Hart erkämpfter Dreier: BVB hält Bullen-Druck stand und siegt bei RB! Top Schreckliches Schiffsunglück! 117 Tote befürchtet Top Toller Auftakt! DHB-Jungs starten mit klarem Sieg in WM-Hauptrunde Neu Erneut Zusammenstöße bei Gelbwesten-Protesten Neu Dieser Top-Arbeitgeber in Deutschland sucht ab sofort neue Mitarbeiter 7.048 Anzeige
3.693

Von Handy bis E-Bike: Darum gibt es immer mehr Unfälle durch überhitzte Akkus

Explodierende Akkus, schmelzende Gehäuse, Brände - Meldungen von teils schweren Unfällen durch überhitzte Batterien häufen sich weltweit. Aus Expertensicht gibt es dafür mehrere Gründe.
Brand in einem Wohnhaus in Pennsylvania. Ein Hoverboard hatte das Feuer in dem Haus ausgelöst. Zwei drei und zehn Jahre alte Mädchen starben.
Brand in einem Wohnhaus in Pennsylvania. Ein Hoverboard hatte das Feuer in dem Haus ausgelöst. Zwei drei und zehn Jahre alte Mädchen starben.

Karlsruhe - Für Samsung war es im vergangenen Jahr ein globales Milliardendesaster, für die Eltern zweier im US-Bundesstaat Pennsylvania verbrannter Mädchen vor einigen Tagen eine individuelle Katastrophe: Explodierende oder überhitzte Akkus von Handys, E-Bikes oder Hoverboards sorgen immer wieder für tragische Unfälle und erhebliche Schäden.

Rund fünf Milliarden Akkus wurden Zahlen des Instituts für Schadenverhütung und Schadenforschung (IFS) zufolge allein 2015 weltweit verkauft. Eine steigende Zahl elektrischer Geräte enthält wiederaufladbare Lithium-Ionen-Batterien - entsprechend häufen sich in Deutschland und weltweit Unglücke im Zusammenhang mit überhitzten Akkus.

"Diese Zahl nimmt in den letzten Jahren exponentiell zu", sagt IFS-Geschäftsführer Hans-Hermann Drews. Das Institut bezieht sich dabei auf Brandschäden, die vom IFS in den vergangenen Jahren für Deutschland ausgewertet wurden. Absolute Zahlen dazu gebe es nicht. "Wir reden über viele Milliarden Geräte weltweit, die mit Akkus betrieben werden", sagt Ralf Diekmann, Sprecher für Produktsicherheit beim TÜV Rheinland. "Bezogen auf die wachsende Menge passiert natürlich auch mehr."

Im US-Bundesstaat Pennsylvania starben in der vergangenen Woche zwei drei und zehn Jahre alte Mädchen bei einem Brand (TAG24 berichtete). Ein Hoverboard war den Ermittlungen zufolge beim Aufladen des Akkus heiß geworden und hatte das Feuer in dem Haus ausgelöst. Mitte März explodierten die batteriebetriebenen Kopfhörer einer Australierin auf dem Heimflug aus China und gingen in Flammen auf. Fotos zeigten versengte Haare und Rauchspuren am Hals und im Gesicht der Frau.

Und der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung hatte Millionen Smartphones zurückgerufen (TAG24 berichtete), nachdem mehrfach Geräte explodiert waren. Als Ursache wurden Fehler bei Design und Herstellung ausgemacht.

Das sind die Probleme

Ein explodiertes Samsung Galaxy Note 7. Millionen Smartphones wurden zurückgerufen.
Ein explodiertes Samsung Galaxy Note 7. Millionen Smartphones wurden zurückgerufen.

Ein grundsätzliches Problem mit der sehr ausgereiften Technologie von Lithium-Ionen-Batterien gebe es aber nicht, erklärt Werner Tillmetz vom Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW). "Es gibt in diesem Bereich einfach eine gigantische Zunahme und enorme Wachstumsraten." Da sei es kein Wunder, dass auch die Probleme zunähmen. "Wenn man sich als Wissenschaftler sagt, ich habe eine Rate von einem Ausfall pro einer Million, dann kann die wahrgenommene Zahl eine Riesenmenge sein - obwohl es eigentlich nur ein Millionstel ist."

Allerdings seien gerade die Handy-Akkus inzwischen an der Grenze ihrer Leistungsfähigkeit angelangt; mehr Spielraum nach oben gebe es kaum. "Der Nutzer hat immer extremere Anforderungen, will immer online sein, das ist brutal, das geht mit keiner Batterie der Welt", betont Tillmetz. "Eventuell sind in verschiedenen Produkten Batterien an ihrer thermischen Grenze", meint auch Diekmann. Gerade in den Handys werde eine weitere Miniaturisierung immer schwieriger.

Dieses Hoverboard explodierte in einer Wohnung und beschädigte die Einrichtung.
Dieses Hoverboard explodierte in einer Wohnung und beschädigte die Einrichtung.

Außerdem, so Tillmetz, könne die extreme Nachfrage und der hohe Wettbewerb auch zu Produktionsfehlern führen. "Handy-Akkus werden mit irrsinniger Geschwindigkeit von zehn Stück pro Minute produziert - bei diesen filigranen Bauteilen dann keine Fehler zu machen, ist eine riesige Herausforderung für den Hersteller." Diese sitzen fast alle in Asien, die größten in Südkorea und Japan.

Nicht nur wegen der schieren Zahl der Akku-betriebenen Geräte wachse die Gefahr von Zwischenfällen. Hauptgrund für Unglücke seien Fehler bei der Anwendung und falsche Behandlung, erklärt TÜV-Experte Diekmann weiter. "Feuchtigkeit, Überlastung, extreme Temperaturen vertragen Akkus nicht", sagt er. Handys würden auf die Fensterbank in die Sonne gelegt, E-Bikes bei Minustemperaturen vor der Haustür stehengelassen. Im Februar brannte beispielsweise ein ganzes Fahrradgeschäft in Hannover wegen eines defekten E-Bike-Akkus aus.

"Akkus brauchen eine Art Wohlfühltemperatur zwischen etwa zehn Grad und nicht ganz 30 Grad", sagt Diekmann. Auch würden oft Ladegeräte verwendet, die für das jeweilige Gerät nicht vorgesehen oder zugelassen seien.

Ein weiteres Problem: schlechte Qualität durch Billiganbieter. "Im Massenmarkt tauchen auch Hersteller auf, die bei einem Hype - etwa den Hoverboards - mitmischen wollen, ohne das Know-how zu haben." Diekmanns Rat: nach geprüften Produkten mit deutscher Gebrauchsanweisung und Herstelleradresse schauen.

Und: "Möglichst nicht auf dem Wochenmarkt oder online von unbekannten Herstellern kaufen."

Auf dem Heimflug aus China sind einer Australierin die Kopfhörer explodiert und in Flammen aufgegangen.
Auf dem Heimflug aus China sind einer Australierin die Kopfhörer explodiert und in Flammen aufgegangen.

Fotos: DPA, Screenshot/twitter

Transporter rast in Gegenverkehr: Autofahrer tot! Neu 9:0! Paris ballert sich mit irrem Schützenfest den Frust von der Seele Neu Damit Du später nicht auch im Dschungel landest, solltest Du das lesen! 12.655 Anzeige Hot! Jennifer Weist zeigt sich halbnackt auf Instagram 4.273 Hammer-Ergebnis der Präsidentenwahl: Ex-Profi Jansen neuer HSV-Boss! 99 Auf der Suche nach einem Job? Hier kommt ein Angebot bei der Bahn Anzeige Nachbarn alarmierten die Polizei: Seniorin und Sohn tot in Wohnung entdeckt 3.689 Tragischer Fund! Leiche aus See geborgen 3.247 Nach Dschungelcamp-Aus: Domenico lüftet haariges Geheimnis 3.665 Sekundenschlaf? Zwei Verletzte bei heftigem Crash auf der A1 117 Große Trauer! Der süßeste Hund der Welt ist tot 7.566
Irres Torspektakel: Nervenaufreibendes Fußballfest in England! 1.098 Gangster, Küsser, Einarmige: Riesen-Interesse an "Babylon Berlin"-Casting 277 TU Dresden beendet Zusammenarbeit mit Patzelt 6.203 "Ich könnte weinen!" Schock-Nachricht für Denisé Kappès 2.225
Ferrari-Vertrag unterschrieben: Mick Schumacher auf den Spuren seines Vaters! 2.576 Massenschlägerei vor Bundesliga-Spiel: Polizei muss Ultras trennen 4.158 Mandelmilch-Eklat: Veganer zerreißen Star-Köchin, sie versucht, sich zu erklären 2.736 Armin Laschet warnt vor Brexit-Folgen für NRW! 47 "Du siehst so schlimm aus!" Erkennt Ihr diese TV-Beauty? 1.808 Kylie Jenner postet heißen Bikini-Schnappschuss, doch Fans sind verwirrt 3.935 Demo in Köln: "Wir wollen die Lindenstraße retten!" 350 WHO: Impfgegner eine der größten Gefahren der Welt 572 Er tötete erst Adolf Hitler und dann auch noch Bigfoot! 1.067 18-Jähriger postet Foto mit Waffe und droht, Polizist und Familie umzubringen 1.081 "Danke Mama!" So leicht wurde Bonez MC von seiner Mutter ausgetrickst 15.764 Hilferuf aus Berlin: Tausende Kinder können nicht Fußball spielen! 134 Grausamer Raubüberfall! Bewaffnete Diebe töten 28 Menschen 1.266 Völlig irre: Hier singen thailändische Studenten "Es gibt nur ein Rudi Völler" 384 Fast wie im Dschungelcamp: Riesenschlange steckt unter Heizung! 1.320 Kreative Buchführung: Tricksten die Freien Wähler mit Millionen? 83 Strobl packt im Haushalt an: Mein Job ist, die Wäsche zu machen 61 Arbeit macht aus Moderatorin Johanna Klum eine gelassenere Mama 582 Wie macht er das denn? Junger Mann öffnet Bier an fahrender Tram 1.851 Extremisten-Camps mitten in NRW: Innenministerium weiß davon! 5.748 Tropical Islands verkauft, doch was bedeutet das jetzt für die Besucher? 18.228 Alternativen fehlen: Désirée Nick so oft im Reality-TV, weil jeder das Recht hat, sie zu sehen 563 Sechsjähriger ertrinkt bei Schwimmkurs: Muss der Kursleiter nun in den Knast? 829 Autowrack zeigt unfassbare Wucht eines Frontalcrashs 2.446 MDR-Moderatorin postet süßes Kinderbild: "Der Blick ist nicht mehr ganz so skeptisch" 5.114 Als mich meine Kinder im Supermarkt zum Neonazi machten 4.539 Verheerender Wohnungsbrand bei Dassow: Kleinkind und Mutter tot! 317 Update So viel Bier! Dieses Bundesland säuft am meisten und das ist der Grund dafür 3.901 Unfassbar inspirierend und berührend: Samuel Kochs emotionale "10 Years Challenge" 1.330 Nach schweren Vorwürfen: "Bericht über Lügen Trumps enthält Fehler" 632 Er flog als Erster: Wie geht es Domenico nach dem Aus im Dschungelcamp? 4.592 Daniela Büchner postet herzzereißendes Video von Sohn Diego 3.179 Suff-Fahrer überschlägt sich mehrfach und legt damit TV und Internet lahm 532 20-Jähriger tötet Studentin im Vorbeigehen: Schwester muss alles mit ansehen 5.607 Trauriger Trend: Deshalb spenden immer weniger Menschen im Norden Blut 153