Polizei vermutet Nachtarbeiten an Documenta-Halle: Doch es ist ganz anders

Kassel - Zwei Jugendliche haben sich in Kassel wohl ihren Bauarbeitertraum erfüllt.

Die Polizei verfolgte die beiden Tunichtgute umgehend, konnten sie jedoch nicht dingfest machen (Symbolbild).
Die Polizei verfolgte die beiden Tunichtgute umgehend, konnten sie jedoch nicht dingfest machen (Symbolbild).  © 123RF

Polizisten erwischten in der Nacht auf Donnerstag zwei Jungs dabei, wie sie mit einem Bagger vor der Documenta-Halle unterwegs waren. Dies teilte die Polizei mit.

Zunächst vermuteten die Polizisten Nachtbauarbeiten. Stutzig aber machte sie der schnelle und ruckartige Fahrstil. Als sich die Streife für eine Überprüfung näherte, sprangen zwei Jugendliche aus dem Bagger und ergriffen die Flucht.

Ob es sich um einen Jungenstreich handelte oder die Jugendlichen das Fahrzeug stehlen wollten, könne nicht abschließend beurteilt werden, hieß es. Den Bagger hätten sie jedenfalls mit dem Schlüssel gestartet, den die Streife laut Polizei im Fahrzeuginneren fand.

Eine Fahndung nach den beiden verlief ohne Erfolg.

Titelfoto: 123RF