Tödliches Feuer in Mehrfamilienhaus: Ein Mensch stirbt!

Karlsruhe - Bei einem Brand in Bruchsal bei Karlsruhe ist am späten Samstagabend ein Mensch ums Leben gekommen.

Einsatzkräfte vor Ort.
Einsatzkräfte vor Ort.  © EinsatzReport24

Das Feuer war in einem Mehrfamilienhaus in der Silberhölle aus gebrochen und gegen 23 Uhr gemeldet worden, berichtet ein Sprecher der Polizei Karlsruhe gegenüber TAG24.

Polizei und Feuerwehr rückten mit einem Großaufgebot zur Einsatzstelle an. Die meisten Bewohner konnten unverletzt aus dem Gebäude entkommen. Jedoch kam in der Wohnung, in der das Feuer ausgebrochen war, eine Person um. In der Wohnung hielten sich keine weiteren Menschen auf.

Nähere Angaben zum Opfer sowie zur Todesursache konnte der Sprecher am Morgen zunächst nicht machen. Nachdem die Flammen in der Nacht immer wieder aufloderten, wurden sie gegen 4 Uhr gelöscht.

Derzeit sind Ermittler vor Ort, um zu klären, wie es zu dem Unglück kommen konnte.

TAG24 bleibt für Euch dran...

Update: 10.22 Uhr

Brandort schwer zugänglich

Nach wie vor sind Ermittler am Brandort, dieser ist jedoch schwer zugänglich, wie ein Polizeisprecher uns am Telefon berichtet.

Zum jetzigen Zeitpunkt gibt es nach wie vor keine weiteren Details zum Hergang des Brandes. Auch zu der toten Person gibt es derzeit keine weiteren Informationen, so der Sprecher.

Update: 13.10 Uhr

Tötete Mann sich selbst?

Die Bewohner des Mehrfamilienhauses konnten sich retten. Ein mensch starb jedoch.
Die Bewohner des Mehrfamilienhauses konnten sich retten. Ein mensch starb jedoch.

Nun liegen weitere Informationen durch Staatsanwaltschaft und Polizei vor.

Demnach wurde in der betroffenen Wohnung die Leiche eines Mannes gefunden. Nachbarn verständigten gegen 23 Uhr die Rettungskräfte nachdem sie Rauch aus den Fenstern im zweiten Obergeschoss des Hauses in der Straße Silberhölle dringen sahen.

Die übrigen Hausbewohner verließen daraufhin und nach derzeitigem Stand unverletzt das Gebäude. Aufgrund der Brandschäden können sie jedoch derzeit nicht in das Haus zurückkehren und müssen bis auf Weiteres anderweitig unterkommen.

In der komplett zerstörten Wohnung, in der der Brand ausbrach, wurde schließlich die Leiche eines Mannes gefunden. Die Identität des Toten ist derzeit noch unklar, es wird aber davon ausgegangen, dass es sich um den 53-jährigen Bewohner handelt.

"Nach derzeitigem Ermittlungsstand hat dieser das Feuer selbst gelegt und nach dessen Ausbruch Suizid begangen", schreiben die Ermittler. Gegebenenfalls muss eine Obduktion zur Identifizierung des Toten bzw. auch zur Todesursache Klarheit verschaffen.

Die Schadenshöhe wird derzeit auf einen mindestens sechsstelligen Betrag geschätzt. Kriminalpolizei Bruchsal und Staatsanwaltschaft Karlsruhe übernahmen die weiteren Ermittlungen wegen schwerer Brandstiftung.

Normalerweise zieht die Redaktion es vor, nicht über mögliche Suizide zu berichten. In diesem Fall haben wir entschieden, es zu thematisieren.

Solltet Ihr selbst von Selbsttötungsgedanken betroffen sein, bei der Telefonseelsorge findet Ihr rund um die Uhr Ansprechpartner, natürlich auch anonym. Telefonseelsorge, bundeseinheitliche Nummer: 08001110111 oder 08001110222 oder 08001110116123.

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0