Karnevals-Scherz endet im Krankenhaus

Das Taxi erfasste die 26-Jährige. Sie musste ins Krankenhaus gebracht werden.
Das Taxi erfasste die 26-Jährige. Sie musste ins Krankenhaus gebracht werden.  © Polizei Münster

Münster - Es fing als harmloser Scherz an und endete für eine Frau aus Mainz am frühen Samstagmorgen in Münster weniger lustig.

Die 26-Jährige öffnete aus Spaß gegen 2.55 Uhr unvermittelt die hintere Tür eines Streifenwagens, der an der Ecke Münzstraße/Jüdefelder Straße stand.

Laut den Beamten rief sie ihnen dann etwas Unverständliches zu. Daraufhin wollte sie über die Münzstraße wegrennen.

Doch aus Spaß wurde Ernst: Denn ihre Flucht wurde jäh durch ein herannahendes Taxi beendet. Das muss die junge Frau beim Überqueren der Straße übersehen haben. Der 62-jährige Taxi-Fahrer aus Münster konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen.

Mit voller Wucht wurde die 26-Jährige von dem Auto erwischt. Dabei wurde sie schwer verletzt. Sie musste ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Die Münzstraße musste kurzfristig in beide Richtungen gesperrt werden. Es kam zu leichten Verkehrsbehinderungen.

Titelfoto: Polizei Münster


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0