Luxusvilla von Karl Lagerfeld steht zum Verkauf

Hamburg - Die ehemalige Wohnstätte von Mode-Designer Karl Lagerfeld sucht einen neuen Besitzer. Doch wer das Haus in Blankenese erwerben will, muss tief in die Tasche greifen.

Die Villa von außen mit dem weitläufigen Garten inklusive Elbblick.
Die Villa von außen mit dem weitläufigen Garten inklusive Elbblick.  © Engel & Völkers/ Herbert Ohge

Stolze zehn Millionen Euro soll die "Villa Jako" kosten, in der Lagerfeld von 1991 bis 1998 gelebt hat. Noch heute sollen einige Einrichtungsgegenstände in dem Haus von dem Designer stammen.

Laut Angaben der Immobilienfirma "Engel & Völkers" wurde das Haus von Architekt Walther Baedeker in den 1920er Jahren entworfen. Die eindrucksvolle Fassade mit Säulen sowie der Grundriss des Gebäudes sind dem römischen Baustil nachempfunden.

Gut 50 Jahre lang befand sich das Objekt in Familienbesitz, ehe Lagerfeld das Haus erwarb und auf den Namen "Jako" taufte. Die Kunstrestauratorin Renate Kant richtete das Haus anschließend für Lagerfeld her.

Die Villa verfügt über eine Gesamtwohnfläche von 443 Quadratmetern, welche sich über zwei Stockwerke erstreckt. Allein das Wohnzimmer misst gut 80 Quadratmeter.

Die Galerie im Obergeschoss beherbergt sogar eine Bibliothek.

Das Wohnzimmer umfasst gut 80 Quadratmeter.
Das Wohnzimmer umfasst gut 80 Quadratmeter.  © Engel & Völkers/ Mark Seelen
Die Kunstrestauratorin Renate Kant gestaltete die Villa für Lagerfeld.
Die Kunstrestauratorin Renate Kant gestaltete die Villa für Lagerfeld.  © Engel & Völkers/ Mark Seelen
Eine Bibliothek ist auch vorhanden.
Eine Bibliothek ist auch vorhanden.  © Engel & Völkers/ Mark Seelen

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0