Sprinter schleudert quer über die Autobahn und hinterlässt Verwüstung

Der Sprinter krachte im Verlauf des Unfalls gegen die Leitplanken auf beiden Straßenseiten.
Der Sprinter krachte im Verlauf des Unfalls gegen die Leitplanken auf beiden Straßenseiten.  © SDMG / Kohls/ Krytzner

Esslingen - Am Montagnachmittag fuhr ein 47 Jahre alter Sprinter-Fahrer auf der Autobahnanschlussstelle bei Esslingen in Richtung Karlsruhe.

Bisher ungeklärt scherte der Fahrer von der linken Spur aus nach rechts, fuhr über drei Fahrstreifen und krachte mit voller Wucht gegen die Leitplanke beim Beschleunigungsstreifen.

Dort schlittere sein Fahrzeug schließlich entlang und stieß im weiteren Verlauf in das Heck eines Sattelzugs, dessen Fahrer gerade vom Beschleunigungsstreifen auf die Durchgangsfahrbahn wechseln wollte.

Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte der Sprinter wieder zurück auf die Autobahn und kollidierte auf der mittleren Spur mit dem Renault eines 77-Jährigen, bevor er schließlich in die links verlaufenden Leitplanken knallte.

Der 47 Jahre alte Fahrer wurde vom Rettungsdienst sofort in ein Krankenhaus gebracht. Während der Unfallaufnahme waren die Anschlussstelle Esslingen in Fahrtrichtung Karlsruhe und die Autobahn voll gesperrt. Es war ein Rückstau von mehreren Kilometern entstanden.

Dem Ärger der Polizei nicht genug, kam es auf der Gegenspur zu zwei Auffahrunfällen, weil Personen offenbar anhielten und gaffen wollten. Dabei wurde eine Person verletzt. Somit war es auch auf der Gegenfahrban Richtung München zu Stau gekommen.

Der Sprinter ist ein totales Wrack.
Der Sprinter ist ein totales Wrack.  © SDMG / Kohls/ Krytzner
Auch auf der Gegenfahrbahn kam es zu Unfällen, weil Gaffer stehen geblieben waren, um zuzuschauen.
Auch auf der Gegenfahrbahn kam es zu Unfällen, weil Gaffer stehen geblieben waren, um zuzuschauen.  © SDMG / Kohls/ Krytzner
Nachdem er auf den Lkw geprallt war, schleuderte es den Sprinter auf die Leitplanken auf der anderen Straßenseite.
Nachdem er auf den Lkw geprallt war, schleuderte es den Sprinter auf die Leitplanken auf der anderen Straßenseite.  © SDMG / Kohls/ Krytzner

Titelfoto: SDMG / Kohls/ Krytzner


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0