Bewaffnete Männer rauben Frau aus und versprühen bei Flucht unbekannten Stoff

Karlsruhe - Eine Frau musste am Freitag in Karlsruhe Schreckliches durchmachen.

Die Polizei am Tatort in Karlsruhe.
Die Polizei am Tatort in Karlsruhe.  © Aaron Klewer/Einsatz-Report24

Wie die Polizei am Nachmittag mitteilte, klingelten bei der 67-Jährigen gegen 10 Uhr zwei Männer an ihrer Wohnungstüre.

Als die Frau öffnete, sollen die Unbekannten sie mit einer Pistole bedroht und Geld gefordert haben. In der Folge durchsuchten sie die Wohnung und erbeuteten Schmuck.

Laut Polizei sollen die Räuber bei ihrer Flucht noch einen unbekannten Stoff versprüht haben - möglicherweise handelt es sich um Reizstoff. Die Geschädigte erlitt bei dem Überfall einen Schock und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Sie blieb ansonsten unverletzt.

Er fuhr 135 Kilometer pro Stunde: Zug schleift falsch abgelegten E-Roller mit
Polizeimeldungen Er fuhr 135 Kilometer pro Stunde: Zug schleift falsch abgelegten E-Roller mit

Von den Dieben liegen derzeit die folgenden Beschreibungen vor.

Der erste Täter:

  • etwa 180 cm groß und von kräftiger Statur
  • schwarz gekleidet, trug eine schwarze Mütze und führte einen schwarzen Rucksack mit
  • mit einem schwarzen Schal maskiert

Der zweite Täter:

  • etwas kleiner, von schlankerer Figur
  • gleichfalls schwarz gekleidet und trug eine schwarzumrandete Brille
  • war der Träger einer schwarzen Pistole

Über das Alter beider Täter kann keine nähere Aussage gemacht werden. Sachdienliche Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Karlsruhe unter 0721 666-5555 entgegen.

Die Frau erlitt bei dem Überfall einen Schock und musste ins Krankenhaus gebracht werden. (Symbolbild)
Die Frau erlitt bei dem Überfall einen Schock und musste ins Krankenhaus gebracht werden. (Symbolbild)  © Boris Roessler/dpa

Titelfoto: Aaron Klewer/Einsatz-Report24

Mehr zum Thema Polizeimeldungen: