Polizei gerüstet: Höhepunkt der "Karneval der Kulturen" fast erreicht

Eine hundertprozentige Sicherheit gibt es nie, aber die Berliner Polizei wird den Umzug aufmerksam begleiten und schützen. (Bildmontage)
Eine hundertprozentige Sicherheit gibt es nie, aber die Berliner Polizei wird den Umzug aufmerksam begleiten und schützen. (Bildmontage)  © DPA (Bildmontage)

Berlin - Der Karneval der Kulturen neigt sich allmählich dem Ende. Mit dem feierlichen Umzug am Sonntag, der wohl vom Regen begleitet wird, erreicht die Veranstaltung ihren Höhepunkt. In Anbetracht der jüngsten Anschläge in London (TAG24 berichtet), sieht sich die Berliner Polizei mit rund 1.000 Beamten aber gut gerüstet.

"In Berlin gibt es eine abstrakte Gefährdungslage, daran hat sich nichts geändert. Wir gehen an solche Groß-Veranstaltungen jedoch sehr sensibel an und haben sehr gute und abgestimmte Konzepte, um sie zu schützen", sagte die Polizeisprecherin Heidi Vogt am Sonntag rbb|24.

Neben Beamten begleiten auch Sicherheitsfirmen privater Firmen, die vom Veranstalter eingesetzt werden, den Umzug am Sonntagmittag. Ebenso wurde der gesamte Veranstaltungsort zum "verkehrsfreien Raum" erklärt. Polizeiautos werden versetzt geparkt, um die Zugangswege zu versperren und einen möglichen Anschlag durch ein in die Menge fahrendes Auto auf ein Minimum zu reduzieren.

Abgesehen von denjenigen, die für diesen Zeitraum eine Genehmigung besitzen, das Gebiet zu befahren, gilt weiträumige Umfahrung. "Auch bei diesen Zuliefer-Fahrzeugen werden die Polizeibeamten vor Ort Kontrollen durchführen", sagte Vogt.

62 Gruppen und rund 4.100 Teilnehmer bilden in einem gigantischen Umzug, der um 12.30 Uhr startet und durch Kreuzberg führt, das große Finale des diesjährigen Karneval der Kulturen. Veranstalterin Ruth Hunsdoerfer hatte rbb|24 in einem Interview gesagt, dass das beste Mittel gegen den Terror, die integrative Kraft dieser Veranstaltung ist.

Zum Umzug auf jeden Fall einen Regenschirm mitnehmen, es wird mit aller Voraussicht nass.
Zum Umzug auf jeden Fall einen Regenschirm mitnehmen, es wird mit aller Voraussicht nass.  © DPA
Am Sonntagnachmittag zog der Umzug durch die Berliner Innenstadt.
Am Sonntagnachmittag zog der Umzug durch die Berliner Innenstadt.  © Birthe Kleemann

Titelfoto: DPA (Bildmontage)


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0