Gedächtnis verloren und lebensgefährlich verletzt

Die junge Frau wurden mitten in der Nacht in der Kasseler Nordstadt aufgefunden (Symbolbild).
Die junge Frau wurden mitten in der Nacht in der Kasseler Nordstadt aufgefunden (Symbolbild).  © 123RF/ptnphoto

Kassel - War es ein Unfall mit Fahrerflucht? Eine 28 Jahre alte Frau aus Kassel rätselt, was mit ihr geschehen ist.

Die junge Frau wurde in der Nacht zum 21. September in der Kasseler Nordstadt aufgefunden, scheinbar unverletzt. Sie hatte keine Erinnerungen an die Geschehnisse in dieser Nacht und – wie sich später herausstellte – lebensgefährliche innere Verletzungen.

Sie musste in einer Klinik notoperiert werden. Später konnte sie sich zumindest erinnern, dass sie mit einem türkisfarbenen Mountainbike unterwegs gewesen war. Dieses wurde inzwischen gefunden, weshalb sich die Polizei am Mittwoch mit Fotos an die Öffentlichkeit wandte.

Die Ermittler vermuten, dass die 28-Jährige in der Nacht zum 21. September in der Kasseler Nordstadt mit ihrem Fahrrad unterwegs war. Sie kam laut eigenen Angaben von einer Feier in der Mombachstraße. Die Beamten vermuten weiter, dass die junge Frau zwischen 02 Uhr und 02.30 Uhr von einem Auto erfasst wurde, und dass der Fahrer oder die Fahrerin des Wagens danach einfach weiterfuhr.

Die 28-jährige Kasselerin wurde auf einem Grünstreifen in der Bunsenstraße (Höhe Hausnummer 75) gefunden. Ihr Fahrrad war zu diesem Zeitpunkt nicht mehr bei ihr. Jugendliche fanden es später in einem Gebüsch unweit der Fundstelle der jungen Frau.

Die Beamten Fragen: Wer kann Angaben zu den rätselhaften Geschehnissen in der Nacht zum 21. September machen? Zeugen können sich telefonisch unter der Nummer 05619100 beim Polizeipräsidium Nordhessen melden.

Der Fundort des mutmaßlichen Unfallopfers.
Der Fundort des mutmaßlichen Unfallopfers.  © Polizeipräsidium Nordhessen
Das sichergestellte Fahrrad weist Beschädigungen auf, die laut Polizei auf einen Unfall hinweisen.
Das sichergestellte Fahrrad weist Beschädigungen auf, die laut Polizei auf einen Unfall hinweisen.  © Polizeipräsidium Nordhessen

Titelfoto: 123RF/ptnphoto


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0