Anwohner finden 18-Jährigen blutend, wenig später stirbt er

Karlskron - Zu einem dramatischen Vorfall kam es am Donnerstagabend in Karlskron im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen. Ein junger Mann wurde von Anwohnern nach einer Auseinandersetzung schwer verletzt aufgefunden. Gegen Mitternacht verstarb der 18-Jährige im Krankenhaus.

Die Ermittler konnten zum Tathergang und zur Waffe noch keine Aussage treffen.
Die Ermittler konnten zum Tathergang und zur Waffe noch keine Aussage treffen.  © NEWS5 / Schmelzer

Unter anderem mit einem Polizeihubschrauber wurde nach einem oder mehreren mutmaßlichen Tätern gefahndet. Die Kriminalpolizei bittet mögliche Zeugen, Hinweise auf den Tathergang oder die Täter an die Ermittler weiter zu geben.

In der offiziellen Mitteilung heißt es: "Es wird von einem Gewaltdelikt ausgegangen. Zur Tathandlung oder zur Tatwaffe können derzeit keine gesicherten Erkenntnisse mitgeteilt werden."

Anwohner informierten gegen 20.45 Uhr die Polizei darüber, dass eine schwer verletzte Person in Karlskron in der Hauptstraße aufgefunden wurde.

Wie die Polizei mitteilt, handelte es sich um einen 18-jährigen Mann, der stark aus dem Bauch blutete. Das Opfer befand sich in einen lebensbedrohlichen Zustand, musste reanimiert und ins Klinikum eingeliefert werden konnte.

Wie die Polizei kurze Zeit später mitteilte, erlag das Opfer gegen Mitternacht im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen. Die Kriminalpolizei Ingolstadt hat die Ermittlungen vor Ort aufgenommen.

Zur Tathandlung oder zur Tatwaffe können derzeit keine gesicherten Erkenntnisse mitgeteilt werden. Der Auffindeort ist aktuell abgesperrt, die Kripo mit der Spurensicherung befasst.

Update 18.14 Uhr: Die Polizei geht nun offiziell von einem Gewaltverbrechen aus.

Die Polizei geht nun auch offiziell von einem Gewaltverbrechen aus. Damit halten sich die Ermittler in der regel so lange zurück, bis sie genug Hinweise haben.

Eine dpa-Meldung gibt nun bekannt: "Nach dem Tod eines 18-Jährigen in Karlskron (Landkreis Neuburg-Schrobenhausen) geht die Polizei von einem Gewaltverbrechen aus. Was am Abend auf der Hauptstraße in Karlskron passierte, konnte ein Sprecher der Polizei am Freitag nicht sagen. Der Unfallhergang sei noch unklar."

Update 11.50 Uhr: Mögliche Tatwaffe entdeckt

Wie die Polizei mitteilte, wurden noch in der Nacht - zusammen mit Dolmetschern - Befragungen und Vernehmungen im Umfeld des Opfers durchgeführt. Inzwischen wurde mit Unterstützungskräften der nähere Bereich des Auffindeortes abgesucht. In einem Grünstreifen konnte die mutmaßliche Tatwaffe, ein Küchenmesser, sichergestellt werden. Die Ermittlungen zum Tathergang ergeben derzeit kein klares Bild. Staatsanwaltschaft und Kripo sind derzeit intensiv beschäftigt, das Geschehen vor der Tat zu rekonstruieren. Derzeit können dazu keine belastwaren Angaben gemacht werden.

Die Beamten der Spurensicherung sammeln Beweise zu dem Vorfall.
Die Beamten der Spurensicherung sammeln Beweise zu dem Vorfall.  © NEWS5 / Schmelzer

Titelfoto: NEWS5 / Schmelzer

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0