Prostituierte prellt Freier, der wirft mit Steinen

Neu

Killer-Kommando richtet Blutbad an! Sechsfache Mutter stirbt im Kugelhagel

Neu

Asylbewerber zusammengeschlagen und ausgeraubt

Neu

Kirchenmitglied hat Sex mit 13-Jähriger und bekommt nur Bewährungsstrafe

Neu

Wenn Du willst, dass Deine Zähne so nicht aussehen...

44.540
Anzeige
3.666

Von Handy bis E-Bike: Darum gibt es immer mehr Unfälle durch überhitzte Akkus

Explodierende Akkus, schmelzende Gehäuse, Brände - Meldungen von teils schweren Unfällen durch überhitzte Batterien häufen sich weltweit. Aus Expertensicht gibt es dafür mehrere Gründe.
Brand in einem Wohnhaus in Pennsylvania. Ein Hoverboard hatte das Feuer in dem Haus ausgelöst. Zwei drei und zehn Jahre alte Mädchen starben.
Brand in einem Wohnhaus in Pennsylvania. Ein Hoverboard hatte das Feuer in dem Haus ausgelöst. Zwei drei und zehn Jahre alte Mädchen starben.

Karlsruhe - Für Samsung war es im vergangenen Jahr ein globales Milliardendesaster, für die Eltern zweier im US-Bundesstaat Pennsylvania verbrannter Mädchen vor einigen Tagen eine individuelle Katastrophe: Explodierende oder überhitzte Akkus von Handys, E-Bikes oder Hoverboards sorgen immer wieder für tragische Unfälle und erhebliche Schäden.

Rund fünf Milliarden Akkus wurden Zahlen des Instituts für Schadenverhütung und Schadenforschung (IFS) zufolge allein 2015 weltweit verkauft. Eine steigende Zahl elektrischer Geräte enthält wiederaufladbare Lithium-Ionen-Batterien - entsprechend häufen sich in Deutschland und weltweit Unglücke im Zusammenhang mit überhitzten Akkus.

"Diese Zahl nimmt in den letzten Jahren exponentiell zu", sagt IFS-Geschäftsführer Hans-Hermann Drews. Das Institut bezieht sich dabei auf Brandschäden, die vom IFS in den vergangenen Jahren für Deutschland ausgewertet wurden. Absolute Zahlen dazu gebe es nicht. "Wir reden über viele Milliarden Geräte weltweit, die mit Akkus betrieben werden", sagt Ralf Diekmann, Sprecher für Produktsicherheit beim TÜV Rheinland. "Bezogen auf die wachsende Menge passiert natürlich auch mehr."

Im US-Bundesstaat Pennsylvania starben in der vergangenen Woche zwei drei und zehn Jahre alte Mädchen bei einem Brand (TAG24 berichtete). Ein Hoverboard war den Ermittlungen zufolge beim Aufladen des Akkus heiß geworden und hatte das Feuer in dem Haus ausgelöst. Mitte März explodierten die batteriebetriebenen Kopfhörer einer Australierin auf dem Heimflug aus China und gingen in Flammen auf. Fotos zeigten versengte Haare und Rauchspuren am Hals und im Gesicht der Frau.

Und der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung hatte Millionen Smartphones zurückgerufen (TAG24 berichtete), nachdem mehrfach Geräte explodiert waren. Als Ursache wurden Fehler bei Design und Herstellung ausgemacht.

Das sind die Probleme

Ein explodiertes Samsung Galaxy Note 7. Millionen Smartphones wurden zurückgerufen.
Ein explodiertes Samsung Galaxy Note 7. Millionen Smartphones wurden zurückgerufen.

Ein grundsätzliches Problem mit der sehr ausgereiften Technologie von Lithium-Ionen-Batterien gebe es aber nicht, erklärt Werner Tillmetz vom Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW). "Es gibt in diesem Bereich einfach eine gigantische Zunahme und enorme Wachstumsraten." Da sei es kein Wunder, dass auch die Probleme zunähmen. "Wenn man sich als Wissenschaftler sagt, ich habe eine Rate von einem Ausfall pro einer Million, dann kann die wahrgenommene Zahl eine Riesenmenge sein - obwohl es eigentlich nur ein Millionstel ist."

Allerdings seien gerade die Handy-Akkus inzwischen an der Grenze ihrer Leistungsfähigkeit angelangt; mehr Spielraum nach oben gebe es kaum. "Der Nutzer hat immer extremere Anforderungen, will immer online sein, das ist brutal, das geht mit keiner Batterie der Welt", betont Tillmetz. "Eventuell sind in verschiedenen Produkten Batterien an ihrer thermischen Grenze", meint auch Diekmann. Gerade in den Handys werde eine weitere Miniaturisierung immer schwieriger.

Dieses Hoverboard explodierte in einer Wohnung und beschädigte die Einrichtung.
Dieses Hoverboard explodierte in einer Wohnung und beschädigte die Einrichtung.

Außerdem, so Tillmetz, könne die extreme Nachfrage und der hohe Wettbewerb auch zu Produktionsfehlern führen. "Handy-Akkus werden mit irrsinniger Geschwindigkeit von zehn Stück pro Minute produziert - bei diesen filigranen Bauteilen dann keine Fehler zu machen, ist eine riesige Herausforderung für den Hersteller." Diese sitzen fast alle in Asien, die größten in Südkorea und Japan.

Nicht nur wegen der schieren Zahl der Akku-betriebenen Geräte wachse die Gefahr von Zwischenfällen. Hauptgrund für Unglücke seien Fehler bei der Anwendung und falsche Behandlung, erklärt TÜV-Experte Diekmann weiter. "Feuchtigkeit, Überlastung, extreme Temperaturen vertragen Akkus nicht", sagt er. Handys würden auf die Fensterbank in die Sonne gelegt, E-Bikes bei Minustemperaturen vor der Haustür stehengelassen. Im Februar brannte beispielsweise ein ganzes Fahrradgeschäft in Hannover wegen eines defekten E-Bike-Akkus aus.

"Akkus brauchen eine Art Wohlfühltemperatur zwischen etwa zehn Grad und nicht ganz 30 Grad", sagt Diekmann. Auch würden oft Ladegeräte verwendet, die für das jeweilige Gerät nicht vorgesehen oder zugelassen seien.

Ein weiteres Problem: schlechte Qualität durch Billiganbieter. "Im Massenmarkt tauchen auch Hersteller auf, die bei einem Hype - etwa den Hoverboards - mitmischen wollen, ohne das Know-how zu haben." Diekmanns Rat: nach geprüften Produkten mit deutscher Gebrauchsanweisung und Herstelleradresse schauen.

Und: "Möglichst nicht auf dem Wochenmarkt oder online von unbekannten Herstellern kaufen."

Auf dem Heimflug aus China sind einer Australierin die Kopfhörer explodiert und in Flammen aufgegangen.
Auf dem Heimflug aus China sind einer Australierin die Kopfhörer explodiert und in Flammen aufgegangen.

Fotos: DPA, Screenshot/twitter

Abschiebung statt Haftbefehl? Terrorverdächtiger Tunesier sitzt weiter

Neu

Höllenqual für junge Mutter beginnt mit kleinem Fleck auf der Stirn

Neu

Wo ist "Heia"? Das ist die wohl niedlichste Vermissten-Anzeige des Jahres

Neu

Viren-Alarm!? Miese Betrüger tyrannisieren leichtgläubige Sachsen

Neu

Ist das Ende der Spielhallen gekommen?

Neu

Deutsches Bildungssystem immer schlechter! Sachsen sticht heraus

Neu

Tag24 sucht genau Dich!

46.414
Anzeige

Tragisch! 48-Jähriger stirbt bei Teich-Arbeiten

Neu

Polizei zieht toten Mann in Badehose aus der Oder

Neu

Frau beißt bei McDonald's auf Nadel - Krankenhaus!

Neu

Entdecke Deine Freiheit! Diese Gemeinschaft hilft Dir dabei.

4.020
Anzeige

Vergewaltigung: Drei Deutsche in Spanien festgenommen

Neu

Frauen-Streit ums Hunde-Häufchen eskaliert

Neu

Das sagt Entertainerin Gayle Tufts findet Trump "nicht ganz dicht"

Neu

So ungerecht werden Geringverdiener zusätzlich belastet

Neu

Schrecklicher Fund während eines Feuerwehreinsatzes

Neu

Bundeswehr-Skandal: Hitlergrüße, Schweinskopf-Wettwurf, Frau als Hauptpreis

Neu

Wegen Anzeige von Erika Steinbach: CDU schäumt vor Wut!

Neu

Hört das denn nie auf? Polen legt schon wieder nach

Neu

Bombenentschärfung: Einsatzkräfte finden bei Evakuierung Frauen-Leiche

Neu

Ist das Deutschlands dreistestes Graffiti?

Neu

Tragischer Unfall: 21-Jähriger verbrennt in seinem Auto!

Neu

Erste Besucherwelle strömt zum Highfield: Hier herrscht Staugefahr!

1.164

Mann soll 13-jähriges Mädchen mehrfach sexuell missbraucht haben

2.353

LKW donnert ungebremst in Stauende auf A29: Autofahrer missbrauchen Rettungsgasse!

3.417

Haben AfD-Funktionäre Kontakte zu einem russischen Spion?

431

Video: Baby Logan ist platt. Was haut den Kleinen hier so um?

1.002

Das ging fix! Air-Berlin-Auflösung schon nächste Woche?

1.140

Rudolf-Heß-Gedenkmarsch durch Berlin: Linksextreme wollen Nazi-Demo zerschlagen

1.568

Fans erkennen sie nicht: Daniela Katzenberger schafft ihr Markenzeichen ab

11.595

Um im Auto zehn Minuten Ruhe zu haben, zahlen Menschen Geld...

1.091

Mann macht seiner Freundin auf diese ungewöhnliche Weise Antrag

845

Polizei ratlos: So umgehen Musliminnen das Burkaverbot in der Schweiz

7.941

Höllen-Qualen! Siebenjährige nach Henna-Tattoo schwer vernarbt

3.238

Todes-Drama: Fußgängerin von Lkw-Fahrer übersehen und überrollt

202

Handwerker schießt sich Nagel in die Brust und fährt sich selbst ins Krankenhaus

1.961

So krass hat sich Transgender-Model Melina verändert

1.716

Bundestagswahl und Tegel-Volksentscheid: Obdachlose dürfen wählen

92

Lena eröffnet eigenen Shop, doch nach zwei Stunden ist alles vorbei

4.934

Mann geht mit Messer auf Polizisten los: Schüsse fallen

2.804

Autounfall kappt Stromversorgung für mehrere Stunden

1.238

Zweijähriger in Hitze-Auto gestorben: Mutter ließ ihn mit Absicht zurück

21.736

Polizei rätselt! Wer zerstörte die sechs Streifenwagen?

2.059

Bagger stürzt von Brücke in die Tiefe: Fahrer schwer verletzt

6.257

Spur verliert sich in Flüchtlings-Heim: Gastronom mit Nacktbildern erpresst

3.702

Biologe deckt auf: Klausuren um 8 Uhr sind viel zu früh!

492

Tränen und Mobbing: Sarah Knappik erhält unerwartet Unterstützung

1.646

Wieso serviert Easy Jet zehn Jahre alten Toast?!

2.376

Ausschuss empfiehlt Aufhebung der Immunität Frauke Petrys

1.997

Tierheim Berlin: Mit dem nächsten Regen droht der Abriss

1.080

Nach drei Vollsperrungen: Endlich wieder freie Fahrt in Richtung Ostsee?

4.773

Geiselnahme! Polizei riegelt Rundfunk-Gebäude ab

4.930
Update

Mit 5,0 Promille: Auto beschädigt und Polizisten angegriffen

1.799

Nach 39 Jahren in Gefangenschaft: Orca eingeschläfert

1.802