Fußgänger in Krefeld angefahren und getötet 114 Sie überzeugte Guido Maria! Karo ist Darmstadts "Shopping Queen" 116 Nur noch heute: Playstation-VR-Brille für 169 statt 249 Euro! Anzeige TAG24 vor Ort in Ostritz: So lief der Anreisetag beim Neonazi-Festival 5.919 Kurz und Schmerzlos: Jetzt brauchst Du keine Angst mehr vor dem Zahnarzt haben! 7.570 Anzeige
2.564

Islamistischer Terrorverdächtiger wollte mit einem Auto viele Menschen töten

Am Mittwochabend konnte in Karlsruhe ein Mann gefasst werden, der im Verdacht steht, einen Anschlag auf den Karlsruher Schlossplatz geplant zu haben.
Auf einer Freiluft-Kunsteisbahn vor dem Schloss Karlsruhe halten sich jedes Jahr zu Weihnachten Schlittschuhläufer auf dem Eis auf. (Archivbild)
Auf einer Freiluft-Kunsteisbahn vor dem Schloss Karlsruhe halten sich jedes Jahr zu Weihnachten Schlittschuhläufer auf dem Eis auf. (Archivbild)

Karlsruhe - Der 29-jährige Terrorverdächtige wollte nach Überzeugung der Ermittler mit einem Auto in Karlsruhe auf den Schlossplatz rasen, um möglichst viele Menschen zu töten.

Die Sicherheitsbehörden haben den am Mittwoch in Karlsruhe gefassten terrorverdächtigen mutmaßlichen Islamisten über längere Zeit gezielt observiert.

Dabei kam nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur heraus, dass Dasbar W. ab Ende August 2017 die Örtlichkeiten rund um das Karlsruher Schloss auskundschaftete.

Der 29-jährige Deutsche, dessen Eltern Iraker sind, hat nach Ermittlungen der Bundesanwaltschaft unter anderem erwogen, mit einem Kraftfahrzeug in die Stände rund um die Eisfläche auf dem Schlossplatz zu fahren.

Nach dpa-Informationen wollte er einen Pkw, Kleinbus oder Sprinter nutzen. Der in Freiburg geborene Mann sollte noch am Donnerstag dem Ermittlungsrichter des Bundesgerichtshofs vorgeführt werden.

Der Verdächtige wird am 21.12.2017 auf dem Gelände des Bundesgerichtshof in Karlsruhe von Polizeieinheiten aus einem Fahrzeug geführt.
Der Verdächtige wird am 21.12.2017 auf dem Gelände des Bundesgerichtshof in Karlsruhe von Polizeieinheiten aus einem Fahrzeug geführt.

Laut Bundesanwaltschaft ist der Mann dringend verdächtig, als Mitglied der Terrororganisation Islamischer Staat (IS) eine schwere staatsgefährdende Straftat vorbereitet zu haben. Zudem wird dem 29-Jährigen vorgeworfen, IS-Propaganda-Videos erstellt zu haben und diese auf Internetplattformen verbreitet zu haben.

In den Jahren 2015 und 2016 soll der Mann in den Irak gereist sein. Dort schloss er sich den Ermittlungen zufolge dem IS an und wurde an Schusswaffen ausgebildet. Er habe für die Miliz in der irakischen Stadt Erbil mögliche Anschlagsziele ausgespäht, hieß es. Seit September habe er sich in Deutschland vergeblich bei verschiedenen Paketdiensten um eine Anstellung als Fahrer beworben.

Der baden-württembergische Innenminister Thomas Strobl (CDU) wertete die Festnahme des Terrorverdächtigen als erfolgreichen Schlag gegen den Islamismus.

"Wir hatten es mit einer sehr ernsten Bedrohung zu tun, der wir mit Wachsamkeit begegnet sind", sagte Strobl in Stuttgart. Die Sicherheitsbehörden hätten den Tatverdächtigen genau im Blick gehabt und akribisch und umfangreich ermittelt.

Mit einem speziellen Fahrzeug der Polizei (Jeep) wird am 21.12.2017 ein Verdächtiger auf das Gelände des Bundesgerichtshofs in Karlsruhe  gefahren.
Mit einem speziellen Fahrzeug der Polizei (Jeep) wird am 21.12.2017 ein Verdächtiger auf das Gelände des Bundesgerichtshofs in Karlsruhe gefahren.

Spezialkräfte hatten am Mittwoch auch die Wohnung des Terrorverdächtigen nach Hinweisen durchsucht. Er wohnte alleine. Nach Angaben des Landeskriminalamts waren 70 Einsatzkräfte beteiligt. Die Ermittler stellten unter anderem mehrere Handys und PCs in dessen Wohnung sicher.

Nun soll das Umfeld des 29-Jährigen beleuchtet und herausgefunden werden, ob ihn im Hintergrund jemand anleitete und unterstützte.

Nach Angaben aus Sicherheitskreisen wurde der als Gefährder eingestufte Mann intensiv beobachtet. «Da ist alles gemacht worden, was es gibt», sagte ein Sicherheitsexperte der dpa. Gefährder sind Personen, denen die Sicherheitsbehörden grundsätzlich zutrauen, dass sie schwerste Straftaten wie einen Terroranschlag begehen könnten.

Der Mann war der Behörden erstmals mit Zusammenhang mit der islamistischen "Lies!"-Aktion aufgefallen. Die Verteilung in Innenstädten war die größte und aufwendigste Werbeaktion von Salafisten in Deutschland.

Dahinter stand die 2005 gegründete Organisation "Die wahre Religion", die zuletzt mehrere hundert Mitglieder gehabt haben soll.

Fotos: DPA

Mit 28 Jahren! Star-DJ Avicii ist tot 32.652 Millionen-Schaden: Student soll 1500 Autos zerkratzt haben! 2.880 Hast Du Lust, bei uns mitzumachen? 151.087 Anzeige Lehrerinnen bald mit Kopftuch? Das sagt Berlins Bürgermeister 478 Grausamer Fund: Hat ein Mann die eigene Mutter tot geschlagen? 1.474 Flixtrain wächst und fährt bald in diese Metropole 3.197 David Copperfield muss größten Trick verraten, und der ist sowas von simpel 6.119
Schreck am Jungfernstieg! Mädchen zwischen Schiff und Mauer eingequetscht 2.778 Let's Dance lässt bei Iris Mareike Steen die Pfunde purzeln 3.196 Massenweise Drogen und Waffen: SEK schnappt Dealer 230
BER-Anwohner wenden sich an Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte! 303 Machen Schmerzmittel schwul? 1.900 Einmal umgeknickt und das war's mit der Modelkarriere! 27.770 Anzeige Darum ist "Let's Dance" heute 45 Minuten kürzer 7.284 Horror-Unfall in eigenem Garten: Student in Loch lebendig begraben 3.275 Seniorendrama: Tödlicher Verkehrsunfall in Leverkusen 294 Was dieser Mann mit einem Hochdruckreiniger anstellt, ist unglaublich! 3.831 Reststrafe von Ex-RAF-Terroristin Verena Becker erlassen 778 Dresdner Star-Dirigent gibt Echo zurück 1.721 Was macht Daniela Katzenberger mit dem XXL-BH am Hintern? 888 20 Tonnen Fisch auf Acker gekippt 2.997 Datenschutz-Skandal: Muss Facebook 300.000 Euro an Hamburg zahlen? 358 Während Strip-Show: Tourist bricht in Nackt-Club tot zusammen 1.981 Seit über zehn Jahren vermisst: Suche nach Georgine beendet 3.308 Biker kracht als Geisterfahrer gegen Toyota: Fahrer schwer verletzt 594 Transformator ausgefallen! Zwischenfall in Atomkraftwerk 2.464 33 Mal Sohn und Nichte missbraucht - Mittäter guckte per Skype zu! 1.408 Was treibt diese Frau mit Joko und Schweighöfer? 607 Mann irrt blutend und schreiend in der Stadt umher 2.605 Sorge um einbeinigen Storch: Hat er eine Überlebens-Chance? 823 Horror-Crash: 19-jähriger Citroen-Fahrer verstirbt an Unfallstelle 2.272 Gefälschte Papiere, Drogen und ein Messer: Mann nach irrer Flucht gefasst 1.260 Neues Rewe-Produkt sorgt für Ekel bei vielen Kunden 2.413 Frau in Wedding erstochen: Lebensgefährte unter Mordverdacht 370 Betrug bei Deutschprüfung? Ermittlungen wegen Straftat laufen 177 Schulbus kracht gegen Auto: Mehrere Verletzte! 1.212 Nach Tod im Güterbahnhof: Gerüchte über grausame Details 9.314 Flüchtlingshotel-Skandal: Neue Details, aber keine Antworten 1.939 Binnenschiffer drohen Köln erneut mit Hup-Protest 126 "So wie Gott mich schuf": Schwesta Ewa zeigt sich nackt 4.366 Tragisches Unglück: Fallschirmspringer stürzt in den Tod 1.859 Traurige Gewissheit: Vermisste 29-Jährige ist tot 6.958 Brüder vermisst! Diese kleinen Jungen kamen nie an ihrer Schule an 5.744 Dieb klaut Goldbarren aus Bank und erlebt böse Überraschung 397 500-Kilo-Weltkriegsbombe entschärft! Berlin kann aufatmen 993 Update Kommt der kleine Sohn von Oana und Erich durch "Let's Dance" zu kurz? 3.943 Stark verweste Leiche gefunden: Wer kennt diese Ferrari-Jacke? 3.237 Söhne Mannheims trauern um Mitglied 6.372 Waldbrandgefahr in Brandenburg: Sechs Regionen erreichen kritischen Zustand 62 Meghan Markles Bruder rechnet ab: Sie wird nie die neue Diana! 3.392