Von Handy bis E-Bike: Darum gibt es immer mehr Unfälle durch überhitzte Akkus 3.704
Flugzeug abgestürzt? Große Suchaktion über der Ostsee Top
Endlich wieder Scheunenfest! Heute startet die 15. Staffel "Bauer sucht Frau" Top
Kettler-Pleite! Diese Kult-Kettcars fahren so nicht mehr Top
Erst Antrag, dann Trennung? Zerstört dieser GZSZ-Star Ninas Liebesglück? Top
3.704

Von Handy bis E-Bike: Darum gibt es immer mehr Unfälle durch überhitzte Akkus

Explodierende Akkus, schmelzende Gehäuse, Brände - Meldungen von teils schweren Unfällen durch überhitzte Batterien häufen sich weltweit. Aus Expertensicht gibt es dafür mehrere Gründe.
Brand in einem Wohnhaus in Pennsylvania. Ein Hoverboard hatte das Feuer in dem Haus ausgelöst. Zwei drei und zehn Jahre alte Mädchen starben.
Brand in einem Wohnhaus in Pennsylvania. Ein Hoverboard hatte das Feuer in dem Haus ausgelöst. Zwei drei und zehn Jahre alte Mädchen starben.

Karlsruhe - Für Samsung war es im vergangenen Jahr ein globales Milliardendesaster, für die Eltern zweier im US-Bundesstaat Pennsylvania verbrannter Mädchen vor einigen Tagen eine individuelle Katastrophe: Explodierende oder überhitzte Akkus von Handys, E-Bikes oder Hoverboards sorgen immer wieder für tragische Unfälle und erhebliche Schäden.

Rund fünf Milliarden Akkus wurden Zahlen des Instituts für Schadenverhütung und Schadenforschung (IFS) zufolge allein 2015 weltweit verkauft. Eine steigende Zahl elektrischer Geräte enthält wiederaufladbare Lithium-Ionen-Batterien - entsprechend häufen sich in Deutschland und weltweit Unglücke im Zusammenhang mit überhitzten Akkus.

"Diese Zahl nimmt in den letzten Jahren exponentiell zu", sagt IFS-Geschäftsführer Hans-Hermann Drews. Das Institut bezieht sich dabei auf Brandschäden, die vom IFS in den vergangenen Jahren für Deutschland ausgewertet wurden. Absolute Zahlen dazu gebe es nicht. "Wir reden über viele Milliarden Geräte weltweit, die mit Akkus betrieben werden", sagt Ralf Diekmann, Sprecher für Produktsicherheit beim TÜV Rheinland. "Bezogen auf die wachsende Menge passiert natürlich auch mehr."

Im US-Bundesstaat Pennsylvania starben in der vergangenen Woche zwei drei und zehn Jahre alte Mädchen bei einem Brand (TAG24 berichtete). Ein Hoverboard war den Ermittlungen zufolge beim Aufladen des Akkus heiß geworden und hatte das Feuer in dem Haus ausgelöst. Mitte März explodierten die batteriebetriebenen Kopfhörer einer Australierin auf dem Heimflug aus China und gingen in Flammen auf. Fotos zeigten versengte Haare und Rauchspuren am Hals und im Gesicht der Frau.

Und der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung hatte Millionen Smartphones zurückgerufen (TAG24 berichtete), nachdem mehrfach Geräte explodiert waren. Als Ursache wurden Fehler bei Design und Herstellung ausgemacht.

Das sind die Probleme

Ein explodiertes Samsung Galaxy Note 7. Millionen Smartphones wurden zurückgerufen.
Ein explodiertes Samsung Galaxy Note 7. Millionen Smartphones wurden zurückgerufen.

Ein grundsätzliches Problem mit der sehr ausgereiften Technologie von Lithium-Ionen-Batterien gebe es aber nicht, erklärt Werner Tillmetz vom Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW). "Es gibt in diesem Bereich einfach eine gigantische Zunahme und enorme Wachstumsraten." Da sei es kein Wunder, dass auch die Probleme zunähmen. "Wenn man sich als Wissenschaftler sagt, ich habe eine Rate von einem Ausfall pro einer Million, dann kann die wahrgenommene Zahl eine Riesenmenge sein - obwohl es eigentlich nur ein Millionstel ist."

Allerdings seien gerade die Handy-Akkus inzwischen an der Grenze ihrer Leistungsfähigkeit angelangt; mehr Spielraum nach oben gebe es kaum. "Der Nutzer hat immer extremere Anforderungen, will immer online sein, das ist brutal, das geht mit keiner Batterie der Welt", betont Tillmetz. "Eventuell sind in verschiedenen Produkten Batterien an ihrer thermischen Grenze", meint auch Diekmann. Gerade in den Handys werde eine weitere Miniaturisierung immer schwieriger.

Dieses Hoverboard explodierte in einer Wohnung und beschädigte die Einrichtung.
Dieses Hoverboard explodierte in einer Wohnung und beschädigte die Einrichtung.

Außerdem, so Tillmetz, könne die extreme Nachfrage und der hohe Wettbewerb auch zu Produktionsfehlern führen. "Handy-Akkus werden mit irrsinniger Geschwindigkeit von zehn Stück pro Minute produziert - bei diesen filigranen Bauteilen dann keine Fehler zu machen, ist eine riesige Herausforderung für den Hersteller." Diese sitzen fast alle in Asien, die größten in Südkorea und Japan.

Nicht nur wegen der schieren Zahl der Akku-betriebenen Geräte wachse die Gefahr von Zwischenfällen. Hauptgrund für Unglücke seien Fehler bei der Anwendung und falsche Behandlung, erklärt TÜV-Experte Diekmann weiter. "Feuchtigkeit, Überlastung, extreme Temperaturen vertragen Akkus nicht", sagt er. Handys würden auf die Fensterbank in die Sonne gelegt, E-Bikes bei Minustemperaturen vor der Haustür stehengelassen. Im Februar brannte beispielsweise ein ganzes Fahrradgeschäft in Hannover wegen eines defekten E-Bike-Akkus aus.

"Akkus brauchen eine Art Wohlfühltemperatur zwischen etwa zehn Grad und nicht ganz 30 Grad", sagt Diekmann. Auch würden oft Ladegeräte verwendet, die für das jeweilige Gerät nicht vorgesehen oder zugelassen seien.

Ein weiteres Problem: schlechte Qualität durch Billiganbieter. "Im Massenmarkt tauchen auch Hersteller auf, die bei einem Hype - etwa den Hoverboards - mitmischen wollen, ohne das Know-how zu haben." Diekmanns Rat: nach geprüften Produkten mit deutscher Gebrauchsanweisung und Herstelleradresse schauen.

Und: "Möglichst nicht auf dem Wochenmarkt oder online von unbekannten Herstellern kaufen."

Auf dem Heimflug aus China sind einer Australierin die Kopfhörer explodiert und in Flammen aufgegangen.
Auf dem Heimflug aus China sind einer Australierin die Kopfhörer explodiert und in Flammen aufgegangen.

Fotos: DPA, Screenshot/twitter

Möchtest Du mein neuer Kollege sein? Ich suche Reinigungskräfte in Berlin und Cottbus! 2.637 Anzeige
Judenhasser vor Gericht, Täter hält sich für "Hitler Nummer 2" Neu
Nach dramatischer Rettung: Freundin soll von Ex-Freund verschleppt worden sein Neu
MediaMarkt haut geniale Angebote zum Semsterstart raus! 1.498 Anzeige
Frau öffnet nach Urlaub ihren Koffer und erlebt Schrecksekunde Neu
Fußballmatch zwischen Nord- und Südkorea, doch kaum jemand kann es sehen Neu
Venus 2019: So kommst Du gratis auf die Messe! 17.833 Anzeige
Frau gerät in Propeller und verliert mehrere Körperteile Neu
Krankenhaus! Denisé Kappés in Sorge um Söhnchen Ben Neu
MMA kommt nach Hamburg! jetzt Tickets abstauben! 3.053 Anzeige
Sie sind unter uns: Zombies sorgen in der Innenstadt für Angst und Schrecken Neu
Lehrerin hat Sex mit Schüler: Ihr Ehemann zieht sofort die Konsequenzen Neu
Nach Prügelei: Mann schießt 25-Jährigem in Hürth in den Rücken und flüchtet! Neu
Bär kennt keine Grenzen: Treibt er jetzt in Bayern sein Unwesen? Neu
Emotionaler Prozess um tödliches Rennen: Raser zeigen Reue, Staatsanwalt empört Neu
Wird die Stuttgarter Innenstadt autofrei? So will OB Kuhn die Autos verbannen! Neu
Droht Chaos bei der Lufthansa? Flugbegleiter zum Streik aufgerufen Neu
Union gegen Freiburg: Erstes Bundesliga-Brüderduell der Schlotterbecks Neu
Landwirte protestieren in Bonn! Neu Update
Darum zog die Polizei diesen Gold-BMW aus dem Verkehr Neu Update
Clevershuttle stellt Angebot überraschend in drei Städten ein Neu
DFB-Direktor Bierhoff fehlt "Auswahl an jungen Spielern": Kommt jetzt die Drittliga-Reform? Neu
Fix! Ex-Schalke-Trainer Domenico Tedesco zu Spartak Moskau Neu
Condor nach Thomas-Cook-Pleite vor dem Aus: Ist das der rettende Anker? 2.494
Weihnachten im Oktober? Das ist der traurige Grund 1.889
Mädchen ist auf Party voller Angst: Teenager zwingt sie mit Schusswaffe zum Kuss 2.583
Tote Frau aus dem Rhein: Es ist die Vermisste (25) aus Bonn! 1.225
Gewalt-Eskalation: Zwei Mädchen (12 und 13) von Gruppe Jugendlicher verprügelt 1.143
Achtung Fans: Niederlagen Eures Teams können Euch umbringen 492
Nach Anschlag in Halle: Internet-Trolle verfassen widerliche Bewertungen für Kiezdöner 4.386
Pizzaverkäufer schlägt Räuber mit Wischmopp in die Flucht 104
Brutaler Überfall: 83-Jährige Frau mit Elektroschocker angegriffen 175
Nach Horror-Unfall: Tatort-Star will nie wieder aufs Motorrad steigen 1.948
Nach Terroranschlag in Paris: Polizei nimmt fünf Personen fest 1.786
Tocotronic-Sänger Dirk von Lowtzow fordert Zeichen von Plattenfirmen gegen Judenhass! 322
Straßenhund liegt im Sterben, nur ein Pulver kann ihn retten 5.917
Papst Franziskus mit NFL-Tweet? Football-Team siegt mit göttlichem Beistand auf Twitter 208
Mutter geht mit Sohn (8) nachts ins Watt und verschwindet spurlos 4.338 Update
Kurz vor der Hochzeit: GNTM-Model Vanessa Stanat hat starke Schmerzen 902
Seltenes Baby ohne Augen sucht ein neues Zuhause 9.174
Auf dem Weg ins Krankenhaus: Rettungswagen kracht gegen Bauzaun! 1.279
Alphonso Williams (†57): Familie und Freunde sammeln Geld für Beerdigung 2.389
Sido sorgt für "The Voice"-Novum: Das gab es noch nie in der Show 12.044
Deutsche (21) soll Sklavenhalterin bei der Terrormiliz IS gewesen sein 1.166
Mit Kuss und Nippel-Blitzer: Am Dienstag startet "Bachelor in Paradise" 2019 4.671
Horror-Verletzung: Torwart knickt übel weg 1.637
Blutiger Streit am Görli! Aggressiver Mann wirft sein Fahrrad auf Touristen-Paar 1.302
Google-Eklat! VfB-Boss Thomas Hitzlsperger schwulenfeindlich beleidigt 5.999 Update
Robert Geiss völlig bedient: Auf Autopanne folgt ein Shitstorm! 5.624
Prozess um Gruppen-Vergewaltigung: Zeugen aus dem Täter-Umfeld sagen aus 578 Update
Zu teuer für den Steuerzahler: Darum soll diese Familie ausgewiesen werden 7.220