Es werden wieder Rosen verteilt! RTL zeigt nächste "Bachelorette"-Staffel im Juli Top Exotische Mückenarten in Deutschland: Sie können Viren übertragen Top Bei Landeanflug: Flammen schlagen aus Team-Flugzeug von Saudi-Arabien Top Letztes Plädoyer in NSU-Prozess: Verteidigerin von Zschäpe wieder fit Top Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 31.612 Anzeige
4.705

Geldstrafe für Muslim, weil er nicht für Richterin aufstehen wollte

Ein muslimischer Angeklagter muss mehrere Hundert Euro Ordnungsgeld zahlen. Grund: Der Kenianer verweigerte es, sich vor einer Richterin zu erheben.
Die Verfassungsbeschwerde ist nicht zulässig, befand das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe. (Archivbild)
Die Verfassungsbeschwerde ist nicht zulässig, befand das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe. (Archivbild)

Karlsruhe/Mannheim - Wegen seiner beharrlichen Weigerung, sich bei der Urteilsverkündung vor einer Mannheimer Richterin zu erheben, muss ein muslimischer Angeklagter 300 Euro Ordnungsgeld zahlen.

Seine Beschwerde gegen den Beschluss nahm das Bundesverfassungsgericht am Donnerstag nicht zur Entscheidung an. Sie sei offensichtlich unzulässig, weil nicht ersichtlich sei, inwiefern das Ordnungsgeld ungerechtfertigt in sein Grundrecht auf Glaubensfreiheit eingegriffen habe (AZ: 2 BvR 1366/17 - Beschluss vom 08. November 2017).

Der Kenianer war am 19. Oktober 2016 vom Amtsgericht Mannheim unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung und Bedrohung zu einer einjährigen Bewährungsstrafe verurteilt worden. Er hatte seine Weigerung mit religiösen Motiven begründet: Er dürfe sich als gläubiger Moslem nur für Allah erheben. Im Laufe des Prozesses war er wiederholt aufgefallen, weil er zu spät vor Gericht erschienen war.

Vor dem Bundesverfassungsgericht hatte schon das Oberlandesgericht Karlsruhe die Beschwerde gegen das Ordnungsgeld oder ersatzweise drei Tage Ordnungshaft zurückgewiesen. Zum ordnungsgemäßen Ablauf eines Gerichtsverfahrens gehört laut OLG-Beschluss die Achtung gewisser äußerer Formen. Bei der Urteilsverkündung handle es sich nicht um eine gottesdienstliche Verrichtung im Sinne einer Anbetung - nur in diesem Fall sei das Stehen als Götzendienst zu betrachten.

Es sei dem Mann deshalb nicht aus religiösen Gründen verboten gewesen, sich bei der Urteilsverkündung mit dem Gericht und allen anderen Anwesenden zu erheben. Das OLG ging von einem ungebührlichen Verhalten aus, weil der Mann mit dem Sitzenbleiben provozieren oder seine Missachtung bekunden habe wollen.

Fotos: DPA

Schülerin (16) erschlagen: Polizei verhaftet Tatverdächtigen Top George Clooney ist raus: Sandra Bullock übernimmt Top
Braut sagt Hochzeit wenige Stunden vorher ab: Der Grund ist unfassbar Neu Kind (2) verschwindet nachts aus dem Haus und seine Eltern bemerken nichts Neu
Gina-Lisa gesteht: Ekel trieb sie zum Schönheits-Chirurgen Neu Effenberg kickt Khedira und Özil aus DFB-Elf, stattdessen sollen diese zwei die Wende bringen Neu Für jedes Deutschland-Tor gibt's bei REWE was geschenkt! 11.372 Anzeige Autonomes Fahren: Sachsen investiert Millionen in die Zukunftstechnik Neu Beliebter Ostsee-Vogelpark erlebt nach Schnee-Katastrophe unglaubliches Wunder Neu Autsch! Was ist Moderatorin Nova Meierhenrich denn hier passiert? Neu Du sprichst TYPO3? Dann wirst Du in Frankfurt gebraucht! 2.310 Anzeige Feuer vor Heim, darin schlafen 20 Kinder! Neu Zwei Menschen mit Schrotflinte in Schweden erschossen Neu Darsteller gesucht: Werde das Gesicht eines coolen Werbespots 13.640 Anzeige Feuerteufel am Werk? Großbrand hält Einsatzkräfte in Atem Neu Rapper auf offener Straße erschossen Neu Große Sorge um Ex-BTN-Star: Wie krank ist Anne Wünsche? Neu Wenn Ihr diese blau-grünen Säulen für Blitzer haltet, liegt ihr völlig falsch Neu viele fahren in den Urlaub und vergessen das Wichtigste 1.666 Anzeige "Ich habe permanent Schmerzen!" Setzt Vanessa Mai ihre Gesundheit aufs Spiel? Neu Verheiratete Lehrerin mit Schüler (17) beim Sex von seiner Mutter erwischt Neu Davon ist jeder Dritte Mensch in Deutschland betroffen 13.888 Anzeige Eintracht-Anhänger dreht durch, dann bangen Kölner Fans um ihr Leben 1.816 Einschusslöcher! Wurde Berliner Café Opfer von Angriffen? 191 Darum nennt sich Robert Lewandowski manchmal Emil 338 ARD schmeißt "In aller Freundschaft" wochenlang aus Programm 2.479 Mann erschießt Ehefrau, deren Vater und sich selbst vor eigenem Kind 1.106 Nach antisemitischer Prügelattacke: Schläger (19) kommt vor Gericht 514 22-Jährige kämpft um ihr Kind: Wurde ihr die Tochter grundlos weggenommen? 1.964 Achtung! Zwei Patienten aus forensischer Psychiatrie geflohen 6.186 Nach WM-Feier? Vier Verletzte bei Schüssen in Innenstadt 3.315 Last-Minute-Tor von Doppelpacker Kane beschert England Start nach Maß 584 Frau wird von KVB-Bahn erfasst und schwebt in Lebensgefahr 3.001 Update Rettungsgasse zu eng! Polizisten müssen zum Unfall joggen 5.789 Kleinlaster stürzt 150 Meter in die Tiefe: Mann in Bayern bei Unfall getötet 2.635 Vorstellung schon morgen? Bayer-Keeper Leno geht nach London 1.053 Junge (14) verletzt 18 Mitschüler mit Pfefferspray 329 Modellbau-Hersteller nimmt "Nazi-Ufo" vom Markt 2.837 Traumtor und Doppelpack: Belgien schlägt starkes Panama 695 Schockierende Szenen: Bär rastet während Zirkus-Show aus 8.867 UPS-Fahrer (†38) kracht in Mülltonnenbox: Todesursache noch unklar 10.979 SEK nimmt irren Porschefahrer nach Schüssen auf Autobahn fest 935 Kracher-News: Motsi Mabuse bekommt eigene Show! 3.732 Geduldete Ausländer mit Attest in NRW: Überraschende Zahlen 1.920 Half diese Aktion Ronaldo beim WM-Dreierpack gegen Spanien? 1.587 Raub, Gewalt und Drogenhandel: So groß ist die Russen-Maffia in Berlin 759 Flotter Dreier? Heidi Klum hängt nur noch mit beiden Kaulitz-Brüdern ab 6.894 Drei Männer erleiden Starkstromschlag auf Baustelle 509 Tödliches Sicherheitsrisiko Bahn-Kupplung: KVB prüft Einsatz von Kameras 310 "Bachelor in Paradise"-Paar endlich vereint! So überrascht Pam ihren Philipp 8.054 Anstatt in psychologischer Betreuung landet geflüchteter Kameruner in Abschiebehaft 3.176