Schon wieder Tierquäler! Halbierter Hund gefunden

NEU

Er floh vor seinem Brutalo-Papa! Misshandelter Junge (12) ohne Ticket im ICE

NEU

Hund aus elfter Etage geworfen? 51-Jähriger vor Gericht

NEU

Restaurant-Besitzer gewährt Rabatt für gut erzogene Kinder

1.104

Was würdest Du tun, wenn Dein Vater plötzlich ein Pflegefall ist?

8.055
Anzeige
3.436

Wird die NPD verboten? Heute fällt das historische Urteil

+++Bundesverfassungsgericht entscheidet über NPD-Verbot +++ Heute fällt das Urteil +++ Polizei bereitet sich vor +++
Das Bundesverfassungsgericht entscheidet am Dienstag darüber, ob die NPD verfassungswidrig ist.
Das Bundesverfassungsgericht entscheidet am Dienstag darüber, ob die NPD verfassungswidrig ist.

Karlsruhe - Seit mehr als 60 Jahren hat es in Deutschland kein Parteiverbot mehr gegeben - am Dienstag entscheidet sich, ob die NPD weiter in der politischen Landschaft geduldet wird. Am Dienstagvormittag um 10.00 Uhr verkündet das Bundesverfassungsgericht sein Urteil in dem Verfahren gegen die rechtsextreme Partei.

Ein Verbot setzt voraus, dass die Karlsruher Richter die NPD als verfassungswidrig einstufen. In jüngster Zeit hatte die finanziell klamme Partei mit ihren gut 5000 Mitgliedern auch in ihren Hochburgen im Osten Deutschlands nicht an die Wahlerfolge der 2000er Jahre anknüpfen können. Auch wegen der neuen Konkurrenz durch die AfD sitzt sie derzeit in keinem einzigen Landtag mehr.

Deshalb gibt es Bedenken, die NPD könnte politisch zu unbedeutend sein, um eine derart scharfe Maßnahme wie ein Verbot zu rechtfertigen. Verfassungsfeindliche Parolen reichen dafür nicht.

Seit mehr als 60 Jahren wurde keine Partei mehr verboten. Jetzt entscheidet man, ob man die NPD weiter duldet.
Seit mehr als 60 Jahren wurde keine Partei mehr verboten. Jetzt entscheidet man, ob man die NPD weiter duldet.

In der Karlsruher Verhandlung Anfang März 2016 war der tatsächliche Einfluss der NPD deshalb ein zentraler Punkt.

Angestoßen haben das Verfahren die Länder über den Bundesrat. Der Erfolgsdruck ist groß, denn 2003 war schon einmal ein Vorstoß gescheitert, die NPD verbieten zu lassen. Damals platzte das Verfahren, weil die Partei mit Informanten des Verfassungsschutzes durchsetzt war. Zur inhaltlichen Entscheidung kam es nicht mehr.

In der Bundesrepublik gab es überhaupt erst zwei Parteiverbote, das letzte traf 1956 die Kommunistische Partei Deutschlands (KPD). Unabhängig vom Ausgang hat das Urteil deshalb große historische Bedeutung. Der Zweite Senat unter Gerichtspräsident Andreas Voßkuhle steht vor der Herausforderung, die Maßstäbe aus den Anfangsjahren der Bundesrepublik für die heutige Zeit fortzuentwickeln.

Inzwischen ist dabei auch die Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte zu beachten. Ihn könnte die NPD im Falle eines Verbots anrufen, um das Urteil überprüfen zu lassen.

Das sagen die Politiker zum Verbot

Sprecherin der Grünen im Bundestag, Irene Mihalic, rief zum Kampf gegen rechts auf.
Sprecherin der Grünen im Bundestag, Irene Mihalic, rief zum Kampf gegen rechts auf.

Der CDU-Innenpolitiker Helmut Brandt plädierte dafür, "die Hürden weiterhin hoch zu halten". "Parteiverbote dürfen auch in einer wehrhaften Demokratie immer nur Ultima Ratio bleiben", sagte er der Deutschen Presse-Agentur.

Die innenpolitische Sprecherin der Grünen im Bundestag, Irene Mihalic, rief dazu auf, den Kampf gegen rechts konsequent anzugehen.

Die Gefahr gehe gerade von losen Strukturen aus, "die sich weder eine Vereins- noch eine Parteisatzung geben".

Die Linken-Politikerin Ulla Jelpke hofft dennoch auf ein Verbot der rechtsextremen Partei. Die NPD sei "nach wie vor ein strukturelles Rückgrat der gewalttätigen rechtsextremen Szene", sagte die innenpolitische Sprecherin der Linken-Fraktion im Bundestag der Deutschen Presse-Agentur in Berlin.

 Linken-Politikerin Ulla Jelpke hofft auf ein NPD-Verbot.
Linken-Politikerin Ulla Jelpke hofft auf ein NPD-Verbot.

"Wenn schon nicht für den Staat, so ist die NPD doch für alle, die in ihr Feindbild passen, eine reale Gefahr."

Die NPD sei zwar in den letzten Jahren bei Wahlen massiv abgestürzt, aber die Gefährlichkeit einer Partei allein an ihren Wahlergebnissen festzumachen, nannte Jelpke kurzsichtig. Die NPD formuliere Stichwörter, die von ihren Anhängern auf der Straße in Brandanschläge und Angriffe auf ihre Feindbilder umgesetzt würden.

Ein Verbot "wäre auch ein Zeichen, dass unsere Gesellschaft Nazis auch nicht ansatzweise zu dulden bereit ist".

Sachsen-Polizei auf Durchsetzung eines NPD-Verbots vorbereitet

Polizisten vor dem NPD-Bundesparteitag  2013 in Weinheim .
Polizisten vor dem NPD-Bundesparteitag 2013 in Weinheim .

Dresden - Die Sicherheitsbehörden in Sachsen sind im Fall eines NPD-Verbots auf ein rasches Vorgehen gegen die rechtsextreme Partei im Freistaat eingestellt.

Vor allem die Landespolizei habe sich "auf die gegebenenfalls erforderlichen Durchsetzungsmaßnahmen" bereits seit mehreren Wochen intensiv vorbereitet, sagte ein Sprecher des Innenministeriums in Dresden der Deutschen Presse-Agentur.

Einzelheiten wollte er nicht nennen, "um den Erfolg der geplanten Maßnahmen nicht zu gefährden".

Fotos: Imago

Gewaltiger Fund: Polizei findet knapp 60.000 Euro, kiloweise Gras und Koks

2.108

Tragischer Unfall! Pannenhelfer von Lkw erfasst und getötet

3.806

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

6.560
Anzeige

Dieser Wurm soll Ursache einer seltenen Krankheit sein

3.742

Nach Trumps Schweden-Rätsel: DAS passierte in dem Land "wirklich"

4.129

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

7.846
Anzeige

35 Hammer-Schläge: Mann muss für Mord an Ehefrau in Haft

887

Donald Trump soll Persona non grata werden

1.838

Stoppt eine Fußverletzung Pietro Lombardis "Let's Dance"-Teilnahme?

743

Journalismus umsonst: CDU-Altmaier will alle Medien gratis lesen

1.580
Update

Trotz Freispruch: Ex-Zweitliga-Kicker Naki wieder vor Gericht

250

Bürger beschweren sich: Netflix muss diese Plakate in Berlin abnehmen

3.245

Deutsche Kampfjets fangen indische Boeing ab

13.298

"Schande für Deutschland": Martin Schulz attackiert die AfD

7.010

"Boyfriends of Instagram"! Die peinliche Show der Instagram-Girls-Freunde

2.365

Mann fragt bei Polizei, ob gegen ihn Haftbefehl vorliegt - und wird verhaftet

3.786

Kult-Serie "Pastewka" geht in die nächste Runde

718

Skurrile Auktion: Käufer zahlt für Hitlers Telefon 229.000 Euro

1.690

Riesiger Krater verschlingt Gebäude: 40-Meter-Loch weiter offen

4.865

Frau erbt 147 Jahre altes Brautkleid, dann geschieht das Unfassbare

5.784

Heiß! So kannst Du mit Christian Grey chatten

3.003

Mann bei Streit in Flüchtlingsheim getötet

6.757

Nach Suizid-Versuch des Bruders: 88-Jährige tot in Wohnung gefunden

1.781

Frau verliert ihr Gedächtnis und verliebt sich nochmal in ihren Freund

5.820

DFB ermittelt wegen geschmacklosem Plakat bei Gladbach gegen RB

4.479

Nach fünf Kindern! Welche Promi-Lady zeigt hier ihren Traumkörper?

8.102

Sie war wütend, weil ihr Freund schnarchte: Dann stirbt er

10.535

Berliner Porno-Polizist darf Beamter werden

3.060

Nach Bachelor-Pannenshow: Kandidatin rechnet ab

11.655

Wie dieser Mann auf den Brief seiner Ex reagiert, begeistert das Netz!

5.003

Rauch auf dem Rollfeld! Schon wieder Zwischenfall am Hamburger Flughafen

3.979

So rührend verabschiedet sich Ross Antony von seinem Vater

3.298

Bewaffneter Faschingsfan löst Polizeieinsatz am Bahnhof aus

2.461

Ist bei der Sendung "Vermisst" alles nur gespielt?

9.518

Aus dem Tiefschlaf ins Gefängnis: Polizei verhaftet 29-jährigen im Zug nach Halle

3.207

Dieses Bild von Burger King entlarvt einen Fremdgeher

8.549

Ist das der langweiligste Weltrekord aller Zeiten?

4.178

Das bedeutet die Zahl 57 auf der Ketchup-Flasche

6.058

Flüchtlinge aus Afrika: Elf Verletzte bei Massenansturm auf Europa

2.993

Stadt nimmt Banner der "Identitären Bewegung" am "Monument" in Dresden ab

52.792
Update

Petry und Pretzell in Bielefeld: AfD hat Angst vor Angriffen

1.633

Mazda kracht in Rathaus und wird zerfetzt

11.267