitag kaufte ich das Haus meiner Träume, in dem, ich denke, schönsten Ort in der Welt", erklärt der gebürtige Brite. Doch von seinem Eigenheim ist nicht mehr viel übrig. Es ist unbewohnbar.

In einem Video sieht man, wie krass das Haus zerstört wurde. Überall liegen Möbel, Baumaterialien und Alltagsgegenstände verstreut. Doch nicht genug: Kyrie macht die Zuschauer darauf aufmerksam, dass ein paar Wände und sogar das Dach komplett fehlt. Er versucht es humorvoll zu nehmen: "Schöne Aussicht", meint er.

Als er in den Trümmern umhergeht, entdeckt er dann einen kleinen Funken Hoffnung: Eine Dose Bier! "Naja, was soll ich sagen, es hätte schlimmer sein können - wenn ich das Guinness nicht hätte finden können."


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0