Gedenken an NSU-Opfer Halit Yozgat wird zum öffentlichen Streit-Thema 271
Dieses Bild lässt gerade das Netz verzweifeln Top
"Tatort"-Star Udo Wachtveitl: "Kult? War nie unser Ziel" Top
Veganer Burger bei Burger King gar nicht vegan? Klage gegen Fast-Food-Kette Neu
Wo ist Anna? 17-jährige spurlos verschwunden Neu
271

Gedenken an NSU-Opfer Halit Yozgat wird zum öffentlichen Streit-Thema

Gleich mehrere Gedenkveranstaltungen für mutmaßliches NSU-Opfer am Wochenende

Im Jahr 2006 wurde Halit Yozgat mutmaßlich vom Nationalsozialistischen Untergrund (NSU) ermordet. Noch heute gedenkt man ihm an seinem Todestag.

Kassel - Gedenkveranstaltungen, Kranzniederlegung, Demonstration: So viel wie an diesem Wochenende (5. bis 7. April) ist in Kassel noch nie an das NSU-Opfer Halit Yozgat erinnert worden.

Am kommenden Wochenende werden gleich mehrere Gedenkveranstaltungen für Yozgat abgehalten.
Am kommenden Wochenende werden gleich mehrere Gedenkveranstaltungen für Yozgat abgehalten.

Aus der Gedenkfeier am Todestag (6. April) ist ein Gedenkwochenende geworden. Einig sind sich Aktivisten, Linke, die Familie des Opfers und die Stadt Kassel nur in einem: Der Tod Yozgats solle nicht politisch instrumentalisiert werden. Tatsächlich ist das Gedenken längst ein Politikum.

2006 war Yozgat in seinem Internetcafé in Kassel mutmaßlich vom Nationalsozialistischen Untergrund NSU getötet worden. An die Tat wurde jahrelang mit einer Veranstaltung auf dem nach Yozgat benannten Halitplatz erinnert.

Das Gedenken führte unterschiedlichste Parteien zusammen: die linksorientierte Initiative "6. April", die sich für die Aufklärung der NSU-Morde einsetzt; die Familie des türkischstämmigen Opfers, die Vertreter der konservativen türkischen Regierung zum Gedenken einlädt; die Stadt Kassel, die die Sicherheit im Auge hat.

Doch mit der Einheit war im vergangenen Jahr Schluss. Da sagte Kassel wegen Sicherheitsbedenken die Gedenkveranstaltung ab, an Yozgat erinnert wurde trotzdem. Nun geht jeder seinen Weg: Am Freitag wird es eine Gedenkveranstaltung der Familie am Halitplatz geben. Dazu sei auch der türkische Generalkonsul aus Frankfurt, Burak Kararti, eingeladen, erklärte Kassels Ausländerbeirat Kamil Saygın, der Kontakt zur Familie Yozgat hat.

Am Samstag haben Kassels Linke die Demo "Solidarität statt Schlussstrich" angemeldet für die weitere Aufklärung der NSU-Morde und gegen Rassismus. Dabei sein wird die Initiative "6. April", die auf eine zunächst geplante eigene Kundgebung verzichtet.

In diesem Geschäft befand sich 2006 das Internetcafé von Halit Yozgat, in dem er erschossen wurde.
In diesem Geschäft befand sich 2006 das Internetcafé von Halit Yozgat, in dem er erschossen wurde.

Am Sonntag veranstaltet die Stadt erst eine Kranzniederlegung, dann findet im Rathaus die Auftaktveranstaltung zur Vergabe eines neuen Preises gegen Rassismus, Extremismus, politisch motivierte Gewalt und Antisemitismus statt. Auf diesem Weg will Kassel an Yozgat erinnern.

Ein gemeinsames Gedenken ist kaum möglich: Im Hintergrund stehen verschiedene Interessen, politische Ansichten und die Angst, eine Seite könne das Gedenken instrumentalisieren. Alle Beteiligten geben sich wortkarg:

"Der Oberbürgermeister respektiert die Wünsche der Familie", erklärte ein Sprecher der Stadt Kassel und verweist darauf, dass der OB auch am Freitag am Gedenken der Familie teilnehmen wolle. Von einem "Missverständnis zwischen Stadt und Familie", spricht Ausländerbeirat Saygın. Zur geplanten Demo sagt er, dass die Familie eine Politisierung ablehne.

Kassels Linke wiederum hätte lieber ein gemeinsames Gedenken: "Wir treten dafür ein, dass auf dem Halitplatz die Familie Yozgat zusammen mit der Stadt Kassel und der Stadtgesellschaft der Opfer des NSU gedenkt." Ähnlich äußert sich die Initiative "6. April".

Ob es bei der Abfolge der Veranstaltungen bleibt, ist laut Polizei noch unklar. Es seien "noch andere Varianten denkbar", erklärte ein Sprecher. Sicherheitsbedenken hat die Polizei dagegen nicht.

Im vergangenen Jahr war noch befürchtet worden, die Einladung des türkischen Generalkonsuls als Vertreter der Erdogan-Regierung könne antitürkische Proteste auslösen.

Fotos: DPA

In Hamburg startet bald ein Mega-Event für alle Gamer! 25.833 Anzeige
20-Jähriger lehnt Heiratsantrag seiner Freundin ab, daraufhin zückt sie ein Messer Neu
Explosion in Wuppertaler Wohnhaus: Schwebebahn betroffen Neu
Darum solltet Ihr bis Samstag unbedingt diesen Ort besuchen! 2.333 Anzeige
Knallhart-Rauchverbot geplant! Wer hier qualmt, soll bald bestraft werden Neu
Straße gleicht Trümmerfeld! Lastwagen kracht in Mercedes, zwei Personen verletzt Neu
So günstig sind in dieser Region Grundstücke für Euer Eigenheim! 6.934 Anzeige
Möchtegern-Muskelprotz: Arzt posiert mit abgestorbenen Muskeln Neu
Ärger für OB Feldmann in Sicht: Kassierte Ehefrau mehr Gehalt als ihr zustand? Neu
Hast Du Lust, Filialleiter bei einem großen deutschen Discounter zu werden? 2.357 Anzeige
Zwei Tote im Wasserbecken: Polizei hat Vermutung zur Unfallursache Neu
Hochspannender "Official Secrets" fesselt mit brisanter Whistleblower-Geschichte! Neu
Kölns neuer Sportchef Heldt: Rückkehr war bereits mehrmals ein Thema Neu
Für den Karriereschub neben dem Beruf: dieses Studium ist einzigartig 14.525 Anzeige
Wird Günther Jauch der nächste Bildungsminister? Neu
Unfall auf der A5 mit drei Lastern: Stau auf der Autobahn Neu
Nur 75 Stück: Sonderedition von Glashütter-Uhr ist heiß begehrt 7.448 Anzeige
Polizei zieht Welpen-Schmuggler auf der Autobahn aus dem Verkehr Neu
Mit Sommerreifen überschlagen: Dieser Fahrer hatte Glück im Unglück! Neu
Schrecklicher Raserunfall: Drei neue Zeugen, Mordkommission ermittelt Neu
Flüchtlinge mit Leuchtmunition beschossen: Fünf Monate altes Baby verletzt Neu
Nach Schüssen auf Auto: Bandidos-Mitglied muss in den Knast Neu
Hunde-Attacke: Schwangere im Wald zu Tode zerfleischt Neu
Acht Verletzte bei Chemie-Explosion an sächsischer Grenze! Neu
Überraschende Wende im Vergewaltigungs-Fall Julian Assange! Neu
Chemikalien für Bombenbau gekauft: Terrorverdächtiger (26) arbeitete in Grundschule! Neu
Leichen von Mutter und Sohn gefunden: War es ein tragischer Unfall? Neu
Laster brennt in Tunnel: 32 Menschen im Krankenhaus Neu
Senior doch nicht sterbend liegen gelassen? Zeugen stellen Vorfall anders dar Neu
Qualvoller Tod: Zwei Personen stürzen mit Auto in kochendes Heizungswasser! Neu
Zwei Autos prallen frontal auf Landstraße zusammen Neu
Rentner "turnen bis zur Urne": Was hat es mit diesem Präsent auf sich? Neu
Noch Kontakt zum Vater ihres Kindes? Denisé Kappés wird deutlich! Neu
Klappt's im zehnten Anlauf? Bundestrainer Löw macht Stark Hoffnungen auf DFB-Debüt Neu
Sie hatten Zwillings-Baby getötet: Bewährungsstrafe für Frauenärzte Neu
Katze will Polizei spielen und begibt sich dabei mehrfach in Lebensgefahr Neu
Terrorverdacht? Polizei-Razzia in Kfz-Werkstatt Neu Update
Schlägt Tennis-Star Alexander Zverev jetzt bei diesem heißen GNTM-Model auf? Neu
Hier posiert David Beckham ganz heimlich in Berlin 557
Rassismus beim Fußballspiel, dann sorgt Schiedsrichter für ein Novum 1.945
Frau will Hunde bei Bares für Rares verkaufen und erlebt eine Überraschung 15.095
Laura Müller postet Liebesgeständnis und ihre Fans reagieren überraschend 1.389
Hunderte Briefe im Müll gefunden: Warf Briefträger diese einfach weg? 160
Marcelinho will von Karriereende nichts wissen: Hertha-Legende hat neuen Verein! 1.083
Rührend: Dieser Hund rettet in Australien zahlreiche von Buschbränden bedrohte Koalas! 1.501
Darum tragen diese Brautjungfern Hunde-Welpen auf dem Arm 574
Porsche 911 in luftiger Höhe plötzlich verschwunden 8.671
Guardiola zurück zum FC Bayern? Berater äußert sich klar! 953
Er soll sich über Bau von Bomben informiert haben: Spezialeinheit fasst Terrorverdächtigen 1.256
Fäkalien laufen aus Tiertransporter, Fahrer hat absurde Begründung 1.073
Großes Liebesgeständnis bei GZSZ! 1.024
Herrchen bewusst täuschen: Können Hunde lügen? 1.135