Mordfall Lübke: SEK stürmt Urlaubsfähren!

Harlesiel/Kassel - Bei einem SEK-Einsatz am Samstag auf zwei Nordseefähren soll mindestens ein Mann festgenommen worden sein.

Insgesamt zwei Fähren wurden durchsucht (Symbolfoto).
Insgesamt zwei Fähren wurden durchsucht (Symbolfoto).  © DPA

Wie der "hr" berichtet, soll dabei der Verdächtige im Mordfall Lübcke festgenommen worden sein, der bereits am Sonntag wieder aus dem Gewahrsam der Polizei entlassen wurde.

Der CDU-Politiker Walter Lübcke († 65) war am 2. Juni mit einer Schusswunde am Kopf auf der Terrasse seines Wohnhauses Wolfhagen-Istha bei Kassel entdeckt worden. Wiederbelebungsversuche blieben erfolglos.

Die zwei betroffenen Fähren konnten durch den SEK-Einsatz erst verspätet ablegen.

Eine Augenzeugin berichtete der "Bild" von zwei Männern und einer Frau, die abgeführt wurden. Offiziell bestätigt, wurde dies aktuell nicht.

Walter Lübcke starb an der Schussverletzung.
Walter Lübcke starb an der Schussverletzung.  © DPA

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0