Familien von Flüchtlingen dürfen kommen: Deutschland stellt Visa aus Top Jetzt ist es offiziell: "Blümchen" kommt zurück! Top Am Donnerstag wird der MediaMarkt Trier gestürmt! Das ist der Grund 5.949 Anzeige 84-Jährige starb nach brutalem Raubüberfall: Zwei Täter gefasst! Neu Krasse Angebote in Berlin und Brandenburg: Diese Teile gibt's bei MediaMarkt megagünstig Anzeige
3.284

Rummenigge legt nach: FC Bayern will Kader weiter ausdünnen

FC Bayern München: Karl-Heinz Rummenigge schließt weiter Abgänge beim Fußball-Rekordmeister nicht aus

Arturo Vidal hat den FC Bayern München verlassen, weitere Spieler könnten folgen. Für Niko Kovac hat Karl-Heinz Rummenigge indes nur lobende Worte.

München - Der Kader soll weiter ausgedünnt werden, für Niko Kovac (46) gibt es Lob: Bayern-Chef Karl-Heinz Rummenigge (62) hat weitere Abgänge vor allem im Mittelfeld des deutschen Rekordmeisters nicht ausgeschlossen.

Karl-Heinz Rummenigge schließt weitere Abgänge beim FC Bayern München nicht aus.
Karl-Heinz Rummenigge schließt weitere Abgänge beim FC Bayern München nicht aus.

"Es ist normal, dass während der Transferzeit sehr viele Gerüchte kommen. Es ist bekannt, dass wir neun Mittelfeldspieler haben und maximal drei bis vier Positionen. Das ist sehr viel, eigentlich zu viel", sagte Rummenigge bei "100% Bundesliga - Fußball bei NITRO".

Der 62-Jährige betonte: "Daher sind sowohl wir als auch der Trainer der Ansicht, dass, wenn der ein oder andere Spieler gehen will, wir uns seriös damit befassen."

Erst am Freitag war der Chilene Arturo Vidal (31) zum FC Barcelona gewechselt. Während der 31-Jährige gehen durfte, muss Stürmer Robert Lewandowski bekanntlich bleiben.

"Lewandowski hat Weltklasse-Qualität. Er hat eine Quote von 30 Toren im Schnitt in den letzten Jahren hingelegt", sagte Rummenigge. "Ich bin überzeugt, dass er demnächst diese 30 Tore übertreffen wird. Das traue ich ihm zu. Mit Druck muss man beim FC Bayern fertig werden – das ist Alltag bei uns."

Den neuen Trainer Kovac lobte der Vorstandsvorsitzende der Münchner indes für dessen bisherige Arbeit.

"Es ist ein bisschen ein neuer Weg für uns, aber ich finde trotzdem, Niko hat eine spannende, gute Entwicklung hinter sich und wir sind überzeugt von ihm", erklärte Rummenigge. "Es fällt auf, dass er recht hart trainiert. Das Wichtigste ist, er hat unser vollstes Vertrauen und geht mit Feuereifer an den Job heran."

Fotos: DPA

Holt RB Leipzigs Ex-Coach Hasenhüttl zwei Bundesliga-Stars zu sich? 1.032 Gefährliche Seuche! Riesiges Sperrgebiet eingerichtet 4.716 MediaMarkt Bochum verkauft diesen 65-Zoll-TV zum Spitzenpreis! 1.645 Anzeige Zehn Männer vergewaltigen monatelang Kinder: Festnahme in Deutschland 8.555 Maite Kelly verrät, wer für sie eine "heiße Bitch" ist! 2.016 Terror in Straßburg: Polizei fahndet nach diesem Mann 3.833 Besoffener randaliert am Flughafen Frankfurt und beißt Polizisten 681 Orgasmen über W-LAN! Das Toy für Fernbeziehungen! 2.890 Anzeige Spekulationen nach Blitzhochzeit: Ist Novalanalove etwa schon schwanger? 950 Leck und Defekt: Gleich zwei Pannen im Atomkraftwerk Brokdorf 776 Mutter und Oma mit Messer erstochen: 17-Jähriger vor dem Haftrichter 744 Jetzt sparen: REWE startet Adventskalender mit täglichen Coupons 5.939 Anzeige Einbrecher will geklaute Beute verkaufen und erlebt böse Überraschung 1.591 Mit Auto absichtlich in Bordell gerast: Acht Jahre Haft für Wut-Fahrt 498
Im Fall des getöteten Jägers: 42-Jähriger festgenommen 1.241 Schockierende WhatsApp-Nachricht: Schule zeigt Schüler an 1.853
Vita Cola erteilt der AfD eine Abfuhr! Tweet von Höcke geht nach hinten los 1.605 AfD will Räpple nach Polizeieinsatz im Landtag aus der Partei schmeissen 967 Hinter dieser kleinen Marke steckte eine rührende Aktion! 724 Extrem brutale Attacke: Messer mit voller Wucht in den Rachen gestoßen 2.268 Mia Julia nackt: Ex-Pornostar lässt für Konzert die Hüllen fallen 2.306 Darum sollte man sich mit Pietro Lombardis Papa lieber nicht anlegen! 2.108 Ehrliche Finderin rettet Familienvater Weihnachten 8.866 Polizei nimmt 43-Jährigen fest: Waffen im Darknet bestellt und Sprengstoff angeboten 96 Häusliche Gewalt: Dunja Hayali im Frauenhaus 1.589 So verrückt hat deutsches Topmodel erfahren, das sie Mutter wird 1.951 Berlins Innensenator nach Anschlag: "Es gibt keinen hundertprozentigen Schutz!" 220 Ausgedrückte Pickel und Kot: Das ist die ekligste Ausstellung des Jahres 642 Frauen nach Deutschland geschleust und als Prostituierte ausgebeutet 447 Händler verkauft Hakenkreuz-Armbänder auf Weihnachtsmarkt 2.712 Roboter knipst! Das ist das erstes Selfie auf dem Mars 572 An Maschinen angeschlossen: Große Sorge um bekanntes Down-Syndrom-Model 2.002 Beziehungsstreit eskaliert: Frau soll Ex-Freund überfahren haben 189 Toter in Straubing gefunden: Polizei geht von einem Gewaltverbrechen aus 196 Baby stirbt nach zwei Tagen! Influencerin gibt Berliner Charité die Schuld 20.210 Moderator furzt laut mitten in der Fußball-Analyse 3.961 Rästelhafte Todesfälle: Seniorenresidenz muss dicht machen! 2.645 Mann sticht auf Nachbarin ein: Mordkommission ermittelt 1.244 Vanessa Mai stellt Fans vor ein Rätsel: Was hat sie da an ihrer rechten Brust? 2.879 Melanie Müller über Frau von Willi Herren: "Sie war schon mehrere Male im Krankenhaus" 2.686 Schock! Leonardo DiCaprio muss Oscar wieder abgeben 4.235 Massencrash mit Lkw: Fahrer eingeklemmt und schwer verletzt 8.165 Rechtsextreme wollen verbotenes Nazi-Netzwerk wiederbeleben 1.373 Wann kommt das dritte Baby? Sara Kulka packt aus 2.866 Diese neue Funktion auf Instagram macht WhatsApp und Co. mächtig Konkurrenz 557 "Hund vs. Katze": Welcher Vierbeiner ist das bessere Haustier? 827 Der meistgesuchteste Pornobegriff überrascht wirklich 12.383 Fahrerflucht: Radler wird verletzt liegen gelassen und stirbt 1.966 Nach Anschlag: Polizei stoppt verdächtiges Taxi aus Frankreich bei Bremen 5.265 Update