"Störenfried"! So viele Deutsche fordern den Rücktritt von Innenminister Seehofer Top Frau rast mit VW auf A9-Rastplatz in Spielplatz Top Lkw-Fahrer erfasst Radlerin: 62-Jährige stirbt in Halle (Saale) Neu Pünktlich zum Primeday: Amazon-Mitarbeiter planen neue Streiks Neu Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 51.770 Anzeige
1.835

Drei Weltmeister raus: Liegt über diesem WM-Stadion ein Fluch?

Deutschland, Argentinien und Brasilien in Kasan Arena ausgeschieden

Im WM-Stadion Kasan strichen Deutschland, Brasilien und Argentinien die Segel. Alle drei Nationen waren in früheren Jahren bereits Fußball-Weltmeister.

Kasan - In einer Woche steht fest, welche Nation sich Fußball-Weltmeister 2018 nennen darf. Während Frankreich, Kroatien, Belgien und England das Rennen unter sich ausmachen, sind ehemalige Gewinner des WM-Pokals wie Argentinien, Brasilien oder Deutschland raus und haben eine kuriose Gemeinsamkeit.

DFB-Weltmeister Mesut Özil fassungslos. Deutschland ist ausgeschieden.
DFB-Weltmeister Mesut Özil fassungslos. Deutschland ist ausgeschieden.

Sowohl das DFB-Team als Titelverteidiger, die Brasilianer um Super-Star Neymar (26) und Argentinien mit Dribbelkünstler Lionel Messi (31) schieden allesamt in der russischen Stadt Kasan aus.

In der Kasan-Arena, die gut 45.000 Zuschauern Platz bietet, war damit Endstation für drei sehr hochgehandelte Teams.

Die Gründe für den WM-Fluch von Kazan haben mit dem Fußball-Tempel jedoch weniger zu tun, sondern sind vielmehr hausgemacht.

So bekam die deutsche Nationalelf Potenzial der Einzelspieler nicht nur beim letzten Gruppenspiel gegen Südkorea sondern generell in Russland kaum auf den Platz.

Die Argentinier präsentierten sich bei der Weltmeisterschaft nur selten als echte Einheit. Immerhin platzte beim 3:4 gegen Frankreich in Kasan in der Offensive mit drei Treffern der Torknoten.

Brasilien vergab noch in der Nachspielzeit gute Chancen auf eine Verlängerung gegen Belgien.

Dennoch können England (1966) und Frankreich (1998) - die zwei im Turnier verbliebenen Weltmeister unbewusst vielleicht froh sein, dass die restlichen WM-Partien in St. Petersburg und Moskau ausgetragen werden. In Kasan findet kein weiteres Match mehr stat.

Auch Super-Star Neymar und Brasilien sind raus dem WM-Turnier.
Auch Super-Star Neymar und Brasilien sind raus dem WM-Turnier.
Im WM-Stadion von Kasan verabschiedeten sich Brasilien, Deutschland und Argentinien.
Im WM-Stadion von Kasan verabschiedeten sich Brasilien, Deutschland und Argentinien.

Fotos: DPA /Christian Charisius, DPA / xinhua, DPA / Petter Arvidson/Bildbyran via ZUMA Press

Touristin ist geschockt, als sie ihr Hotelbad sieht: Kurz darauf rückt die Polizei an Neu Wieder Flüchtlinge auf dem Weg nach Europa aufgehalten Neu
15 Männer gehen am Hauptbahnhof aufeinander los, dann klicken die Handschellen Neu Heimlich Nackedeis am FKK-Strand geknipst! Polizei schnappt Spanner (53) Neu
Zwei Rettungshubschrauber im Einsatz: Mann stürzt beim Klettern Felsen hinab Neu Radfahrer stirbt bei Unfall mit Auto in Köln-Rodenkirchen Neu Er zieht blank! Welcher Promi zeigt hier seinen knackigen Hintern? Neu Schrecklich: Einbrecher sticht Familienvater nieder Neu Busenblitzer bei Britney Spears: Da war der Glitzerbody wohl etwas zu klein Neu Das sind die häufigsten Unfälle im Garten 8.207 Anzeige Weil er seine Wohnung untervermietete: Münchner muss 33.000 Euro zahlen Neu Bei Starkregen: Vierköpfige Familie verunglückt auf dem Weg in den Urlaub Neu Flug abgesagt oder verspätet? Hier wird Dir Entschädigung gezahlt 4.330 Anzeige 8000 Schweine sterben in Feuer: Jetzt ist klar, was die Brandursache war Neu Schock auf Rodelbahn: Besucher sitzen bei Regen eine Stunde lang fest Neu Was kann eigentlich die neue TAG24-App? 7.100 Anzeige Aus Angst vor Jobverlust: Frau tötete ihr neugeborenes Baby Neu Frau in Autowrack überlebt sieben Tage am Fuß einer Klippe Neu Gute Gründe, warum es sich lohnt, in Dresden zu studieren 1.798 Anzeige Mit Billig-Flieger nach Israel: Das Netz feiert Spar-Staatsministerin Grütters Neu Er lief mehrmals über die Autobahn: Mysteriöser Fußgänger geschnappt Neu Vorwürfe wegen sexueller Belästigung: WDR trennt sich von Fernsehfilm-Chef Neu Drama um Eishockey-Star: Ray Emery tot in Hafenbecken entdeckt Neu So steht es um die mögliche Rückholung von Terror-Bodyguard aus Tunesien Neu Heftiger Crash: BMW-Fahrer übersieht Zug und wird erfasst Neu Inzest-Drama: Vater schwängert seine leibliche Tochter (14) Neu Wütende Dorfbewohner schlachten fast 300 Krokodile: Das ist der Grund 2.355 Kiffer (40) darf nicht Polizist werden! Die kuriose Urteilsbegründung 1.818 Unterschriften fehlen noch: Gibt es wieder einen MotoGP auf dem Sachsenring? 2.468 "Es war eine schwere Zeit": BTN-Stars sprechen erstmals über die Trennung 1.295 "Die Springer": Bundeswehr macht auf Netflix und produziert weitere Serie 502 Amtlich! Hitlers Ferienanlage auf Rügen wird Ostsee-Erholungsort 3.669 "Lifeline"-Kapitän Reisch klagt an: "Seehofer ist ein Täter, er gehört vor Gericht" 3.339 Angst vor Gewalt: Ehefrau ruft Polizei, dann verprügelt ihr Mann die Beamten 3.650 Vater missbraucht eigene Tochter: Wie die Mutter reagiert, ist abscheulich 7.102 "Arschgesicht!" Mega-Zoff bei den Büchners im "Sommerhaus der Stars" 4.033 Wiesn-Aufbau: Mehr Sicherheit sorgt für Rekord-Bierpreis 1.977 Geringe Ausbeute: Sommer-Hitze macht Pilzsammlern das Leben schwer 1.072 Spenden benötigt: Diese Blutgruppe ist besonders begehrt 727 Einkaufs-Tour: So schnappen sich die Chinesen deutsche Firmen 854 Dramatische Szenen: Flugzeug überschlägt sich bei Notlandung 3.070 Vorbild Bayern: So soll die Polizei gegen illegale Einwanderer vorgehen 1.205 "Mr. Schwaben" buhlt um die Bachelorette 207 Schrecklich: Diese Todesfalle lauert im heimischen Garten 10.042 "Blei für die Hater": Ist das der Killer vom McFit-Parkplatz? 5.074 Horror-Wochenende! 3 Tote und 125 Verletzte bei Unfällen in Brandenburg 2.713 Plünderungen und Schwerverletzte: WM-Feiern in Paris eskalieren 4.209 Drei Wochen nach Horror-Sturz: Wie geht es Kristina Vogel? 7.983 Polizistin wird bei Festnahme plötzlich vom Blitz getroffen 2.562 Update Warum der Zoll einen Haufen Steine beschlagnahmt 4.900