Rücken gestreichelt und an die Brust gefasst: Frau im Rollstuhl sexuell belästigt!

Kassel - Am Dienstagabend wurde eine 40-jährige Frau am Hauptbahnhof in Kassel das Opfer einer abscheulichen und hinterlistigen Tat. Die Polizei sucht nun nach dem Täter.

Die Rollstuhlfahrerin konnte den Täter mit einer Ohrfeige in die Flucht schlagen.
Die Rollstuhlfahrerin konnte den Täter mit einer Ohrfeige in die Flucht schlagen.  © 123rf/ginasanders (Symbolbild)

Wie ein Sprecher der Polizeiinspektion Kassel am Donnerstag zu Protokoll gab, befand sich die Rollstuhlfahrerin gegen 20.15 Uhr im Eingangsbereich des Kasseler Hauptbahnhofes, als plötzlich ein Mann - zunächst von ihr unbemerkt - nah an sie herantrat.

Seine Anwesenheit bemerkte die Frau erst, als es schon zu spät war. Zunächst soll sie der Unbekannte am Rücken gestreichelt und dann ihre Brust begrapscht haben. Doch es kam noch schlimmer.

Nach seiner Fummel-Attacke soll sie der Gesuchte zu weiteren sexuellen Handlungen aufgefordert haben. Der Attacke entzog sich die 40-Jährige mit einer schellenden Ohrfeige, die sie dem Angreifer verpasste. Daraufhin flüchtete der Mann, der vom Opfer wie folgt beschrieben wurde:

  • Zirka 35 Jahre alt
  • korpulent
  • afrikanischer Herkunft
  • bekleidet mit einer schwarzen Jeans, einem grünen Pullover mit Aufschrift sowie einer dunklen Oberjacke.

Hinweise zur widerwärtigen Tat können unter den Rufnummern 0561/816160 und 0800/6888000 oder über www.bundespolizei.de an die Polizei weitergeleitet werden.

Die Polizei hofft nun auf Zeugenaussagen bei der Suche nach dem Täter (Symbolbild).
Die Polizei hofft nun auf Zeugenaussagen bei der Suche nach dem Täter (Symbolbild).  © 123rf/Jörg Hüttenhölscher

Titelfoto: 123rf/ginasanders (Symbolbild)

Mehr zum Thema Fahndung:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0